Zum Hauptinhalt springen
Thema: Bremsscheiben verschlissen (18349-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 210
Ich verstehe auch nicht, warum Toyota bei den Hybriden nicht generell Trommelbremsen verwendet. Aber damit müssen wir halt leben. Toyota scheint das auch nicht zu ändern.

Die Probleme bei BEVs und HEVs mit den Bremsen hinten scheint auch VW mitbekommen zu haben. Der angekündigte VW ID.3 soll hinten Trommelbremsen haben. M.E. die richtige Entscheidung.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 211
generell trommelbremsen hinten? scheint eher ein problem beim yaris zu sein
bei meinem p3 sahen die bremsen vorne und hinten beim verkauf- knapp 100000 km- noch genau so aus wie hier bei über 70000 km.
2 Jahre und 80.000km mit P3

beim p4 auch alles im grünen bereich
hier die bilder der bremsscheiben des 2 jahre alten prius 4
xose



Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 212
Oops. Für einen 2 Jahre alten Prius 4 hätte ich glänzendere Bremsscheiben erwartet. Oder täuschen die Fotos? Evtl. braucht man eine höhere Auflösung, um das zu bewerten. Mag sein.

Ich vermute mal, dass Du Deinen Prius 3 auch nicht so wie Knauser seinen Yaris Hybrid gefahren bist. Ich selbst habe bei meinem Yaris Hybrid auch keine wirklichen Probleme mit den hinteren Bremsscheiben. Sie haben jetzt 5,5 Jahre gehalten. Sehen nicht prickelnd aus, aber verglichen mit Kausers Yaris Hybrid immer noch Top in Form. Mal sehen, was bei 7-Jahre TÜV passiert. Aber ich fahre auch mit 4,9 Liter pro 100 km über die letzten 5 Jahre. Knauser mit fast unglaublichen 3,3 Liter pro 100 km. Hätte nie gedacht, dass man über mehrere Jahre Sommer und Winter so sparsam fahren kann.

Ich bin allerdings der Meinung, dass Toyota die Bremsanlage so auslegen sollte, dass man auch sparsam fahren darf. Insofern wären Trommelbremsen angebracht. Aber ich vermute, dass Toyota denkt, dass es mehr Kunde gibt, die einen Yaris Hybrid mit Bremsscheiben hinten toller finden als ein Yaris Hybrid mit Trommelbremsen. Bei Leichtmetallfelgen, die ja in Mode sind, sehen Bremsscheiben hinten in der Tat auch besser aus.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 213
Bei meinem vorigen Auto bin ich wegen der Bremse an der Hinterachse bei ca. 80.000km nicht durch den 1. TÜV gekommen.
Die neue Bremse bin ich dann problemlos gefahren bis ich den Wagen mit > 200.000km verkauft habe.
An der Vorderachse war ein Wechsel bei ~160.000km nötig.
Das war kein Toyota  ;)

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 214
die bilder täuschen, die bremsen sahen so nach dem waschen des radkastens aus. bei jedem reifenwechsel, den ich selbst mache,
werden die bremsleitungen, bremssättel und führungsbolzen/bremssättel mit druckluft gereinigt und mit pflegemittel behandelt, die  führungsbolzen mit schmierstoff.

knausers fahrweise und die notwendige, erforderliche pflege der bremsen hat konsequenzen ;)
so heruntergekommene bremsen sieht man selten. bei der wartung sparen, extrem langsam fahren nur um ein paar zehntelliter sprit auf hundert kilometer zu sparen? jeder wie er möchte,  glücklicherweise zahlen die rechnung ja nicht andere.
xose


Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 215
Der angekündigte VW ID.3 soll hinten Trommelbremsen haben. M.E. die richtige Entscheidung.
Nun ist der entscheidende Unterschied, dass der iD.3 elektrischen Hinterradantrieb hat. Da kann die Bremsanlage an der Hinterachse deutlich schwächer dimensioniert werden, da sich in Ergänzung zur mechanischen Bremse antriebsseitig erhebliche Bremsmomente realisieren lassen. Wo das nicht der Fall ist, wie bei den frontgetriebenen HSDs, wird man ab einer gewissen Fahrzeugmasse hinten generell Scheibenbremsen antreffen. Nur entsprechend leichte Klein- und Kleinstwagen weisen heutzutage noch Trommelbremsen hinten auf.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 216
Selbst die neue Zoe von Renault hat neuerdings Scheibenbremsen hinten...

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 217
Ich habe jetzt das 1.x die Räder selbst getauscht.
Hier habt ihr Fotos.

Shared album - Daniel Hommes - Google Photos

Hier steht etwas dazu Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen - PRIUSforum und folgende.

Das warum im Wald steht hier:
Reisender sein Yaris Hybrid - PRIUSforum
Ich werde es beobachten und berichten.
Und doch bleibt eins, selbst wenn ich alle 2 Jahre zum TÜV hinten neue Bremsen brauchen würde.
Das ist immer noch billiger, als das Benzin was ich durch den Ausp schiebe = sage nicht ich, sagt mir die Auswertung bei Spritmonitor. Für mich als Vielfahrer ändert sich durch das Bremsen hinten wechseln nicht viel. Für Wenigfahrer ist das was ganz anderes. Die können sich richtig ärgern.

Was ich aber immer wieder zu bedenken geben möchte:
Kein Auto was ich seit Monaten angucke, die stehen alle rum, meiner wird gefahren hat so schlechte Bremsscheiben wie meiner. Mir geht es nicht um das wenig Bremsen. Mir geht es um das rum stehen und gefahren werden. Ich bin in 3 Jahren fast 100.000 km gefahren. Das ist 10x so viel, wie je mit einem Auto zuvor.

Werde euch berichten.
Übrigens nie und bei keinem Auto jemals zuvor habe ich irgendwelche Bremsen gängig machen lassen.
Die wurden auch nicht so viel gefahren. Und trotzdem immer durch den TÜV gekommen. In Sachen Auto hat sich seit dem Umstieg auf Hybrid bei mir viel geändert. Zum positiven und zum nachdenklichen.

P.S. Die geschlossenen Radkappen bringen jetzt aber schon etwas. Das sieht man. Ich bin gespannt auf den Winter und auf den TÜV Ende September 2019.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 218
Selbst die neue Zoe von Renault hat neuerdings Scheibenbremsen hinten...
Habe ich auch kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen.

Ich finde es schon absurd, dass Toyota ein sparsames Auto verkauft, was sparsame Fahrer anlockt, die dann allerdings Probleme mit der Bremse bekommen, wenn sie sparsam fahren.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 219
Das warum im Wald steht hier:
Reisender sein Yaris Hybrid - PRIUSforum
Ich werde es beobachten und berichten.
Bei allem Verständnis, aber das kommt mir langsam suspekt vor. Möchte niemandem zu nahe treten, aber man kann es sicher übertreiben. Die vom Wachturm lass ich auch immer vor der Tür stehen. Und das Thema ist ja nun langsam versch...
PS. soll verschlissen heißen.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 220
Mir erschließt sich nicht, warum manche es sich antun, ein für sie uninteressantes Thema zu lesen.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 221
@N1301 ich habe im Priusforum alles mögliche quer verlinkt. Nun können sich User hier und dort ein Bild in beide Richtungen machen. Reisender sein Yaris Hybrid - PRIUSforum

Wo ich meine Räder Wechsel. Ist doch meine Sache.
Ich habe eine Mietwohnung,
keine Möglichkeit das vorm Haus zu machen, alles vermietete Parkplätze
Dort wo mein Auto steht sind überall abschüssige Straßen, ist etwas gefährlich
Es ist überall Kopfsteinpflaster,
Es ist alles offen, es war den Tag sehr windig

Wenn ich denn nun mit Werkzeug im Kofferraum, an die nächste Tankstelle fahre, dann einfach ein Stück weiter auf eine sehr wenig befahrene Landstraße fahre. Eine Stelle finde die:
-asphaltiert
-eben
-kein Wind
-kühl
-keine Zuschauer

Hat. Dann war das den Moment besser meine Räder zu wechseln.
Du hast soweit ich weiß ein Einfamilienhaus oder lässt es in der Werkstatt machen, weil du das Geld zur Verfügung hast.
Und? Wo ist der Bus? Mit den Menschen drin, kennst du John Wayne? Wayne interessiert deine Kritik an meinen Beiträgen?

Nur weil, ich so offen und ehrlich bin und zeige wo ich das gemacht habe :icon_doh:

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 222
Getroffene Hunde bellen - so das Sprichwort. Zur Beruhigung: Wohne zur Miete ohne Garage, Reifen im Keller  und die werden, so wie das jeder Knauser (Pfennigfuchser :-D ) macht 2x im Jahr eigenhändig vor der Haustür gewechselt. Nur mit einem Unterschied: Bei mir ist es vor dem Haus eben und dafür im Wald abschüssig. Man muß aus seinen Wohnverhältnissen eben das beste machen. :-)

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 223
@Knauser
Hab mir gerade mal die Bilder von Deinen Bremsscheiben angeschaut. Die schauen echt sehr schlecht aus was das Tragbild angeht.
Vermutlich sind sie weit von der Verschleissgrenze weg. Wenn Ja, hast Du schonmal darüber nachgedacht die Scheiben abdrehen zu lassen?
Das machen noch manche kleinen freien Werkstätten. Ist günstiger als neue Scheiben und Beläge. In Deinem Fall evtl. sogar sinnvoll.

Antw.: Bremsscheiben verschlissen

Antwort Nr. 224
Mir erschließt sich nicht, warum manche es sich antun, ein für sie uninteressantes Thema zu lesen.

@bgl-tom Für mich sind viele Themen hier interessant. Zuerst lese ich den Titel. Hier zB "Bremsscheiben verschlissen". Dieses Thema geht mich als interessierten Autofahrer etwas an. Ich kann leider zu Beginn nicht absehen, welchen Verlauf ein Thema nehmen wird. Also gehe ich anfangs immer davon aus, dass alles interessant ist und meinen Horizont erweitern wird. Manche Themen kann ich nicht einfach für mich als uninteressant markieren, weil mir das eine oder andere missfällt.

Nur mal angenommen, ein Titel hieße "Leid und Leben mit meinem Auto". Dann würde ich es nicht lesen. Ich vermutete aus dem Titel, dass es nicht nur um ein Auto, sondern einen Menschen und Emotionen geht.

Für manches in diesem Beitrag habe ich keine Aufmerksamkeit. Vieles ist in seiner Gesamtheit zu verstehen. Es gibt Verknüpfungen. Ich finde es schade, wenn es sich einfach nicht mehr gut liest. Also reduzieren wir es auf das Thema Bremsscheiben.

Wirklich prima finde ich den letzten Tipp von @Mombi  . Das hat mich aufhorchen lassen. Sachlich und pragmatisch. Wertvoll. Das merke ich mir, weil es mir wirklich weiter hilft.