Forum für alternative Antriebe

Hybrid => Lexus => CT 200h (2011 - heute) => Thema gestartet von: Wondzinski am 18. März 2017, 11:06

Titel: Rückrufaktion Aktivkohlefilter
Beitrag von: Wondzinski am 18. März 2017, 11:06
Ich hatte vor ca 1 Monat eine Rückrufschreiben vom BKA erhalten. Es muss der Aktivkohlefilter gewechselt werden, kann unter Umständen Risse bekommen, wodurch Benzindampf in den Innenraum entweichen kann... Letzte Woche wurde dann gewechselt, hat 2 Std gedauert. Alles problemlos, bis....

... bis vorgestern, als mein CT zuerst nen unstimmigen Tankinhalt anzeigte: War angeblich halb voll, aber ne Restreichweite von 50km.   Hab mir erst noch gedacht: mal beobachten, wird sich beim nächsten Tanken bestimmt wieder einpegeln. Ne halbe Stunde später auf der abendlichen Heimfahrt auf einmal "Fehler im Hybridsystem. Sofort anhalten" im Display, plus so ziemlich alles an Warnlampen an.  Über TorquePro dann den Fehlerspeicher ausgelesen: der meinte dann "Fehler im Antriebsstrang"..
Die übliche Logik eines Programmierers: "Reboot tut immer gut" hat aber auch nichts geholfen. Motor läuft 5 sec, danach wieder Fehlerorgie. Mist!

Lexus Care angerufen, die haben Abschleppwagen organisiert, der mich dann 30km zurück nach München zum Lexushändler gebracht hat. Desweiteren wurde bei EuropCar ein Leihwagen (Audi A4 Combi, nagelneu, aber Diesel!) gechartert, das hat alles wirklich vorbildlich und stressfrei geklappt.
Am nächsten Abend konnte ich dann meinen CT wieder abholen. Ursache war der Tankgeber, der beim Filterwechsel nicht korrekt montiert wurde, und damit den CANBus lahmgelegt hat.

Dafür stinkts jetzt seitdem nach Benzin im Innenaum... <grrrr> Trotz inzwischen 3 Std Fahrt und diversen Lüftaktionen.  Muss ich wohl nochmal hin.   Ich hab also jetzt das, wogegen der Austausch sein sollte: Benzin im Innenraum!
Mein Kollege würde sagen:  ".... Einmal nur mit Profis arbeiten.... "

P.S. Kann man eigentlich die vertane Zeit bei Lexus (oder der Werkstatt) in Rechnung stellen? Is ja nicht meine Schuld, dass die schlampig arbeiten. 5 Std hab ich dafür bislang geopfert...


Titel: Antw.: Rückrufaktion Aktivkohlefilter
Beitrag von: Jo_B am 18. März 2017, 11:13
Hallo,

danke für Deinen Bericht. Das sind genau die Bedenken, die ich auch habe bei dem Wechsel des Aktivkohlefilters. Der Austausch scheint nicht so einfach zu sein. Ich warte mindestens noch einige Monate ab, welche Erfahrungen die anderen Fahrer damit haben.
Die Monteure in den Werkstätten sollen erst mal bei anderen Autos üben und Erfahrung sammeln. Nicht bei meinem.  :-P
Da das Ganze nicht sicherheitsrelevant ist, sehe ich das Warten als unkritisch. Meine nächste Inspektion ist auch erst in einigen Monaten.
Unser Lexus CT200h hat übrigens dieselbe Farbe  ;)

Gruß,
Joachim
Titel: Antw.: Rückrufaktion Aktivkohlefilter
Beitrag von: prius2010 am 18. März 2017, 18:46
Zitat
Da das Ganze nicht sicherheitsrelevant ist, sehe ich das Warten als unkritisch.
Insofern man gegen ggf Benzindämpfe im Innenraum immun ist. Aber wenn man die schon ein paar Jahre inhaliert hat - machen paar Monate auch nichts mehr aus :-)

Bei mir wurde es wohl fachgerecht umgebaut. Es roch ca 3 Tage noch wahrnehmbar nach Benzindämpfe - jetzt aber nicht mehr. Er fährt auch noch und sonst alles normal.