Zum Hauptinhalt springen
Thema: Scherbe vs Reifen - 1:0 (657-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scherbe vs Reifen - 1:0

HAllo liebe Piloten,
am Samstag hatte ich die erste Panne mit einem Reifen seit ich denken kann.
Eine Glasscherbe hatte sich erdreistet meinen Reifen rechts vorn zu perforieren - böse Scherbe!
War mir beim Einsteigen nicht aufgefallen und so fuhr ich erstmal gemächlich 150m mit leichtem rechtsdrall. Aufgrund der Witterung (Saukalt), dachte ich zuerst da ist die Bremse festgefroren. also erstmal krätiger bremsen. Brachte aber keine Besserung. OK. Musste ich doch anhalten und dann der gang ums auto..... :-o oh no!
Parkplatz aufsuchen, Wagen aufbocken. Fußbremse an - nicht vergessen. Wahlhebel in N und los ging die Suche...
Ein fast unauffälliges aber unförmiges Loch war die Ursache.

Zum Glück war mein Onkel im selben Ort ansässig und er hat ne Autowerkstatt - man muß ja auch mal Glück haben :silvester-sign_space:
Er fixte das Loch mit einem selbstvulkanisierenden Gummistreifen  :icon_altes_eisen: und mittels seines Kompressors gab es wieder Luft.
Hat ne Halbe Stunde gedauert, bei -5 Grad und steifer Briese. :wldn:

Trotzdem mal ne Frage in die Runde. Hat jemand von Euch mal das Originale Reifen-Reparaturset einsetzen müssen? Die milchige Flüssigkeit, die mit dem Kompressor direkt in den Reifen gefüllt wird?
Falls ja, hat das Zeug gehalten?
Und was hat das Refill gekostet?   (Mein Reparaturset muss 2014 erneurt werden... also gar nicht so weit weg....)
Letzte Frage: hat jemand den Kompressor schon mal ohne die "Anzapfung" des Flüssigkeitsbehälters verwendet?


 Jorin hat einen Smiley-Code bereinigt.

Re: Scherbe vs Reifen - 1:0

Antwort Nr. 1
Von der Verwendung des Reifendichtmittels im Rep. Set kann ich nur abraten.
Verwendung nur im absoluten Notfall!

Das Zeug klebt nachher auch an der Felge, und muß vor Montage eines neuen Reifens entfernt werden.
Zumindest an den dichtenden Flanken der Felge.

Ob der Kompressor auch so pumpt, keine Ahnung . Probier es doch mal aus....
Der ADAC hat diese Dichtmittel auch mal gestetet, ewig sind die nämlich auch nicht haltbar.