Zum Hauptinhalt springen
Thema: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein (1176-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Zitat
11.05.2010
Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Der weltgrößte Autohersteller Toyota ist trotz des Rückrufs von Millionen von Autos im abgelaufenen Geschäftsjahr in die Gewinnzone zurückgekehrt. Zum Bilanzstichtag 31. März fuhr der Branchenprimus einen Betriebsgewinn von 147,5 Milliarden Yen (rund 1,23 Milliarden Euro) ein nach einem Vorjahresverlust von 461 Milliarden Yen (3,83 Milliarden Euro), wie Toyota am Dienstag bekanntgab. Dazu hätten Kostensenkungen beigetragen. Der Umsatz sank hingegen um 7,7 Prozent auf 18,95 Billionen Yen (158 Milliarden Euro).
Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Toyota mit einem weiteren Anstieg des Betriebsgewinns auf 280 Milliarden Yen. Der Umsatz dürfte sich demnach auf 310 Milliarden Yen belaufen. Toyota hatte nach einer beispiellosen Pannenserie weltweit mehr als acht Millionen Autos zurückrufen müssen, um Gaspedale und Fußmatten in den Fahrzeugen richten zu lassen. Wegen kurzzeitig aussetzender Bremsen mussten außerdem fast eine halbe Millionen Hybridautos in die Werkstätten. (dpa)


Quelle: heise Autos

Re: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Antwort Nr. 1
Wer hätte das vor ein paar Monaten noch gedacht!  :wldn:

Allerdings passen die Kostensenkungen nicht ganz in meine Vorstellung von Toyota.  ::)
Zum Sparen ist meiner Meinung nach der falsche Zeitpunkt. Momentan wäre eher Qualität angesagt.
Irgendwie erinnert mich das an die Opel-Zeiten in den 90ern. Sparen und gleichzeitig den jahrelang aufgebauten Ruf ruinieren geht sehr schnell.

Aber vielleicht sind die Kostensenkungen ja ganz woanders erreicht worden. z. .B. beim Vorstand  ;)

Re: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Antwort Nr. 2



Aber vielleicht sind die Kostensenkungen ja ganz woanders erreicht worden. z. .B. beim Vorstand  ;)


Ja, klar tweety und die Erde ist eine Scheibe. Aber
vielleicht hast Du recht und die Vorstände in Japan
sind nicht so gierig wie in Europa.

MfG

Lars

Re: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Antwort Nr. 3
Ja, wie, die Erde ist KEINE Scheibe?   ;D

Die Vorstände in Japan sind meines Wissens nach schon schlechter bezahlt, als die deutschen Spitzenmanager. Nur ca. das 20fache eines Arbeiters, im Gegensatz zu dem 70fachen bei deutschen AGs. Schlecht bezahlt ist grundsätzlich schon sehr relativ.  ::)
Ob allerdings dann Kostensenkungen in diesen Ausmaßen genau in diesem Bereich möglich sind? Ich vermute eher nicht.
Also wird mein Augenzwinkern vermutlich (und auch leider) Dir recht geben, und die Kosteneinsparung bekommen doch eher die Kunden zu spüren.  ::)


Re: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Antwort Nr. 4
Zitat
Toyota Motor Corporation macht 1,6 Milliarden Euro Gewinn  Auch Toyota Deutschland kann sein Ergebnis verbessern

11.05.2010

Tokio. Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute in Tokio ihren Jahresabschluss für das letzte Geschäftsjahr (1.4.2009 – 31.3.2010) vorgelegt. Der Konzernumsatz, verglichen mit dem Vorjahresergebnis, ging um 7,7 Prozent auf 18,95 Billionen Yen (144,67 Mrd. Euro*) zurück. Das Betriebsergebnis stieg von – 461 Milliarden Yen (-3,20 Mrd. Euro) auf 147,5 Milliarden Yen (1,25 Mrd. Euro). Während TMC noch im Vorjahr ein negatives Ergebnis von 437 Milliarden Yen (3,03 Mrd. Euro) hinnehmen musste, konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder ein Reingewinn von 209,4 Milliarden Yen (1,60 Mrd. Euro) verbucht werden. Zu dem positiven Ergebnis beigetragen haben unter anderem die umfangreichen Sparmassnahmen sowie die Reduktion der Fixkosten.

TMC-Präsident Akio Toyoda: „Ich möchte besonders unseren Händlern und Zulieferern danken, die mit vollem Einsatz dafür gesorgt haben, dass unsere Kunden mit Fahrzeugen versorgt werden konnten. Ebenso möchte ich allen unseren Mitarbeitern hier und an allen Standorten weltweit für ihre ausgezeichnete Zusammenarbeit danken. Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass das Unternehmen so bald wie möglich wieder zu alter Stärke zurückkehrt.“

Im abgelaufenen Geschäftsjahr verkaufte der Toyota-Konzern insgesamt 7,24 Millionen Fahrzeuge, das sind 330.000 weniger als im Jahr davor. Die Verkaufszahlen waren in den meisten Märkten nur leicht rückläufig, in Japan und Asien legten sie sogar leicht zu. Das Betriebsergebnis der einzelnen Regionen stieg im Vergleich zum Vorjahr an und lag bis auf Japan und Europa im positiven Bereich.

Auch Toyota Deutschland (TDG) konnte sein Ergebnis zum Vorjahr verbessern. So stieg der Umsatz leicht um 1,1 Prozent auf 1,84 Milliarden Euro. Das Ergebnis nach Steuern lag bei – 5,27 Millionen Euro, im Vorjahr lag das Ergebnis noch bei einem Verlust von 17,2 Millionen Euro. Im abgelaufenen Geschäftsjahr kamen insgesamt 117.487 Fahrzeuge (PKW) in die Zulassung, das sind 8,6 Prozent mehr als im Vorjahr.
TMC schätzt, dass die konzernweiten Fahrzeugverkäufe im folgenden Geschäftsjahr leicht ansteigen und bei 7,29 Millionen Fahrzeugen liegen werden. Basierend darauf geht TMC davon aus, dass der konsolidierte Umsatz bei 19,2 Billionen Yen (153,6 Mrd. Euro**) liegen wird mit einem Reingewinn von 310 Milliarden Yen (2,48 Mrd. Euro).

Die Darstellung der konsolidierten Ergebnisse erfolgt nach U.S. GAAP. Weitere Informationen zum Geschäftsjahresabschluss von TMC sind zu finden unter:
http://www.toyota.co.jp/en/ir/financial_results/2010/index.html

*Der zugrunde liegende Wechselkurs für das abgelaufene Geschäftsjahr: 1€ = 131 Yen
** bei einem angenommenen Wechselkurs von 1€ = 125 Yen


Toyota Pressemitteilung

Re: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Antwort Nr. 5

Aber vielleicht hast Du recht und die Vorstände in Japan
sind nicht so gierig wie in Europa.


So ist es.
290'000,– Euro Jahresgehalt für den Vorstandsvorsitzenden (Stand 2007) – dafür
muss Herr Ackermann gerade mal knapp zwei Wochen arbeiten ...

Chris

Quellen:
Geheimnisse eines Giganten. NZZ Folio 10/2007
Ackermann erhält 9,55 Millionen Jahressalär. heute.de, 16.3.2010


Re: Toyota fährt trotz Rückrufdebakels wieder Gewinne ein

Antwort Nr. 6
Ja, schade das , das nicht auch bei uns so gang und gäbe
ist sondern irgendwelche Phantasiesummen von 2,5Mio,
plus Gratifikation, plus Umsatzbeteiligung, plus Mindest-
abfindung von drei Jahresgehältern.

MfG

Lars