Zum Hauptinhalt springen
Thema: Mal was zum Auto - Reifen - Gas (1367-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Es ist schon Faszinierend. Am 23.03.2011 habe ich die Winterreifen einlagern lassen. In denen war Reifengas mit 2,5 Atü den letzten Winter schon mit dem Druck gefahren.
Jetzt wurden sie gestern wieder aufgezogen und der Druck wurde in meinem Beisein kontrolliert. Und was soll ich schreiben - immer noch 2,5. Ist schon irre.
Selbiges gilt auch für die Sommerreifen. War jetzt der 2.Sommer immer mit 2,5 ohne nachzufüllen. Das finde ich nun wirklich ganz großes Kino.

Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 1
Was ist atü?

Wem 70% Stickstoff in der Luft nicht genug sind, füllt halt 100% in den Reifen.
Ich hab kein Interesse, den Werkstätten unnötig Geld zu Zahlen für so n kicki. Schön, dass du zufrieden bist.

Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 2
Du meinst sicher 78% Stickstoff in der Luft?
http://de.wikipedia.org/wiki/Luft

Dieses (leidige) Thema wurde schon bei den PF sowas von durchgekaut... :-(
Angeblich:
- läuft der Reifen mit dem Reifengas ruhiger
- lässt weniger Druck nach, weil die N2-Moleküle größer sind (?)
- senkt Verbrauch
- etc...
Falls jemand Interesse im PF-Forum danach zu suchen hat, viel Spaß! :icon_daumendreh2:



Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 5
Die alte Einheit atü fand sich z. B. auf den Reifendruckfüllgeräten an Tankstellen.
Da der PKW-Reifen das Fahrzeug nur tragen kann, wenn der Reifen im Verhältnis zum Umgebungsdruck (etwa 1 bar)
einen Überdruck beinhaltet, zeigen die Reifendruckfüllgeräte nur den Überdruck (atü) an.
Wird der Reifen mit 2,2 atü befüllt, beträgt der absolute Druck im Reifen also ca. 3,2 bar.


Etwas verwirrend, nicht wahr?



Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 6
Heute ist die Einheit Pascal (bzw. hekto- oder kilo- ...).
100kPa = 1bar = 0 Atü.

Aber ich denke auch meist in Bar.  :-[
Interessanter Weise denke ich aber inzwischen hauptsächlich in kW, nicht mehr PS. Andererseits frage ich nach einem Zollstock, nicht einem Gliedermaßstab.  :icon_flucht3:

Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 7
Hallo zusammen,

ums mal ganz genau zu sagen.  ;D

At stand für Atmosphäre und ü für Überdruck!

Der Referenzbezug ist ein wenig anders, bedeutet 1 At ist eben nicht 1 Bar, sondern 0,98 Bar! Dies liegt daran, das sich die Atmosphäre eben auf den Atmosphärendruck bezieht, das Bar allerdings auf eine konkreten Kraft pro Fläche.

Allerdings kann man selbstverständlich auch in Bar sowohl den absoluten, als auch den Überdruck angeben, wobei heutige Reifendruckprüfgeräte den Reifendruck als Überdruck und in Bar anzeigen, dh Anzeige 2,5 = 2,5 Bar Überdruck oder ca. 3,5 Bar absoluter Druck.

Ergänzung:

Die Einheit At, auf die sich das Atü ja bezieht gibt es übrigends schon seit 1978 nicht mehr!

Aufklärende Grüße,
Thomas.


Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 8
Oh mann oh mann  :-[

1. Wollte ich keinen langweilen wegen dem Thema Gas - ich fand es nur interessant und dachte schreibs halt.
2. Wollte ich keine Diskussion wegen irgendwelchen Maßeinheiten - für mich sind 2,5 eben 2,5 und nicht 2,45 oder 3,5.  :-X
3. Ich nehme auch noch den Zollstock obwohl auf keiner Seite auch nur ein Quentchen Zoll verzeichnet ist.
4. Ich rechne weiter in °C, DM, PS und Atü  :-[ weil ich einfach so will - Basta :icon_wp-exclaim: :-D

Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 9
Das Reifenfüllen mit Reifengas (Stickstoff) kenne ich seit ca. 1990. Damals erregten die Grünen Ventilkappen aufsehen, die man dann montierte damit die Gasfüllung zu erkennen war.

Damals wurde es damit beworben, das dieses Gas nicht schnell wie Luft durch den Reifen diffundieren ,
also durchs den Reifen abwandern sollte, ergo der Reifendruck länger stabil blieb.

Nützte nur bei kaputten Ventilen oder undichten zweiteiligen Felgen nichts ...
Und der Fahrkomfort sollte besser (weicher) sein als mit Luftfüllung.

Viele hatten allerdings Angst an der Tanke Luft zu prüfen oder gar nachzufüllen, neee das geht nicht da ist Gas drin!
Was natürlich Blödsinn war, die meisten wussten allerdings nicht das es sich nur um Stickstoff handelte  ;)

Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 10
André, was kostet der Luxus denn?

LG
Klaus



Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 13
Je öfter man nachfüllt, desto stickstoffiger wird es.
Falls das mit dem Diffundieren der anderen Gase durch Gummi und Ritzen stimmt.
Man filtert ja die Luft, die ein Gasgemisch ist.
Hat man schon CO2 probiert?
Dann wäre das mal aus der Welt  ;)
Wäre so effektiv wie Umstellen von E5 auf E10.
Upps - schon wieder neues Thema.

Gruß
Helmut

Re: Mal was zum Auto - Reifen - Gas

Antwort Nr. 14

Je öfter man nachfüllt, desto stickstoffiger wird es.
Falls das mit dem Diffundieren der anderen Gase durch Gummi und Ritzen stimmt.
Man filtert ja die Luft, die ein Gasgemisch ist.
Hat man schon CO2 probiert?
Dann wäre das mal aus der Welt  ;)


Ich würde Argon empfehlen, der hat derart riesige Molekülen, die in keine Ritze passen,
damit wäre das Problem für immer gelöst? :icon_pfeif2: