Zum Hauptinhalt springen
Thema: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung (535-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Da von meinem TOYOTA-Dienst nicht einmal die Bereitschaft vorlag, mich über die Vorgangsweise zum Ausbau der Yaris-Hybrid-Rückbank auszubauen und auch nicht, mich über nähere, technische Daten des Hybridesystem´s und dessen Funktionsweisen zu informieren, sah ich mich zum "do it your self" - Massnahme veranlaßt.
Dies unter angesetzten Recherchen, durch die ich auch diese Forumplattform erstmals kennen gelernt habe, auf der ich auch sehr viel weiter reichende, wertvolle Info gefunden habe.
Dies unter einem hier angeführten Link auf eine PdF-Datei von TOYOTA. Alleine das ist schon sehr, sehr merkwürdig.
In dieser Datei wird der RÜCKBAU des HYBRIDE-NiMh-Accupack zum Teil sehr detailliert, zum Teil auch nur vage beschrieben.
Was aber absolut hervorsticht, sind die immer wieder eingebauten Sicherheits-Massnahmen, die sich lesen, als hätte man es mit einem ATOM-Reaktor zu tun.
Kurz und gut, machte ich mich an die reale ERKUNDUNG. Dabei sticht schon als erstes ins Auge, dass dieser NiMh-Accupack in einen metallenen, damit hoch stromleitenden "Mantel" eingehüllt ist. Dazu meine Feststellung: Wenn es sich bei diesem Bauteil schon  um einen solch hoch gefährlichen handelt, warum ist dieser dann nicht, statt mit einem hoch stromleitenden, metallenen Mantel, mit einem nicht Strom leitenden Mantel, beispielsweise, in einen glasfaserverstärkten, nicht stromleitenden Kunststoff-Mantel, eingehüllt?
Ich konnte in dieser Folge bei den durchgeführten Anschlüsse-Abkoppelungen und dem Komplettausbau dieses Bauteiles nicht einen einzigen Punkt / Arbeitsschritt finden, bei dem die beschriebenen Vorsichtsmassnahmen auch nur ansatzweise angemessen sind. Dabei entfernte ich die metallene (hochstromleitende) Ummantlung vollständig!! Auch nach der so nahezu vollständigen Freilegung und Demontage dieses Bauteiles (so dass ich diesen vom Installationsplatz entfernen konnte) konnte ich noch keinen elektrifizier-oder anderwertig gefährlichen Punkt an diesem Bauteil feststellen, denn sämtliche, stromführenden Komponenten an diesem Bauteil sind geradezu hochsicher abgeschirmt / isoliert.
Dahinter konnte ich dann aber auch den für mich wichtigsten "Anzapfpunkt" finden, der noch hinter dem Sicherheitsrelais liegt, dass den Stromkreis bei ausser Betrieb setzen des Systems (durch den Zündschlüssel) trennt. Damit habe ich mein - diesbezüglich - angestrebtes Ziel erreicht und mich wieder dem Einbau gewidmet, den ich innerhalb weniger als einer Stunde - bis zur Unkenntlichkeit des Ausbaues - bewältigen konnte. Dies mit einer mickrig kleinen Ausnahme, die ich gestern schon beschrieben habe, die aber allerdings auch für vorübergehend nicht unerhebliche Aufregung sorgte.
Ja das nenne ich "PIONIER-ARBEIT", die seit meiner Jugendzeit, damit, seit nahe 70 Jahren, zu tiefst in meinen Knochen verankert ist. ....es mögen sich diejenigen melden, die glauben, mir diesbezüglich "ie Hand reichen" zu können.
Welches Kardilal-Ziel ich damit anstrebe, das natürlich bei TOYOTA geradezu SALTO-Wutsprünge prodizieren wird, darüber werde ich noch berichten.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 1
Ich verstehe nicht was du uns mitteilen möchtest. Hat dir Toyota zuviel Sicherheit verbaut? Fühlst du dich bevormundet, weil Toyota sich um die Sicherheit von Leuten sorgt, die von Spannungen über 48V keine Ahnung haben?

Ich habe auf Arbeit einen Traforaum mit 20kV Eingangsspannung. Da komme ich nur rein, wenn ich aus dem Tresor den Schlüssel hole, dafür muss ich per Dienstanweisung erst in einem Formular die Schlüsselausgabe notieren und bei Schlüsselrückgabe selbiges tun. Trotzdem sind dort noch Sicherheitsmechanismen eingebaut und an jeder Tür hängen sie Sicherheitsregeln im Umgang mit elektrischer Betriebssicherheit. Übrigens sind sämtliche Türen zu dem Raum aus Metall  :icon_nixweiss:

Achja, wie schon im anderen Beitrag geschrieben: Erstmal herzlich willkommen.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 2
Mag vllt daran liegen, das Gleichstrom in dieser Größe tödlich sein kann. Von daher sollte man die Stecker schön da lassen, wo sie sind.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 3
Merkwürdig: "Stecker dort lassen, wo sie sind"...heist das, dass ich zu meinem Vorhaben die - wenn aus meiner Sicht auch übertriebene - Sicherheits-Massnahme nicht hätte befolgen sollen??

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 4
Du hast mir immernoch nicht gezeigt, wo du das gefunden hast.
Nochmal, die Rückbauanleitung ist nicht für das normale Volk. Selbst Fachbetriebe müssen für das HV System Lehrgänge besuchen.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 5
Hallo Backermann 23!
Ich versuchte den Link einzufügen, der in dem Beitrag zum Rückbankausbau zu finden ist...ist mir nicht gelungen. Statt dessen zeigte es eben nur die Themenüberschrift an. Du weist aber offensichtlich, um welchen Beitrag es sich handelt. Dort werden zwei Links empfohlen. Der zweite davon ist es. Darin ist dieses wesentliche Info auf Seite 22 unter Pos 9 beschrieben.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 6
Hallo Cillian!
auch meinerseits erst... "grüaß Di", hier auf dieser Seite!
Ja, ich sehe diese Vorsichts-Propaganda als völlig übertrieben!! Ich habe den Eindruck, dass da ein ganz anderer Zweck dahinter steckt, und zwar, dass man alles mögliche daran setzt, um zu verhindern, dass der Fahrzeuginhaber selbst mal Hand anlegen kann, wie es früher und heute noch im Forst selbstverständlichst ist. Dies zur Erhöhung der Abhängigkeit von den Vertragswerkstätten. Dies auch bei kleinsten Anliegen. so dass diese die Möglichkeit haben, die Kunden schonungslos abzuzocken. Habe dazu vor einigen Monaten ein bestes Beispiel erlebt. Dies mit einem Aussenspiegel am Yaris, der durch das Streifen an einem Gegenstand aus der Verankerung gesprungen ist. Kostenvoranschlag - sage und schreibe - über 400 !! EUR!! Diesen Spiegel reparierte ich danach sozusagen ohne Materialaufwand....lediglich ca. 2 Stunden Arbeit. Wenn Du den PKW heute besaichtigst, wirst Du nicht erkennen, um welchen Aussenspiegel es sich handelte. Ein weiteres Beispiel: Mein Versuch, für die gebrochene Antenne bei TOYOTA einen Ersatz zu bekommen: 1. hatte man diesen nicht auf Lager. 2. Kostenpunkt über 50 EUR! Darauf hin reparierte ich auch diese kaputte Antenne, die seit da - und das ist schon bald ein Jahr - Ihren Dienst genau so tut, wie vorher. Das nenne ich eben ABZOCKE-Geschäfts-Strategie..... ;D
Noch zu Deinem Vergleich mit den eisernen Hochsicherheits-Türen im Bereich Deines Arbeitsfeldes. Das ist wohl mit diesem Komponent nicht vergleichbar. Dort geht es nicht um Strom-Abschirmungen, sondern in erster Linie um feuertechnische Sicherheitsaspekte. Dafür werden - entsprechend der feuertechnischen Vorschreibungen, die ich auch aus der österreichischen Holelbranche kenne - in erster Linie Eisen- aber auch Eichen-Raumtrennungs-Türen gefordert.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 7
Ich versuchte den Link einzufügen, der in dem Beitrag zum Rückbankausbau zu finden ist...ist mir nicht gelungen. Statt dessen zeigte es eben nur die Themenüberschrift an. Du weist aber offensichtlich, um welchen Beitrag es sich handelt. Dort werden zwei Links empfohlen. Der zweite davon ist es. Darin ist dieses wesentliche Info auf Seite 22 unter Pos 9 beschrieben.

Ich zumindest kann absolut nicht folgen. Geht es um einen Thread hier im Forum? Oder vielleicht in einem anderen Internetforum?

Wenn du Links einbauen möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Nutze die Schaltfläche des Editors. Das ist die Weltkugel mit dem kleinen Stift. Platziere den Textcursor an der Stelle, an welcher du den Link einfügen möchtest, und klicke auf diese Schaltfläche des Editors. Es öffnet sich eine Maske, in welcher du ins erste Feld URL die kopierte URL des Links einfügst. Das reicht auch, du kannst die Maske anschließend mit einem Klick auf den Button Einfügen schließen.
  • Kopiere dir die URL in die Zwischenablage und füge sie einfach im Text an der gewünschten Stelle wieder ein. Achte nur darauf, dass du davor und dahinter ein Leerzeichen lässt.
  • Du kannst BBC verwenden, eine Art Programmiersprache, mit welcher der Editor deine Textformatierungen interpretiert und umsetzt. Das habe ich umfangreich hier beschrieben: BBCode? Was ist das und wie schmeckt das? - dort erfährst du, wie sich dieser BBC zusammensetzt. Dort gibt es sogar ein Beispiel, wie das mit Links funktioniert.

Du hättest dieses ominöse PDF auch hier anhängen können, als Dateianhang. Allerdings nur, wenn das erlaubt ist, siehe Knigge. Wie das geht, ist in der Hilfe beschrieben.


Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 9
Ich zitiere einfach mal die erste Zeile des Vorwortes aus dem Tech Handbuch um das es hier geht:
Zitat
Dieses Handbuch wurde erstellt, um Entsorgungs- und Verschrottungsbetrieben eine sichere
Handhabung von Toyota Yaris-Fahrzeugen mit Benzin-/Elektromotor-Hybridantrieb zu ermöglichen.

Und frage mich dann, ob die Wiederinverkehrbringung des Fahrzeuges damit überhaupt gewollt ist.

Antw.: Yaris-Hybrid-System-Durchleuchtung

Antwort Nr. 10
Die Sicherheitsvorschriften sind übertrieben "Atom-Reaktor" und gleichzeitig sind Konstruktionsdetails wie das Metallgehäuse des Akkus lebensgefährlich? Ich kann nicht folgen. Vielleicht sollte man sich mit so einem Thema mal beschäftigen, bevor man irgendwas auseinander baut und dann in einem Forum lospoltert. Vielleicht wäre man dann auch vorher über die Info gestolpert, daß man den Serviceplug richtig einrasten muß. Gut das der Einsatz des Servicemobils nicht von meinem Geld bezahlt wurde.
Ein paar Stichworte zum Akkugehäuse: mechanische Stabilität, kühlende Wirkung, und selbst die leitende Oberfläche macht Sinn: wenn das Gehäuse bei einem Unfall stark deformiert wird, gibt es halt im Gehäuse einen Kurzschluß. Strom geht den leichtesten Weg, also Minuspol-Gehäuse-Pluspol und nicht über höherohmige Wege wie einen menschlichen Körper, eventuelles Löschwasser usw.. Erstaunlich das jemand mit so umfangreichen Kenntnissen es Toyota mal zeigen will. Ich glaube zwar, das es denen ziemlich egal sein wird, aber ok, viel "Glück".