Zum Hauptinhalt springen
Thema: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto (2817-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 15
@MGLX :

Hier klicken  ;D !

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 16
Hmjoa… Die Begrifflichkeiten der Generationen sind mir schon ein Begriff.

Meine Eltern gehen völlig unterschiedlich an die Dinge ran und suchen das Auto vor allem auch nach ganz anderen Kriterien raus. Da hängt noch viel Status hinter, das muss schön auf der Einfahrt sichtbar sein und Komfort bieten, die sie jeden Tag daran erinnert, etwas erreicht zu haben, aber nicht allzu groß aus der Reihe tanzen, keine knalligen Farben. Lieber schön fifty shades of grey. Die mutigen Alphas erheben sich dann mit schwarzen Kühlergrills und schicken Labels wie R, S, wie ein Geweih beim Hirsch.
Die Herbst-Konklave bei uns (wir haben alle im Herbst Geburtstag und sind in etwa gleich alt) sind sehr verschieden. Die einen sind etwas progressiver, die anderen etwas konservativer.
Die späten Millenials gehen schon in eine ganz andere Richtung. Moderne Studenten, Auto? Joa, wenn es sein muss oder man auf dem Land wohnt. Einer hat nicht mal einen Führerschein.

Und selbst hier lehne ich mich schon weit aus dem Fenster um nicht alles über einen Kamm zu scheren, aber um auf den Eingangspunkt zurückzukommen:

Wat? :D

(Ich habe auch gerade voll das Dejavu, als hätte ich das schon einmal irgendwo geschrieben)

Aaaaaaanyways: Ich glaube, wenn das so gemeint war, dass der Dacia so attraktiver für alte weiße Männer sein soll, dann joa… ;P Vielleicht. Glaube aber, da geben sich einige Generationen die Hand.

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 17
Hallöchen @MGLX :

vielleicht haben wir an einander vorbei geschrieben: Ich glaube nicht daß der etwas ältere Zeitgenosse, der vielleicht die Anschaffung von ein Dacia Duster in einer "noblen" Farbe überlegen konnte von der Farbkombination der Spring angetan wäre. Und da Renault schon ein weiteres, kleineres, E-Fahrzeug mit genau die selben Farbkombinationen im Programm hat besteht die Möglichkeit durchaus daß die Studie schon seriennah sei.

Dagegen sieht der MG ZS EV ja wie ein "richtiges" Fahrzeug aus - und kommt in weiß und schwarzmetallic daher. Die restlichen Farben sind sicher für diese Zielgruppe etwas zu auffallend  :-D .

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 18
Mach nicht zuviel Werbung für den MG, man könnte denken, du wirst bezahlt.  :-D

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 19
Hallöchen @MGLX :
Dagegen sieht der MG ZS EV ja wie ein "richtiges" Fahrzeug aus.

Genau diesen Spruch höre ich auch immer von meinem Arbeitskollegen; zum Glück habe ich keine Fahrgemeinschaft mehr.
Diese Leute würden sich niemals einen Prius, Smart, A2, i3 oder irgendetwas anderes in der Art kaufen. Diese Diskussionen hatte ich zuhauf, wenn man eine Menge Zeit auf der Autobahn verbringt. Die sind einfach nicht empfänglich für progressives design :D

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 20
Lieber @Jorin,

nö, wir kriegen nix - aber ich (und z.T. auch meine  :brautpaar: ) finden das Fahrzeug sehr gelungen - und gut aussehend.

Es ist gar nicht auszuschließen daß der Blauwal eines Tages durch ein solches, zu unsere Garage in der Region IT viel passenderes, Fahrzeug ersetzt worden konnte.

Wenn ich sehe daß Tesla für ein nicht-weißes Model Y mit schwarzen Veganledersitzen netto 55.000 - 56.000 EUR verlangt, vergeht mir das Lächeln. Sicher, wie der Blauwal jetzt von 0-100 km/h beschleunigen zu können hat seinen Reiz, aber 8,5 Sekunden ist auch nicht gerade "lahme Krücke". Die 217 km/h Höchstgeschwindigkeit haben ausschließlich in der Region DE irgendeine Relevanz - anderswo reichen die 140 km/h der MG. Bleibt der große Vorteil der Tesla - die Schnelllader (die aber beim MY nicht wie bei MX kostenlos sind) - aber ist das nun wirklich 34.000 EUR  :-o  wert?

Aber warten wir es ab - es soll ein ein Bißchen größeres Modell in Anlauf sein, und hoffentlich wird's wenn's mal aktuell wird auch andere schöne Alternativen geben.

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 21
Ein größeres? Ich hatte gehört, nach dem Model Y sollte jetzt ein bezahlbarer, kleiner Tesla kommen, der preislich irgendwo um die 20.000 Euro liegen soll.

Ja, gut... Beim Model 3 hieß es damals auch, dass sei endlich ein bezahlbarer Tesla... Und wo der heute liegt...  :icon_doh:

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 22
Hab den MG ZS EV gerade auch mal gegoogelt. Okay, ist ein SUV (möchte ich eigentlich nicht). Der Konfigurator spuckt leider noch keinen Preis aus. Anscheinend 5 Sterne im Crashtest. Müsste für mich die „Luxury“-Ausführung werden (alleine schon wegen der Rückfahrkamera). Fehlen würden mir ne Wärmepumpe und LED-Matrix-Licht. Es hapert für mich aber hauptsächlich an der Reichweite. In einem Testbericht stand was von ca. 32kEuro, allerdings nicht, ob vor oder nach Abzug der E-Prämie. Falls vor Abzug, muss sich VW mit dem ID.4 m.E. sehr warm anziehen.

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 23
@infty :

Die 32K sind Brutto.

Und bei diesen Preis kannst du wohl nicht auch LED-Matrix-Licht erwarten oder gar verlangen.

Nachrüsten schon  ;D .

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 24
Und bei diesen Preis kannst du wohl nicht auch LED-Matrix-Licht erwarten oder gar verlangen.
Das ist wohl wahr. Aber gerade beim Licht wollte ich beim nächsten Auto nicht (schon wieder) verzichten. Insofern schade, dass es das nicht mal auf der Aufpreisliste gibt. Nachrüsten... mach ich bestimmt nicht selber und das braucht ja auch die passende Steuerung so mit automatischem Fernlicht und so... So gesehen fast ein Glück, dass mir die Reichweite nicht langt, sonst müsste ich tatsächlich ernsthaft ein SUV in Erwägung ziehen.  :-X


Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 26
Mach nicht zuviel Werbung für den MG, man könnte denken, du wirst bezahlt.  :-D
Da die meisten aus diesem Forum aus DE kommen und der MG in absehbarer Zeit nicht in DE verkauft wird, wäre das vergebliche Liebesmüh von ihm.

Nachdem krouebi hier Werbung für den MG gemacht hatte, habe ich mir die Teste von Tesla Björn angesehen und mir die neu gestaltete Homepage angesehen. Da konnte man eine Probefahrt anfragen. Da denk man: Oh Wunder, man kann eine Probefahrt anfragen!! Ein paar Tage vorher gab es noch keine Homepage für DE.

Es kam folgende Mail zurück:
Zitat
Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Probefahrt mit dem MG ZS EV!

Sehr geehrter Herr / Sehr geehrte Frau VORNAME NACHNAME,

Wir haben Ihre Anfrage für eine Probefahrt erhalten. Sobald wir unser Händlernetzwerk aufgebaut haben, werden wir Sie kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr MG-Team
Das hört sich so an als ob das noch einige Jahre dauern kann bis das Händlernetzwerk aufgebaut wird. Insofern finde ich den MG zwar interessant (Preis kaum zu schlagen und Tesla Björn findet ihn für den Preis gut, siehe sein Video zum Nordcap) aber absehbar wird man den in DE weder kaufen noch reparieren lassen können......

Aber ich bin der Meinung dass krouebi den ruhig kaufen sollte und hier seine Erfahrung posten sollte.

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 27
Ja, gut... Beim Model 3 hieß es damals auch, dass sei endlich ein bezahlbarer Tesla... Und wo der heute liegt...  :icon_doh:

Das Model 3 ist schon teuer . . .
Andere Autos sind aber seit damals auch nicht wirklich billiger geworden.
So gesehen ist das Model 3 also doch eher seinen Preis Wert.

Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 28
Ja, gut... Beim Model 3 hieß es damals auch, dass sei endlich ein bezahlbarer Tesla... Und wo der heute liegt...  :icon_doh:

Das Model 3 Standard Range+ liegt nach Abzug aller Förderungen bei 37.780 EUR, das ist meiner Meinung nach durchaus eine Preisklasse, in der viele Autos kaufen.

Grüße

Fabian

 


Antw.: Dacia Spring Electric: Das Volks-Elektroauto

Antwort Nr. 29
Mir ist die Marke relativ egal. Wichtig ist mir, dass nichts klappert, der Wagen sicher ist, wenig verbraucht und solide gebaut ist. Es gibt allerdings einige wenige Marken, denen ich zutraue, das zu schaffen: Toyota, Mazda und Honda.