Zum Hauptinhalt springen
Thema: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi (610-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Welche Verkehrszeichen erkennt die Kamera? Bei mir sind es nur Geschwindigkeitsbegrenzung, - Aufhebung, Autobahn, Überholverbot.
Leider erkennt sie nicht die Ortsanfang und - ende Schilder. Hat jemand damit Erfahrung?

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 1
Die Verkehrszeichenerkennung basiert bei den mir bekannten Systemen grundsätzlich auf dem "Wiener Abkommen". Darin sind die nationalen Ortseingangsschilder nicht enthalten.
Will man also meckern wäre der Adressat die Politik und nicht Toyota! Im Rahmen der Europäisierung ist ein Harmonisierung dieser Schilder m.E. längst überfällig!

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 2
Es gibt allgemein noch keine vernünftige möglichkeit egal ob Ford, VW Skoda ect. Die Ortschaft Schilder zuverlässig zu erkennen.. keine Ahnung warum.. habe auch nur mal kurz gegoogelt und alle möglichen Leute beschweren sich bei Marke XY über fehlende Funktion der Ortschaft Erkennung bzgl 50er Geschwindigkeit..

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 3
Mein BMW zeigt auch innerorts korrekt an. Und zeigt geschätzt 98% der Strecke richtig an.

Der Yaris zeigt eher 80% falsch an. Ortschaften sowieso nicht. Ab und zu werden Schilder einfach ignoriert. Kann man getrost vergessen bei Toyota.
Hatte auch im Leih-Corolla die Schildererkennung. Scheint das gleiche System zu sein. Ist genau so für die Tonne.

Nachtrag: letztens meinte mein BMW 5km lang dass Tempo 30 auf der Bundesstraße herrscht - weil jemand zu seinem Geburtstag die 30er Schilder aufgestellt hatte....

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 4
Bei meinem BMW funktioniert es bei fast perfekt. Auch beim Ortseingang. Würde tippen zu 99%.

Gemäß der Diskussionen in Foren klappt allerdings nur, wenn man das Navi hat (das aber beim 225xe Standard ist). Er scheint sich vermutlich Ortseingangschilderinfos aus dem Navi zu holen. Das funktioniert so auch bei anderen Herstellern gut. Klar könnte man auch die Ortseinganschilder erkennen, wenn man den Aufwand dazu (machine learning) treiben würde. Das macht aber kein Hersteller, wenn man es mit dem Trick über das Navi auch machen kann.

Toyota scheint keine Anbindung der Verkehrszeichenerkennung an das Navi zu haben. Den Aufwand hat man sich gespart.

Die Schuld auf die Politik abzuwälzen, weil Ortseingangsschilder in Europa nicht normiert sind, greift m.E. zu kurz. Wenn es danach geht, gibt es es niemals autonomes Fahren. ;-)

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 5
Also sprechen wir hier von 2 Unterschiedlichen Systemen.. das eine erkennt es nur über Kamera wie eben Toyota und BMW über Navi? Also braucht man die 2 Systeme gar nicht erst weiter zu vergleichen weil nicht selbe Technologie.. Oder nutzt BMW das Navi dann als 2 Faktor Ergebnis?

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 6
Bei Tesla klappt das auch ohne Probleme. Wenn ich das richtig gesehen habe, kann der id3 das auch.

Was hat die Politik damit zu tun?

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 7
BMW und auch andere Hersteller wie z.B. Mercedes, etc. außer Toyota nutzen die Navi-Daten nur zusätzlich zur Verkehrszeichenerkennung über eine Kamera. Wenn also in der Baustelle ein 80er Schild steht, wird es erkannt und richtig angezeigt.

Ja, beim ID.3 hat es bei der Probefahrt auch gut funktioniert.

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 8
Gemäß der Diskussionen in Foren klappt allerdings nur, wenn man das Navi hat (das aber beim 225xe Standard ist). Er scheint sich vermutlich Ortseingangschilderinfos aus dem Navi zu holen.
Zur Klarstellung. Ohne Navi funktioniert die Verkehrszeichenerkennung über die Kamera bei BMW auch. Aber dann gibt es halt Probleme mit Ortseingangsschildern. Welche Typen von Ortseingangsschildern er trotzdem erkennen würde, weiss ich nicht, da das Navi bei mir fest eingebaut ist und es den 225xe nicht ohne Navi gibt. Der 225xe nutzt Infos über Orte/Städte auch, um auf einer Route in diesen möglichst elektrisch zu fahren und angeblich auch vorausschauend zu rekuperieren. Deshalb gibt es den 225xe auch nicht ohne Navi.

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 9
Mein P4 PHEV unterscheidet sich da in nichts von der oben beschriebene Konkurrenz: Er verwendet die Kombination aus optisch erkannten und im Navi hinterlegten Geschwindigkeitsbeschränkungen - deutlich erkennbar, wenn sich diese wegen temporärer Ausschüttungen Mal widersprechen. Ortsschilder erkennt er optisch zwar auch nicht, aber weiß aufgrund der Navidaten dann trotzdem, dass dort eine Beschränkung in Kraft tritt.
Das Problem mit der optischen Erkennung von Ortsschildern ist übrigens schlicht und einfach, dass dort halt von Ort zu Ort verschiedene Texte drauf stehen. Soviel Generalisierungsfähigkeit geht den Lernalgorithmen leider noch weitgehend ab.

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 10
Naja Ein Ortseingang ohne roten und Ausgangsschild mit rotem Balken sollte so ein System doch wohl hinkriegen..

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 11
Vom Prinzip her hast Du recht. Da die Schilder aber nicht genormt sind und sogar teilweise innerhalb von DE unterschiedlich, ist der Aufwand sehr hoch. Den treibt kein Hersteller, wenn er es nicht einfach mittels Navidaten korrigieren kann. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Problem ist halt, dass die Machine-learning-Algorithmen versagen, wenn in dem Schild immer eine unterschiedliche Schrift ist und auch die Größe nicht gleich ist.
Man könnte die Schilder ohne Machine-Learning erkennen, aber den Aufwand will heutzutage kaum einer machen.

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 12
Mein P4 PHEV unterscheidet sich da in nichts von der oben beschriebene Konkurrenz: Er verwendet die Kombination aus optisch erkannten und im Navi hinterlegten Geschwindigkeitsbeschränkungen - deutlich erkennbar, wenn sich diese wegen temporärer Ausschüttungen Mal widersprechen. Ortsschilder erkennt er optisch zwar auch nicht, aber weiß aufgrund der Navidaten dann trotzdem, dass dort eine Beschränkung in Kraft tritt.

Ich kenne jetzt das Baujahr nicht, aber zumindest die erste Modellreihe des P4 (inkl. Plug-in) hat unter Umständen zwei verschiedene Schilder angezeigt: Das im Tacho, welches über die Kamera erkannt wurde, und das auf der Navi-Karte, welches aus den Navi-Daten geholt wird.

Kann es sein, dass du nur auf die Navi-Karte und das Verkehrszeichen dort schaust?

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 13
Kann es sein, dass du nur auf die Navi-Karte und das Verkehrszeichen dort schaust?

 
Nein.
In der Tat hatte auch mein P4 HEV MJ 2018 im Navi und im Kombiinstrument/HUD die beiden Informationsquellen strikt getrennt ausgewiesen und ließ sie mich kognitiv fusionieren. Der P4 PHEV MJ 2021 fusioniert sie nun aber endlich selbst: HUD und Kombiinstrument führen stets die Nachrichten aus beiden Quellen zusammen - inklusive lustigen Piepsspiels des ACC, diese alternierend alle paar hundert Meter per Tempomathebeldruck zu übernehmen wenn beispielsweise in einer Tagesbaustelle in größeren Abständen wiederholt eine den Navidaten widersprechende Ausschilderung erfolgt.
Diese Fusion ist eine von vielen Änderungen an der Bordelektronik, die Toyota neben den immer wieder betonten und deshalb bekannten Änderungen am Safety Sense nicht kommuniziert hat. So ist nunmehr das ACC auch auf Wunschgeschwindigkeiten unterhalb 40 km/h einstellbar, Navigationshinweise werden endlich im HUD dargestellt, Navi und Sprachsteuerung arbeiten dank mehr Prozessorleistung deutlich schneller (die Sprachsteuerung erkennt allerdings immer noch nicht Freitext und die vorgegebenen Textschemata wurden unnötigerweise an einigen Stellen modifiziert, weshalb ich mich beim Anrufen immer noch verplappere), das Display des Infotainmentsystems hat eine höhere Auflösung (die allerdings das vmtl. unverändert aufgelöste Rückfahrkamerabild unschärfer wirken lässt), die Kamera hat besser lesen gelernt.

Antw.: Verkehrszeichenerkennung Yaris 2020721 mit Touch Connect ohne Navi

Antwort Nr. 14
Ah, danke. Wollte dir nicht zu nahe treten, hatte mich nur gewundert.