Zum Hauptinhalt springen
Thema: Gold für den BMW i3 beim German Design Award 2014 (983-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gold für den BMW i3 beim German Design Award 2014

Zitat
Gold für den BMW i3 beim German Design Award 2014

Weitere Auszeichnungen erhielt BMW Group Design für das BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé, die BMW R 1200 GS, den Film BMW Concept Ninety sowie für den K2 LTD BMW Powder Ride Ski.

Der Rat für Formgebung hat die Gewinner des German Design Award 2014 gekürt. Jedes Jahr ehrt die internationale Fachjury hervorragende Designleistungen mit dem angesehenen Premiumpreis. BMW Group Design wurde beim diesjährigen German Design Award gleich fünf Mal gewürdigt. Die höchste Wertschätzung „Gold“ gewann in der Kategorie „Transportation and Public Space“ der viel beachtete und rein elektrisch angetriebene BMW i3. In derselben Kategorie überzeugten auch die luxuriöse Studie BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé sowie die Neuauflage der Reiseenduro-Ikone BMW R 1200 GS. Beide erhielten die Auszeichnung „Special Mention“. Mit dieser wurden auch der BMW Concept Ninety Film in der Kategorie „Audiovisual and Digital Media“ sowie die besonderen Designqualitäten des K2 LTD BMW Powder Ride Skis, der in Zusammenarbeit mit dem Ski- und Sportartikelausrüster K2 und DesignworksUSA entstand, in der Kategorie „Lifestyle“ prämiert.

Die feierliche Preisverleihung findet am 7. Februar 2014 in Frankfurt im Rahmen der Messe „Ambiente“ statt.

Als Wettbewerb, der die hohe Designkompetenz der Teilnehmer unterstreicht, genießt der German Design Award international hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Dafür sorgt auch das Renommee seines Auslobers, des Rat für Formgebung, der seit 60 Jahren das deutsche Designgeschehen repräsentiert. Die unabhängige und international agierende Institution, unterstützt Unternehmen darin, ihre Designkompetenz effizient zu kommunizieren und zielt gleichzeitig darauf ab, das Designverständnis der breiten Öffentlichkeit zu stärken. Die 30-köpfige Jury des German Design Awards besteht aus anerkannten Designexperten, die sowohl aus der Wirtschaft, der Wissenschaft als auch der Gestaltungsindustrie kommen.

Der BMW i3 ist das konsequent nachhaltig gestaltete Fahrzeug für das urbane Umfeld einer Megacity: Rein elektrisch angetrieben und maßgeschneidert für die Anforderungen einer nachhaltigen und emissionsfreien Mobilität verkörpert es eine intelligente Art der Fortbewegung. Das Fahrzeug ist ein ganzheitlich stimmiges Konzept; jedes Detail ist auf seinen Einsatzzweck hin optimiert. Das inspirierende, zukunftsorientierte Design des BMW i3 macht dies in zahlreichen Facetten erlebbar. Es visualisiert authentisch die innovative Technologie des Fahrzeuges und übersetzt Werte wie Leichtigkeit, Sicherheit und Effizienz auf das Exterieur- und Interieurdesign.

BMW und Pininfarina sind zwei der traditionsreichsten Namen im Automobilbau. Sie stehen gleichermaßen für Spitzentechnologie und Stil, Dynamik und Ästhetik. Mit dem BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé präsentieren die beiden Unternehmen das Ergebnis ihrer ersten Kooperation. Das Einzelstück ist die exklusive Interpretation eines luxuriösen BMW Coupés durch die Augen von Pininfarina. Die Designteams schufen in enger Zusammenarbeit eine neue, charaktervolle Persönlichkeit für die luxuriöse Oberklasse: Typisch BMW, geprägt von der feinen Handschrift Pininfarinas.

Mit der gelungenen Kombination aus einer unverwechselbaren Formensprache und einer athletischen Offroad-Statur überzeugt zudem die BMW R 1200 GS. Durch ihr GS-typisches BMW Motorrad Design steht die Neuauflage der beliebtesten Reiseenduro der Welt beispielhaft für die stilistische Perfektionierung einer Motorrad-Ikone.

Der Film BMW Concept Ninety zeigt die Entstehungsgeschichte des gleichnamigen Motorrads, das anlässlich des 90-jährigen Jubiläums von BMW Motorrad gemeinsam mit der renommierten Custom Bike-Manufaktur „Roland Sands Design“ gestaltet wurde. Die Karosserie der exklusiven Reminiszenz an die BMW R 90 S entstand in Handarbeit. Es ist eine modern interpretierte Rückbesinnung auf die Essenz des Motorrads: der Einklang von Mensch und Maschine – pur und emotional.

Der K2 LTD BMW Powder Ride Ski steht für Agilität, Wendigkeit und Performance auf der Piste. Gestaltet wurden die sportlichen Ski von DesignworksUSA, einer 100-prozentigen Tochterfirma der BMW Group, in Zusammenarbeit mit dem Ski- und Sportartikelausrüster K2. Zentrales Motiv ist ein roter Fuchs, der sich elegant über die gesamte Länge des Skis streckt. Das Thema der aufsehenerregenden Farben, Materialien, Formen und Grafiken auf der Skioberfläche basiert auf dem BMW Concept K2 Powder Ride, einem einzigartigen Show Car für alle Wintersport Enthusiasten. Betont wird dies unter anderem durch den prägnanten X-förmigen Linienverlauf.

Schon im letzten Jahr wurde die einzigartige Qualität des BMW Group Design mit dem German Design Award gewürdigt. So zählte das elegante BMW 6er Cabrio in der Kategorie „Transportation and Public Space“ zu den Gewinnern. Der BMW 1er sowie die Husqvarna Nuda 900 R erhielten für ihre besonders gelungenen Designaspekte die Auszeichnung „Special Mention“.

Quelle: BMW Pressemitteilung vom 21.10.2013

Re: Gold für den BMW i3 beim German Design Award 2014

Antwort Nr. 1
Nun ja, über Geschmack soll man nicht streiten. Aber den I3 für gutes Design auszuzeichnen
ist eine Lachnummer.  :icon_doh: :icon_no_sad: :nrv:
BMW ist nicht zufällig Sponsor...?  ;D

Tschau
Gutsch
;)

Re: Gold für den BMW i3 beim German Design Award 2014

Antwort Nr. 2
Das beste sind die Türen. Die hinteren Türen gehen nur auf, wenn die vorderen Türen geöffnet werden  :icon_no_sad:

Re: Gold für den BMW i3 beim German Design Award 2014

Antwort Nr. 3
Das ist aber doch meine ich bei allen Fahrzeugen ohne B-Säule so, weil die hintere Tür die Versteifung übernehmen muss, z.B. beim Mazda RX8, oder?  :-/  Ford war da beim B-Max innovativer, dessen hintere Schiebetüren lassen sich wohl auch so öffnen (zumindest laut Fotos), und ne B-Säule hat er trotzdem nicht.