Zum Hauptinhalt springen
Thema: ABB baut in den Niederlanden ein Schnellladenetz für Elektroautos auf (446-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ABB baut in den Niederlanden ein Schnellladenetz für Elektroautos auf

Zitat
In den Niederlanden soll ein Netz aus 200 Schnellladestationen für Elektroautos entstehen, die Stromtankstellen sollen im Abstand von ca. 50 Kilometern zueinander an den Autobahnen installiert werden.


Zitat
Die Ladesäulen liefert der Schweizer Konzern Asea Brown Boveri (ABB), jede Säulen vom Typ Terra 52 und Terra 53 liefert eine Leistung von 50 Kilowatt – so soll ein Elektromobil in 15 bis 30 Minuten aufgeladen werden können.

Der Strom wird unter anderem durch Solarzellen auf dem Dach erzeugt, ansonsten verfügen die Stromtankstellen über eine Anbindung an das Stromnetz, so dass auch in der dunklen Jahreszeit genug Strom zur Verfügung steht.


http://www.mein-elektroauto.com/2013/07/abb-baut-in-den-niederlanden-ein-schnellladenetz-fur-elektroautos-auf/10231/

Tja wenn wundert es wenn die Plug in und Elektroautos in Niederlande durch gute Subvention verkaufen gut. Schätze mal Frankreich und Norwegen wird das auch bald los gehen mit solchen Ladestationen an Autobahnen wenn die auch weiter so viele Elektroautos verkaufen. Dänemark könnten auch mal so ein Land werden die ja Kontingenz jetzt Umstrukturieren alles in Land.

Tesla sie bekommen Konkurrenz in Europa mit ihren Schnelladerstationen ^^

Schade das RWE, Vattenfall ect. keine Interesse daran haben, den würden sie so was voran treiben werden mehr E-Autos gekauft oder Plug in was den Strombedarf deren Netze/Ladeanbietung erhöht wo durch Sie mehr Strom absetzten können, damit sie dann auch mehr Verdienen.

Re: ABB baut in den Niederlanden ein Schnellladenetz für Elektroautos auf

Antwort Nr. 1
Ein Schnellladenetz sollte auch für Deutschland zu machen sein. Die Installation an Pilotstrecken wie der A9 ist nur der erste Schritt.

RWE hat bis jetzt ca. 40% aller Ladesäulen installiert und will diese mit anderen Anbietern national und international vernetzen, da kann man nicht von fehlendem Interesse sprechen.

Es könnte mehr sein. Ausgehend von dem Ökostromangebot in Deutschland ist das Angebot nur Mittelmaß.

Re: ABB baut in den Niederlanden ein Schnellladenetz für Elektroautos auf

Antwort Nr. 2
Hallo,

Nachdem die PIP immer mehr in den Focus der Hersteller geraten und es auf absehbare Zeit wohl mehr PIP als reine E-Autos geben wird, halte ich Ladestationen an P+R Parkplätzen, in Parkhäusern und Einkaufszentren für sehr viel sinnvoller. Da reichen auch Stationen mit normaler Ladung.
Die Versorgung mit Schnellladestationen entlang den Autobahnen macht nur Sinn, wenn es Autos mit entsprechend hoher Reichweite gibt, die überhaupt schnellladefähig sind. Da sind wir aber noch sehr weit davon entfernt.