Zum Hauptinhalt springen
Thema: Peugeot 3008 Hybrid4 (18063-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peugeot 3008 Hybrid4

Peugeot 3008 Hybrid4 "Fahrbericht" von AMS.

Preis ab €34.150 -verglichen mit einem Rx450h also recht günstig.

Was mir aufgefallen ist:
Zitat
Im 4WD-Modus arbeiten dagegen beide Aggregate parallel und treiben alle vier Räder des Peugeot 3008 Hybrid4 an - notfalls selbst mit leeren Batterien. Denn dann springt der Acht-kW-Generator des Start-Stopp-Systems ein und produziert die benötigte Energie.

Also, ähnlich wie die HSD mit den 2 MG, nicht nur einen Elektromotor. Nur eben anders miteinander verbunden.

Ich würde gerne mal mit dem Hybrid4 (mit-) fahren.

LG
Klaus

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 1
Hallo Klaus,

Ich warte, und warte, und warte.......... auf einen Anruf von den freundlichen Peugeot-Verkäufer, der mich diesen Sommer versprach, das der 3008 HY4 "im Frühherbst" da wäre. 19. Oktober ist für mich nicht länger "Früh"herbst...

Ob ich aber bereit bin, um die 37.000 EUR hinzublättern, auf ACC/PCS und (legales) Xenonlicht zu verzichten - und dabei einen Peugeot zu fahren  :-/  :icon_no_sad: .

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 2
Moins da  :-) ,

Na - ENDLICH ist es so weit! In Dezember war ich zufällig in der Nähe vom Peugeot-Händler und habe nachgehakt.

Der Verkäufer war ab Spätsommer zu Citroën gegangen  :icon_no_sad: - reichlich unprofessionell, das auch eine E-Mail-Nachfrage im Spätherbst keine "den Adressaten gibt's nicht mehr" verursachte, aber so ist's nun mal.

Ein anderer Verkäufer nahm meine Daten auf, und gestern bekam ich die Einladung für die offizielle Vor-Vorstellung der 3008 HY4 - ab nächsten Mittwoch Abend werde ich viel kluger sein.

Und wenn ich mal in der Nähe von Citroën bin hake ich nochmals nach - dann werde ich hoffentlich nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch die Vorstellungs-Menüs  :icon_leckerer:   :icon_sauf:  (natürlich nur innerhalb der gesetzlichen Rahmen  :icon_blush-pfeif2: ) vergleichen können.

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 3
Moin,

Die Vor-Vorstellung der 3008 HY4 war nicht schlecht - die Vorstellungs-Menüs waren von erster Klasse, und auch die Fahrzeugen haben Freude erweckt, zumindest statisch.

Ausgestellt waren zwei "300'er" in perlmuttweiß und ein schwarzer in "Full Option" - was gegenüber die beiden "300'er" ganz ehrlich ärmlich aussieht.

Es ist wirllich erstaunlich, wie ein Quadratmeter (Kunst-?) Leder auf Armaturenbrett und Türpaneele und ein Paar schicke Nähten ein Fahrzeug aufwerten kann.

Die "300'er" waren (sehr gut ausgestatteten) Audis ähnlich - der schwarze eher Skoda - tut mir leid, aber das war unser Eindruck.

Der Kofferraum war OK, aber man muß sich schon einige Mühe machen um Gepäck zu finden, das die "zweite Ebene" ausnutzen kann - im Prius ist es einfacher.

Dies ist nicht HY4-spezifisch, aber der Sitzkomfort vorne und hinten ist in der 3008 absolut erste Klasse.

Nächste Woche werden wir eine Probefahrt mit einen der "300'er" unternehmen - ich werde weiter berichten.

Es scheint mir nicht sehr ethisch zu sein, ein Fahrzeug als Vorführer anzumelden, das die interessierten Kunden dananch nicht identisch bestellen können.

Das Schwestermodell Citroën DS5 Hybrid wird auch in den kommenden Wochen angesehen und wenn möglich probegefahren.


Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 5
Hallöchen,

Du fragst:


Was davon kann man nicht bestellen? Warum nicht?


Ich antworte (teilweise):

Zitat
Es ist wirllich erstaunlich, wie ein Quadratmeter (Kunst-?) Leder auf Armaturenbrett und Türpaneele und ein Paar schicke Nähten ein Fahrzeug aufwerten kann.


Da warum weiß ich auch nicht.

Peugeot 3008 Hybrid4 - probegefahren!

Antwort Nr. 6
Moin da,

Heute Nachmittag haben wir in aller Seelen Ruhe etwa 40 Minuten einen 3008 HY4 Limited Edition zur Verfügung gehabt.

Das Fahrzeug ist nett, und macht einen qualitätsmâßig hervorragenden Eindruck. Das es einen Unterschied von ± 20.000 EUR zwischen den am Wochenende probegefahrenen Audi Q5 Hybrid und den 3008 ist ganz ehrlich schwer zu sehen - die Türen schließen satt, und der Innenraum ist sehr sorgfältig verarbeitet.

Auf der AB ist der 3008 - weil er ab 120 km/h ein stinknormaler HDI ist  :icon_no_sad: - richtig gut: Leise, Geschwindigkeitsänderungen (110 auf 130) werden zügig und ohne Drehzahlorgien erledigt. Die Bremswirkung vom Hybridantrieb wenn man vom Gas geht ist viel stärker als bei ein HSD - das ist ein Bißchen gewöhnungsbedürftig. Das HUD ist gut ablesbar, und der Tempomat läßt sich auf- und abwärts in 1 km/h-Schritten einstellen, was sehr fein ist. Weniger fein das es kein Abstandsregel-Tempomat ist. Die jeweils eingestellte "Sollgeschwindigkeit" wird im HUD angezeigt - auch gut.

Das Roboter-Schaltgetriebe fanden wir sehr unauffällig. Als wir wieder von der AB auf die Landstraße kamen, haben wir mit 75% voller Batterie den EV-Modus ausprobiert - das geht bis knapp 70 km/h, dann ist der Diesel angesprungen, was übrigens nicht unbemerkt, aber sehr kultiviert stattfindet. Bei innerstädtlicher Fahrt ist man richtig oft im ZEV-Modus unterwegs - angenehm.

Das Fahrzeug wirkt antriebsmäßig "erwachsener" als der PIII - und reden wir erst nicht von den PII. Etwas "vorsintflutlich" jedoch das man das Fahrzeug per Fernbedienung aufsperren muß und zum starten den Schlüssel reinstecken und drehen muß. Der BC-Verbrauch unser sehr frisches Vorführfahrzeug landete bei 6,4 l/100 km - nicht schlecht bei Kaltstart, mit WR und minus 5-8 Grad Außentemperatur.

Wie geschrieben war das Probefahrzeug einen "Limited Edition" (die ersten 300) mit Volleder-Ausstattung (auch Armaturenbrett und Türpaneele), Listenpreis 39.990 EUR. Ein Neufahrzeug kann man nicht mit diese Ausstattung bestellen, und es gibt natürlich keine neuen "Limited Edition" irgendwo. Wir haben einen Angebot bekommen, das Vorführfahrzeug in Mai/Juni mit voller Werksgarantie für 30.000 EUR übernehmen zu können - und jetzt  :-/  :icon_daumendreh2:  :-/  :icon_daumendreh2:   ?????

Ich werde darauf schlafen, aber glaube eher, das ich bei meinen PIII bleiben werde - und als Ablöser für den PII ist der 3008 weniger geeignet. Hätten wir aber nicht schon einige Jahren HSD-Erfahrung hätte ich sehr wohl zuschlagen können.

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 7
Danke für das Feedback :-)

Mal eine Frage zu den Kosten, ist ja ein Dieselfahrzeug wie wird dieses als Hybrid versteuert da? Und kommt man her auf weniger als 12.000km Laufleistung günstiger als Benziner auf selbe Laufleistung wie Prius 3?
6,Liter ist das für ein Diesel in Winter ok?

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 8
Hallo Tekpoint,

Diesel- oder Benzinhybriden werden hierzulande gleich, denn nach CO, besteuert.

Deine zweite Frage kann ich nicht entschüsseln  :icon_no_sad: .

Bei Kaltstart, WR, Fahrzeug- und Streckenprofil finde ich 6,4 OK. Der Q5 war warm, die Außentemperatur war 7 Grad höher - und bei vergleichbarer Fahrstrecke war der Verbrauch wesentlich höher.

Re: Peugeot 3008 Hybrid4 - probegefahren!

Antwort Nr. 9

Das Fahrzeug wirkt antriebsmäßig "erwachsener" als der PIII - und reden wir erst nicht von den PII.



Ich werde darauf schlafen, aber glaube eher, das ich bei meinen PIII bleiben werde - und als Ablöser für den PII ist der 3008 weniger geeignet. Hätten wir aber nicht schon einige Jahren HSD-Erfahrung hätte ich sehr wohl zuschlagen können.


Widerspricht sich das nicht irgendwie? Erst ist der 3008 antriebstechnisch um einiges moderner und besser als der Prius 2 und 3, und dann möchtest du doch lieber nicht tauschen, weil dir der HSD doch besser gefällt?  :-/

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 10
Hallo Jorin,

Nein - das widerspricht sich nicht. Ein Toyota (besonders HSD) sieht generell zwischen Kauf und Verkauf nur den Händler jede 15.000 km für die Wartung. Ich befürchte, mit den Peugeot/Citroën öfters die Werkstätten kennenlernen zu müssen.

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 11
Hallo krouebi,


Hallo Jorin,

Nein - das widerspricht sich nicht. Ein Toyota (besonders HSD) sieht generell zwischen Kauf und Verkauf nur den Händler jede 15.000 km für die Wartung. Ich befürchte, mit den Peugeot/Citroën öfters die Werkstätten kennenlernen zu müssen.



...
Wie geschrieben war das Probefahrzeug einen "Limited Edition" (die ersten 300) mit Volleder-Ausstattung (auch Armaturenbrett und Türpaneele), Listenpreis 39.990 EUR. Ein Neufahrzeug kann man nicht mit diese Ausstattung bestellen, und es gibt natürlich keine neuen "Limited Edition" irgendwo. Wir haben einen Angebot bekommen, das Vorführfahrzeug in Mai/Juni mit voller Werksgarantie für 30.000 EUR übernehmen zu können - und jetzt  :-/  :icon_daumendreh2:  :-/  :icon_daumendreh2:   ?????
...


Wenn ich das Geld übrig hätte, würde ich versuchen noch was zu handeln, in der Hoffnung den Wagen mit etwas Gewinn verkaufen zu können. Das ist schon ein stolzer Preisnachlass und wenn die Ausstattung noch etwas Besonderes ist, stehen die Chancen nicht schlecht. Vorausgesetzt Tests der Presse werden nicht negativ sein und der Wagen wird von den Kunden überhaupt angenommen.

@ Werkstattbesuche: ist Peugeot so schlecht geworden? Citroen ok, da habe ich schon öfter von schlechtem Service gehört und von mäßiger Qualität. Ein Cousin z.B. hatte mal einen Peugeot 205 Diesel. Er hatte ihn viele Jahre und Kilometer und bezeichnet den Wagen als sehr zuverlässig und sparsam.

Liebe Grüße
Klaus

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 12
Hallöchen,

Wie geschrieben - wir sind noch beim Überlegen was zu tun. Und obwohl ich gestern

Zitat
- und als Ablöser für den PII ist der 3008 weniger geeignet.


muß das auch in Betracht genommen werden. Der PII geht im Frühling aus seiner 5-Jahres-Garantie, konnte aber mit nur knapp 45.000 km zu einen anständigen Preis verkauft werden. Steuer- und versicherungskostenmäßig sind 3008 und PII gleichauf, und der 3008 wurde ausstattungsmäßig einen wesentlichen Fortschritt im Verhältnis zur PII bedeuten. Mal sehen, wie sich meine Frau dazu verhält - das Fahrzeug gefiel sie deutlich, nur hatte sie eben so einigen Zweifel der Herkunft wegen.....  :-/ .

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 13
Mich reizt es ja schon, den Hybrid4 auszuprobieren. Allerdings im Citroën.
Aber ohne Stickoxid-Nachbehandlung hat ein PSA-Dieselhybrid bei mir keine Chance.
Eine Frechheit, das bei diesem Antrieb wegzulassen!

Dann wäre das noch die schwierige Werkstattsituation in meinem Umfeld.
Hab zumindest mit Cit keine guten Erfahrungen und von PUG höre ich nichts besseres.

Außerdem. Werde ich jemals ohne Abstandtempomat oder Solarkühlung des parkenden Autos auskommen?
Klar. Aber nicht, wenn ich über 40K€ für einen DS5 oder Ampera hinlegen soll, wo sowas ins Land der Träume gehört.
Am fehlenden Solardach scheitert ja selbst der neue Prius Plus. Wie doof ist Toyota, dieses Alleinstellungsmerkmal nicht in allen Hybriden, vor allem auch bei Lexus anzubieten?

Gruß
hs

Re: Peugeot 3008 Hybrid4

Antwort Nr. 14
Hallo Holger,

Wie (etwas versteckt) schon hier geschrieben haben wir den Schritt genommen.

Deine Gegenargumente verstehe ich recht gut - jedoch ist meine Umweltbewußtheit nicht ganz so entwickelt wie deine, und über die fehlende Stickoxid-Nachbehandlung (Harnstoffzusatz?) haben wir uns keine größere Gedanken gemacht.

Sicher - Abstandstempomat und Solarkühlung werden wir auch vermissen. Und ebenso die schlüssellose Zugang und das (legale) Xenon/LED-Fahrlicht  :-/ .

Dafür werden wir uns aber über die höherwertige Verarbeitung, den höheneinstellbaren Beifahrersitz, die besser zugängliche Sitzheizungsschalter, die separat regelbare Klimaanlage, die selbstfaltenden Außenspiegel, die "anti-Carjacking"-Schaltung der Türen, das um Längen bessere Wischfeld so wie einige andere Annehmlichkeiten freuen.

Wir fahren relativ oft in Frankreich herum - und es wird eine Freude sein, ohne Pfadfinderarbeit einfach das nächstgelegende Supermarkt zum tanken ansteuern zu können, statt das (seltene) Sonderziel "E85" zu suchen.

Aber keine Angst - der PIII bleibt uns ja erhalten - und falls der 3008 nicht die Erwartungen erfüllt kommt der ohne Wenn und Aber weg. Hoffentlich - falls das eintreffen sollte - hat dann Toyota/Lexus endlich ein gescheiter Kompakt-SUV mit Hybridantrieb entwickelt.