Zum Hauptinhalt springen
Thema: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT (6158-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 15
Wie immer, toller Bericht mit guten Fotos. Danke.  :icon_bravo2:
Nur interessehalber: Gibts bei dem 3008 auch eine Sprachsteuerung?
Herzlichen Gruß Markus              

Prius III Exe EZ 12/12 und Auris Edition S Plus EZ 05/17
bis 12/12: Prius II Sol mit Navi + Rückfahrkamera EZ 04/07

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 16
Zitat
EMPFANGEN VON SMS: Mit dem integrierten Telefon kann WIP Com 3D empfangene SMS-Nachrichten dank der Sprachsynthese auch lesen. Aus Sicherheitsgründen dürfen SMS-Nachrichten nur bei stehendem Fahrzeug vom Fahrer gelesen und geschrieben werden.

Selbstverständlich haben Sie bei einem so hohen Ausstattungsniveau auch die Möglichkeit, Ihre Anrufe über Spracherkennung oder den Bedienhebel am Lenkrad zu verwalten. Außerdem können Sie auf das gewohnte Verzeichnis Ihres Mobiltelefons zugreifen.

SPRACHERKENNUNG: Nennen Sie einfach die Nummer Ihres Gesprächsteilnehmers (Einzel- oder Zehnerziffern). Schon wählt ihr integriertes Telefon automatisch seine Nummer.

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 17
Ich kann es bei jedem Fahrbericht nur wiederholen: Danke für deine Mühe.
Der Antrieb und das Äußere würde mir garnicht gefallen, aber der Innenraum ist optisch ein Highlight und der Wagen bleibt trotz Hybridtechnik praktisch - man sieht, dass man sich dort ernsthaft Gedanken über die Nutzbarkeit (z.B des Kofferraums durch die untere Klappe) gemacht hat.

Sorry für OT, aber:
Sag mal Jorin, wann kommt eigentlich der Fahrbericht mit dem Porsche Panamera Hybrid?  :icon_herzen02:
Da wär ich gern dabei.
Hab mich selbst noch nicht getraut, bei Porsche in Chemnitz anzufragen - obwohl es mich ohne Ende reizt.


Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 19
Hallo Jorin,

:icon_danke_ATDE: - sehr netter Fahrbericht.

Kleine Korrektur: BT-Streaming geht bei den WIP COM 3D leider nicht

Ich finde mich einigermaßen gut mit der Sprachsteuerung zurecht - auch ohne es "angelernt" zu haben, und auch wenn die von mir verwendete Sprache zwar meine tägliche, aber nicht eben meine Muttersprache ist.
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 20

Ein Super Test. Die Ausführlichkeit der Tests gefällt mir sehr gut, zudem auch mit vielen aussagekräftigen Bildern ergänzt. Da finden sich sicher auch die Hersteller gut wieder (im Gegensatz zu manchen "Tests" in Printmedien, die kaum 3 Absätze verlieren, wie sich das Auto tatsächlich fährt).


Interessanter Bericht.

An sich ein Wagen mit toller Technik, die sogar recht anständig zu funktionieren scheint. Aber nach dem Bericht habe ichn klar das Gefühl, dass man mit dem reinen Diesel letzten Endes besser bedient wäre. Schade eigentlich.


Das Gefühl habe ich auch. Dann gibts sicher auch einen vollwertigen Allrad (was ich als Pluspunkt empfinden würde). Was denkt Ihr spart der Hybrid hier gegenüber der konventionellen Variante? So ein Literchen?

Gruß,
Alex

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 21
Hallöchen,

Auf den Heimatmarkt - der für PSA leider allzu wichtig ist - ist der 3008 mit 163 PS und 6-Gang-Automatik TOT, STEINTOT, abgestorben.

Warum?

Bei der Anschaffung 1500 EUR Öko-Malus, lebenslang höhere Steuern und dann eine Nicht-Verkaufbarkeit.

Den 3008 HYbrid4 dagegen  :icon_jump: : 4.000 EUR Öko-Bonus vom Staat, dazu noch weitere 4.000 EUR, die von PSA zugesteuert werden.

Wer's anonymer mag nimmt ein 508 HYbrid4 - die Passat Limousine der Franzosen. Kofferraum nicht üppig, aber immerhin mehr als der Jetta Hybrid, und mit den selben Vorteilen wie der 3008 HYbrid4 kombiniert.

Und - es gibt einige nette Sachen (kurvenadaptives Bi-Xenon-Licht) die man für den 3008 HYbrid4 nicht kriegt.

Und trotzdem ist PSA eigentlich schon im Eimer - Schade  :icon_sorry2: .
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 22
Schön, das mit dem Bonus.
Da haben Frankreich und Peugeot wohl etwas gemeinsam. Beide leiden unter ähnlichen Problemen...

Nur das ganze "Öko" zu nennen ist dann etwas makaber, sofern der Rußfilter tatsächlich fehlt.

Bei unserem letzten Parisbesuch war auffällig, dass an vielen Taxiständen nur noch jedes 10. Auto (!) aus französischer Produktion war. In der Provinz ist der Marktanteil sicher höher, aber dafür sind die Autos dort auch älter.

Gruß,
Alex

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 23
Hallo, bin neu hier und möchte mal ein wenig die Lanze für den Peugeot Hy4 brechen.
Hab mir nach langem hin und her den Peugeot 3008 Hy4 gekauft, jetzt nach ca. 20.000km auf dem Tacho kann ich nur sagen - bisher tiptop (und sofort dreimal auf Holz klopfen - ist halt doch ein Franzose und man weiß ja nie  :-) bisher Audi, VW und Saab gefahren).

Ich bin schon lange Diesel-Fahrer, habe viele Probefahrten gemacht, z.B. mit dem Prius-Benziner kam ich nicht zurecht. Ungewohnt brummig, zu wenig Drehmoment. Ich fahre auch einiges an Autobahn und Landstraßen da möchte ich einfach mal Vorschub haben - und den hat der 3008, nicht so wie mach anderer in der Gewichtsklasse (z.B.  Audi A4 - Diesel) aber voll ausreichend.
Platz passt, Komfort passt, 2 Kinder und Urlaub geht wunderbar. Außerdem rollt er schön leise und entspannt durch die Stadt und durchs Dorf. Das Automatikgetriebe tut seinen Dienst ganz gut, es gibt aber Bessere.

Das Auto ist für Hybrid-Einsteiger aus dem Diesel-Kreis eine echte Alternative. Mit der Einschränkung, die stimmt leider auch, es ist noch kein Verbrauchswunder - ich konnte meinen Verbrauch aber um min. 1,5l/100km gegenüber vorher drosseln - immerhin ohne große Umgewöhnung bei jetzt stärkere Maschine und gleichem Gewicht und größerer Front.
Und ich könnte, wenn ich wollte, mir wieder eine Anhängerkupplung dranschrauben lassen, brauche ich zurzeit aber nicht - aber immerhin es geht!

Meine Frau und die Kinder lieben das Auto, was will man mehr als zufriedene Beifahrer...

Grüsse


Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 24
Herzlich Willkommen und Danke für Deinen Erfahrungsbericht!  :icon_charly_willkommen:
Herzlichen Gruß Markus              

Prius III Exe EZ 12/12 und Auris Edition S Plus EZ 05/17
bis 12/12: Prius II Sol mit Navi + Rückfahrkamera EZ 04/07

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 25
Dem schließe ich mich an. Der 3008 H4 hat durchaus seine Vorzüge. Der Innenraum ist deutlich hochwertiger (nee, auf diesen modernen Blödsinn mit "wertiger" lass ich mich nicht ein!), das Platzangebot ist gut, das HUD angenehmer als beim Prius. Schön, dass du zufrieden bist. Ich würde mich über weitere Berichte und Erfahrungen der nächsten Wochen, Monate und Jahre freuen.  :-)

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 26
Ich habe die Erfahrungsberichte in diesem Forum sehr interessiert gelesen, bevor ich mich zum Kauf eines Peugeot 3008 Hybrid4 entschloss.
Auch in anderen Foren habe ich Informationen gesucht.
Der große Fahrbericht/Test hat mich dazu gebracht, mich mit dem Hybrid 4 näher zu beschäftigen.
Ich fahre seit 1999 Peugeot Diesel Fahrzeuge (306 HDI Break und 2 307 HDI SW) und suchte in diesem Jahr ein Nachfolgefahrzeug.
Da wir nur noch 2 Personen mit Hund sind und ein Fahrzeug mit höherer Sitzposition suchten schauten wir uns mehrere Fahrzeuge an und stießen auf den 3008 als "Crossover" - einem Kompromiss aus einem normalen 308, dem 308 SW und einem SUV wie dem 4008.
Es war keine Liebe auf den ersten Blick - es hat etwas gedauert, bis wir uns mit der Form des 3008 angefreundet haben.
Im Mai 2013 war es dann so weit, nach einer ausführlichen Probefahrt mit dem 3008 Hybrid 4, kauften wir einen Vorführwagen mit Vollausstattung (inklusive Lederausstattung/Einparkhilfe vorn u.a.) EZ 02/2013 mit ca 4000km - seitdem sind wir ca. 9000km gefahren (inklusive eines ausführlichen Urlaubs in England)
Die Erfahrungen:
Das Fahrzeug ist sehr gut verarbeitet - Türen schließen satt, Armaturenbrett und Innenverkleidungen sind sauber verarbeitet
die Sitze sind bequem und langstreckentauglich. :-)
Die Sitzposition ist sehr gut und die Übersicht gut - sie wird durch die Einparkhilfen unterstützt :-)
Das Fahrzeug ist leise - auch bei höheren Geschwindigkeiten auf Autobahnen :-)
Das Zusammenspiel zwischen dem Dieselmotor und dem Elektromotor funktioniert reibungslos und sehr unauffällig  :-)
Der Dieselmotor ist, wenn man es benötigt, durchzugskräftig und stark  :-)
Man gewöhnt sich sehr schnell daran, dass man die Ladung der Batterie mit Hilfe des Gaspedals sehr gut beeinflussen kann und durch rechtzeitiges Gaswegnehmen z.B. vor einem Ortsbereich die Geschwindigkeit ohne Bremsen vermindern kann - sehr häufig reicht dann die Ladung der Batterie zur Zero-Emission Fahrt durch den Ort.  :-)
Der Verbrauch liegt bei unterschiedlichen Bedingungen - aber derzeit ständig mit Klimaanlage - bei 5,5l/100km (mit 18" Reifen) - das halte ich bei einem Fahrzeug mit einem so starken Motor und dem Gewicht für sehr ordentlich. Ich denke auch, dass der Verbrauch sich noch etwas vermindert, wenn das Fahrzeug mehr Kilometer auf der Uhr hat.
Also sind die Erfahrungen bis jetzt sehr positiv, da das fahren mit dem Fahrzeug auch noch richtig Spaß macht ;D

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 27
Hallo Ajnor und herzlich Willkommen unter den Hybrid-Piloten  :icon_charly_willkommen:
Und weiterhin viel Spaß mit dem 3008 HYbrid4  :-)
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 28
Hallo! Ich fahre schon immer Peugeot, mit meinem aktuellen 307cc HDi schon den viertern. Als Peugeot-Fan kannte ich natürlich das Hybrid4-Konzept aus Fernsehsendungen und Zeitungen.
Nun hatte ich aber, im Zuge einer Verkaufsförderungsaktion, die Gelegenheit die HY4-Modelle anzusehen und den 3008 HY4 zu fahren. Da aber reger Andrang herrschte, viel diese leider etwas kurz aus (3-4km).
Ich wohne in den Südtiroler Bergen und bin deshalb an einem AWD-Fahrzeug interessiert. Meinen 1650kg schweren 307cc muss ich allzu oft stehen lassen, um auf einen 206 (75 PS) Benziner umzusteigen bzw. muss schon bei geringem Schneefall die Ketten aufziehen. Das Gewicht und die breiten Reifen halt.
Natürlich sehe ich in den 1800kg schweren HY4 Modellen nicht die Lösung, sondern hoffe auf den neuen 308 mit dieser Technik. Eventuell auch mit kleinerem Diesel (1.6, 115PS).
Anschließend zur Probefahrt sind aber einige Fragen offen geblieben, welche ich hier gerne stellen würde. Evtl kann mir ja einer der HY4 Piloten weiterhelfen!
1. Die Rekuperation nimmt ja mit zunehmendem Füllstand der Batterie ab. Bei dauerhafter Talfahrt übernimmt dann irgendwann der HDi Motor mit seiner Motorbremse oder muss ich dazu auf manuellen Modus umstellen und einen Gang wählen?
2. Wenn im AWD-Modus die Batterie leer ist, nimmt dann der Antrieb an der Hinterachse stark ab, da ja nur die 9kw des "Startergenerators" zur Verfügung stehen?
3. Fährt der Wagen im AWD-Modus dann auch mit HDi-Kraft an oder immer noch nur elektrisch?
4. Wie verhält sich die Rekuperation auf rutschiger Straße? Ich stelle es mir unvorteilhaft vor, wenn der Wagen auf schneebedeckter Strasse (Talfahrt!) oder bei Glatteis an der Hinterachse verzögert! Oder bleibt die Rekuperation im AWD-Modus aus?
5. Mein tägliches Streckenprofil: 400 Höhenmeter auf 5km abwärts (20-50km/h), 8km eben mit ca. 70-90km/h, 400 Hm auf 10km abwärts (60-90km/h), 2km eben (50-70km/h), 300 Hm auf 9km abwärts (70-90km/h), 2km eben mit 50er Limit Überland, 2km Stadt ... und wieder zurück. Ist hier ein HY4 mit seiner kleinen Batterie sinnvoll?
Vielen Dank!
MrFreezer

Re: Peugeot 3008 HYbrid 4 - FAHRBERICHT

Antwort Nr. 29
Hallo allerseits,

@ MrFreezer, Ajnor5 und Hybrido,

An euch allen 3 herzlichst willkommen bei den HP - aber warum habt Ihr alle 3 eure ersten Beiträge hier reingestellt und nicht in den entsprechenden Thread??

Glückwunsch zu den Verbrauchswerten von Ajnor5 und Hybrido - das ist ja erste Klasse, was Ihr da hinzieht.

MrFreezer - keine Angst. Ich bin schon 2 Wintern mit unser 3008 HYbrid4 unterwegs, auf GJR (Goodyear Vector 4Seasons), bei absolut alle Wetterverhältnisse, und habe nie Probleme gehabt. Zu deine Fragen:

1: Wenn die Batterie voll ist, greift die HDi-Motorbremse rein - und die ist nicht schlecht, aber natürlich nicht wie die E-Bremse.
2: In der Praxis wirst du nie die Batterie in AWD-Modus leer saugen können.
3: Im AWD-Modus fährt das Fahrzeug per E- und HDi-Kraft an.
4: Im AWD-Modus wird bei Gaswegnahme an beiden Achsen verzögert - im AUTO-Modus dagegen normalerweise nur auf die Hinterachse.
5: Das wird schon passen - willkommen im HY4-Club !
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)