Zum Hauptinhalt springen
Thema: Kaufberatung / Jazz, Prius oder Insight? (762-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Kaufberatung / Jazz, Prius oder Insight?

Antwort Nr. 15
Wenn du die Chance auf einen seltenen Insight hättest, würde ich ihn nicht gleich ausschließen, sondern einfach mal probefahren. Meiner (Probefahrt) damals hatte recht starke Windgeräusche, aber das kann auch an mir oder diesem speziellen Modell gelegen haben. Ich würde das nicht verallgemeinern.

Ich kann mir vorstellen, dass ein Prius 4 deutlich teurer als ein Insight sein könnte.

 

Antw.: Kaufberatung / Jazz, Prius oder Insight?

Antwort Nr. 16
Moin moin zusammen,

bin noch ganz frisch hier und mache mich gerade ein wenig über Hybride schlau. Aktuell fahre ich einen 2019er Subaru BRZ, komme also aus der entgegengesetzten Richtung. Da es mit den Spritpreisen immer weiter rauf geht und auch der Unterhalt sehr teuer ist, würde ich gerne auf einen Hybrid umsteigen. Mein Streckeprofil ist an sich sehr simpel gestrickt. Ich habe ca. 15 km Arbeitsweg, größtenteils auf 50 km/h begrenzt. Gleiches gilt für's einkaufen. Nun ist es aber so, dass ich eine Fernbeziehung führe und meine Freundin in Erlangen wohnt. Das sind von Hamburg aus knapp 600 km. Diese Strecke kann ich mit meinem BRZ natürlich nicht fahren. Alleine vom Komfort her müsste ich 2-3 Mal Pause machen. Vom Verbrauch will ich gar nicht erst anfangen :D

Für mich sind im Prinzip zwei Faktoren wichtig:

- Der Verbrauch sollte natürlich so niedrig wie möglich sein, speziell bei Autobahnfahrten. Ich würde dann auch eh nur maximal 100 km/h fahren.
- Komfort ist für mich ein fast noch wichtigerer Punkt. Ich möchte so bequem wie möglich von A nach B kommen und speziell den Weg nach Erlangen locker ohne Pause, oder Schmerzen absolvieren können.

Ich habe mir aktuell drei Modelle in's Auge gefasst:

- Honda Insight Facelift ab 2012 ( an sich sehr solide und humaner Verbrauch, hinten im Fond soll recht wenig Platz sein und der
                                                     Komfort bzw. das Fahrwerk nicht ganz so gut sein )

- Honda Jazz Hybrid ab 2020 ( Aktuelles Modell mit top Konnektivität und tollen Assistenten. Verbrauch kann man so früh noch
                                                nicht genau einschätzen. Soll auch auf Langstrecke gut taugen, allerdings preislich um einiges höher.

- Toyota Prius 4 2016 - 2018 / der mit der Nickelbatterie, also vor dem Facelift. Zudem ist das Facelift auch zu teuer. ( Design ist für
                                                mich total okay, sehr guter Verbrauch, Infotainment finde ich furchtbar und lässt sich anscheinend
                                                auch nicht austauschen. Komfort soll gut sein.

Mein maximales Budget liegt bei 20.000 Euro. Wäre natürlich schön, wenn es nicht komplett ausgereizt werden würde :)

Jetzt meine Frage an euch Profis:

welches der Fahrzeuge würdet ihr mir am ehesten empfehlen. Ich bin da ehrlich gesagt etwas überfragt, weil jedes der Autos so seine Vor- und Nachteile hat.

Im voraus schon mal vielen Dank und Liebe Grüße aus Hamburg.

Den Insight hatte ich drei Jahre und war super zufrieden, allerdings, ist das Fahrwerk viel zu hart. Nach den letzten Software-Updates waren auch einige 100M rein elektrisches Rollen drin. Der Innenraum ist groß und der Laderaum unfassbar. 2 Meter+ von der geschlossenen Heckklappe bis zum Armaturenbrett vorn. Verbrauch ist bei 4, easy zu fahren. Autobahn mag er nicht wirklich und wird ab 130 unschön laut. :applaus:

Den Jazz hybrid hab ich aktuell als Crosstar, rein elektrisch auch wieder ein paar 100m möglich hab mich aber noch nicht eingegrouved,  ;D verbrauch sollte auch ok sein, hab aber auch noch zu wenig Ahnung. Fahrassis und Infotainment und Sound mega und absolut Intuitiv. Drehmoment wie ein Sportwagen, was für mich das Kaufargument war, er macht tierisch Spass zu fahren, ist irre leise das E-CVT arbeitet unaufgeregt und viel Harmonischer wie bei meinem Insight oder  meinem HRV. Fahrwerk sehr sehr Komfortable, dürfte für mich einen Touch härter sein, passt aber zum Crosstar. Subwoofer mach Laune. Design, Naja, Aber im Alltag ein toller Begleiter und mit den Fahr-Assis vom Preis absolut ok und wenn Du unter 20K bleiben willst, bekommst Du sicher einen Vorführer mit ein paar K KM drauf. Viel Glück und viel Spaß. ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Viele Grüße von der Obermosel

gez. Dee ;D