Zum Hauptinhalt springen
Thema: Manuel Sattig über den BMW i3 - Interview (IAA 2013) (1004-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Manuel Sattig über den BMW i3 - Interview (IAA 2013)

Antwort Nr. 1
Für mich ziemliches Blabla.
Ziemlich am Anfang wird behauptet, BMW würde Fragen beantworten, z.B. "wo lade ich". Einiges später dann wird von einer Pilotstrecke an der Autobahn gesprochen. Hm, ich glaube Tesla ist da ein paar Schritte weiter. Von BMW viel "wir wollen" und "wir werden" - unkonkretes Blabla. Tesla meldet "wir haben 2013 x Supercharger installiert und werden bis ende 2014 y SC auf Autohöfen haben".
Aber gut, immerhin: sie haben den I3! VW hat einen E-Up der ähnlich attraktiv ist, wie seinerzeit der 3l-Lupo für knapp DM30.000. Und kündigen seit glaube 2006 den Golf Hybrid an. Seitdem ist mein Prius 75.000km gefahren worden...

Re: Manuel Sattig über den BMW i3 - Interview (IAA 2013)

Antwort Nr. 2
Tja , Theorie und Praxis ...
Wenn die Hersteller im VDA Verband weiter so viel labern, machen andere das Geschäft.
Dann kann die DE Autoindustrie einpacken, das bedeutet viele Arbeitslose.
Und alles wegen blindem/arrogantem Missmanagement!