Zum Hauptinhalt springen
Thema: Heute in Berlin (5303-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Heute in Berlin

Heute in Berlin gewesen, Komische Oper, Shadowland--ganz große Klasse!!!
www.shadowland-show.de/show.html

Vorher noch über einen Parkplatz geschlendert, ups was steht denn
da  :-)



Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 3
Das ist einer aus dem Leasingpark der DB (erkennbar am Kennzeichen B-DBXXXX) und wie an der Position der Fahrzeugsteckdose zu erkennen ist, handelt es sich noch um den alten - Vorserien PlugIn.
2 oder 3 davon werden vom örtlichen Netzbetreiber verwendet .... bis der VolvoV60 endlich da ist...

Auf den ersten 20km ein ausgesprochen leise und komfortabel zu fahrendes Auto - ich spreche aus Erfahrung. :-D

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 4
Jetzt fehlen nur noch ein paar Bilder Prius im Schnee.  ;)

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 5
Mich wundert es das das Kabel noch hängt ^^ Scheint ja nicht wirklich gesichert zu sein bei den Ladevorgang oder täuscht es?

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 6
ein Sperre am Auto gibt es nicht. Eventuell könnte an der Ladebox eine Sicherung sein gegen Diebstahl.

Prius um Schnee? Wo bekomme ich den in Berlin her :-/

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 7
Ich mach ja nebenbei als Sanihelfer beim ASB noch Rettungsdienst Dinge mit und bei uns bei der Wache 1 in der Stadtmitte, habe sie mal Nachts ein Ladekabel geklaut beim RTW 1. Die Kollegen sind Abends von Einsatz zurück und 3h später wieder los und dann haben sie bemerkt das beim EKG und andre Geräte die Akkus genauso voll fahren noch. Dann bemerkten sie auch das sie beim Losfahren auch kein Kabel abgezogen hatten und stellten fest, da gab es auch keins mehr.

Ist schon echt der Hammer, wenn man bedenkt das es Dinge sind wo Menschen leben dran hängen. Das nur für etwas Kupfer in den Kabel.

Hoffe das da nochmal was Einheitliches kommt, weis gorne wie das jetzt bei Toyota beim Prius so geregelt ist bis jetzt mit den Diebstahlschutz beim Kabel?

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 8

Ich mach ja nebenbei als Sanihelfer beim ASB noch Rettungsdienst Dinge mit und bei uns bei der Wache 1 in der Stadtmitte, habe sie mal Nachts ein Ladekabel geklaut beim RTW 1. Die Kollegen sind Abends von Einsatz zurück und 3h später wieder los und dann haben sie bemerkt das beim EKG und andre Geräte die Akkus genauso voll fahren noch. Dann bemerkten sie auch das sie beim Losfahren auch kein Kabel abgezogen hatten und stellten fest, da gab es auch keins mehr.

Ist schon echt der Hammer, wenn man bedenkt das es Dinge sind wo Menschen leben dran hängen. Das nur für etwas Kupfer in den Kabel.
...


Bei so einem einzelnen Kabel würde ich eher annehmen, das es jemand für was auch immer gebrauchen konnte. Rohstoffdiebe bauen Regenrinnen ab, demontieren ein paar 100m Gleise oder schneiden auch schon mal 1km Hauptkabel der Telekom raus. Auch nett, wenn ein Zug plötzlich auf den Schwellen und dem Schotter fährt, wenn Krankenhäuser usw. plötzlich ohne Telekommunikation dastehen  ::) :icon_doh:

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 9
Nachfolgend ein erstes Bild von meinem PiP - hier ohne Schnee.  ;)


Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 10

Bei so einem einzelnen Kabel würde ich eher annehmen, das es jemand für was auch immer gebrauchen konnte. Rohstoffdiebe bauen Regenrinnen ab, demontieren ein paar 100m Gleise oder schneiden auch schon mal 1km Hauptkabel der Telekom raus. Auch nett, wenn ein Zug plötzlich auf den Schwellen und dem Schotter fährt, wenn Krankenhäuser usw. plötzlich ohne Telekommunikation dastehen  ::) :icon_doh:


Sowas meinte ich http://regionales.t-online.de/diebe-stehlen-acht-kilometer-kabel/id_62289168/index vom 22.02.13 

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 11

Nachfolgend ein erstes Bild von meinem PiP - hier ohne Schnee.  ;)



Hallo Prius57,
dann mal Glückwunsch zum Erhalt deines PIP und allzeit gute Fahrt!
Bin einen PIP im letzten Herbst probe gefahren und war fasziniert  :icon_nicken:
Gut möglich dass Du bisher der einzige aktive Pilot im Forum mit dem PlugIn-Prius bist, denn der User Woody schreibt hier leider nicht mehr.
Auch Deine Erfahrungsberichte werden hier auf großes Interesse stoßen  :-)
VG v dirbyh.

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 12
Hier ein positives Beispiel, wie Q-Park in Berlin das Thema der zugeparkten Ladesäulen gelöst hat.


Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 13
was kostet denn ne volladung beim PlugIn an solch einer ladesäule?
Habe immer nur in der Firma die Schukodose missbraucht - da wird nix an kosten mitgeschrieben...

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 14
Grob überschlagen bei Vattenfall max. 85 Cent.

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 15
Am 27./28.05.2013 kann man am bcc in Berlin am Alex eine Testfahrt jeweils von 9:30 Uhr bis 18:00/17:00 Uhr mit dem Toyota Prius PHEV (PIP) machen. Ein Vergleich mit der Konkurenz ist auch möglich. Wen es interessiert, kann sich hier informieren.

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 16
Hast du dich nicht getraut, das in den Kalender einzutragen? Wir haben da doch so eine schöne Anleitung;)

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 17
85cent für 20km Reichweite. Mit regulärem Sprit kostets fast doppelt so viel.
Ich sollte mal mit den Beleuchtungsleuten reden, ob die an Laternen Mini-Ladesäulen instalieren können für einphasiges Laden...

Das wäre dann mal innovativ....
http://www.f1online.de/premid/004145000/4145688.jpg

und mit den Mülleimern geht das ja auch...

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 18
Falscher Thread?  :-/

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 19

Hast du dich nicht getraut, das in den Kalender einzutragen? Wir haben da doch so eine schöne Anleitung;)


So ängstlich bin ich sicherlich nicht! Oder sollte ich bei dem Gegenwind gegen den PIP etwas anderes behaupten?

Danke für den Hinweis - ich wollte nur kurz informieren.

War jemand da? Im Außengelände habe ich mehrere Dutzend Ladesäulen von verschiedenen Anbietern auf einem Parkplatz in Betrieb gesehen.

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 20

85cent für 20km Reichweite. Mit regulärem Sprit kostets fast doppelt so viel.
Ich sollte mal mit den Beleuchtungsleuten reden, ob die an Laternen Mini-Ladesäulen instalieren können für einphasiges Laden...

Das wäre dann mal innovativ....
http://www.f1online.de/premid/004145000/4145688.jpg

und mit den Mülleimern geht das ja auch...


Nichts gegen gute Ideen aber die hatte schon jemand in Berlin.

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 21

Falscher Thread?  :-/

Mitnichten lieber Jorin, ich bezog mich direkt auf eine Antwort auf Seite 1 des Threads.

@Prius 57: eine ausgezeichnete Idee. Aus meiner Sicht kann das für PluginHybride durchaus sinnvoll sein. Reinen E-mobilen wird diese Variante jedoch nicht genügen, da aus der "Laterne" nicht 32A oder mehr "gezapft" werden können, weil sonst das unterirdische Anschlusskabel (in der Regel nur 16mm2) verglüht - und ja - es verglüht dann wirklich!

Aus Sicht der Elektromobilität finde ich es trotzdem sehr spannend, dass sich jemand schon mit kommerziellen Lösungen der Idee befasst hat. Besonders für E-Roller öffnen sich ungeahnte Möglichkeiten.

Re: Heute in Berlin

Antwort Nr. 22
@Mittelblock,
wir sind uns einig, mit einem 16A Anschluss kann man nicht eine öffentliche Ladestation ersetzen. Dies ist aber auch nicht das Ziel. Es gibt 2 Varianten, wo mein Auto über einen langen Zeitraum abgestellt wird:

1. Zuhause in der Nacht, wo in der Regel Hausbesitzer auch nur einen 16A Anschluss haben, vielen Mietern der Zugang zu einer Ladesteckdose bisher verwehrt ist und

2. Auf Arbeit, sofern der Arbeitsplatz immer an einem Ort ist und man Vollzeitbeschäftigter ist.

Für diese beiden Varianten könnte eine preiswertere Lösung (gegenüber einer Ladesäule) helfen. Außerdem kann ich nur bestätigen, bei meinem PHEV reichen 16A völlig aus.