Zum Hauptinhalt springen
Thema: MG ZS EV (1215-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 15
@Yaris- und 225xe-Fahrer :

Jetzt sehe ich in dein Profil nicht dein Wohnort, aber die Fahrzeuge sind überall um Deutschland herum direkt verfügbar.

Mein erster smart limited/1 habe ich in Lüttich (B) gekauft, und es dauerte fast ein Jahr bis ein Händler näher zu mein Wohnsitz eröffnet wurde.

@Jorin : der MG ZS EV ist nicht zu teuer, und mMn wird der Preis beibehalten, damit ein passender Abstand zur MG HS EV beibehalten werden kann. Denn mit diesem Modell wird's erst richtig interessant.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 16
@Jorin : der MG ZS EV ist nicht zu teuer, und mMn wird der Preis beibehalten, damit ein passender Abstand zur MG HS EV beibehalten werden kann. Denn mit diesem Modell wird's erst richtig interessant.

Du meinst "...ist nicht zu günstig..."? Denn das meinte ich. Im Vergleich zu allen Mitbewerbern ist der MG, wenn man Größe und Ausstattung betrachtet, schon seeeeehr günstig. Ich hatte etwa 30.000 Euro im Kopf und eine sehr gute Ausstattung, richtig? Hab das nicht nochmal geprüft jetzt... Kann mich also auch irren.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 17
Guten Morgen @Jorin ,

ja, genau das meinte ich, sorry  :-[ .

Aktuell kostet das MG ZS EV 31.000 - 33.000 EUR brutto fast überall wo es angeboten wird. Davon werden diverse Boni, Rabatte usw abgezogen.

In Frankreich haben sie sogar im Konfigurator schon die Boni abgezogen: Comfort 17.990 EUR, Luxury 19.990 EUR  ;D .

Und der Wallbox und eine Ladekarte kriegst du dort noch dazu. Und aktuell kannst du das Luxury für 361,52 EUR/Monat auf 5 Jahre kaufen. Kaufen, nicht leasen - nach 5 Jahren gehört das Fahrzeug dich. Wer da ein Twingo oder Zoe vorzieht muß schon echt patriotisch sein!

Wie geschrieben wird's wenn das etwas größere Modell HS auch als EV kommt RICHTIG spannend!

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 18
Wo ist der Haken, wenn du dafür bei allen anderen Herstellern gerade mal eine mittelprächtig ausgestattete Golfklasse bekommst? Ohne Elektroantrieb? Okay, die Chinesen sind wohl ähnlich günstig. Das führt zu der Frage: werden wir in Europa bei den Automobilpreisen abgezockt? Aber das ist keine Frage für den Twingo-Thread.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 19
Okay, die Chinesen sind wohl ähnlich günstig.
MG sind doch "die" Chinesen.

Zitat
Das führt zu der Frage: werden wir in Europa bei den Automobilpreisen abgezockt?
Ich denke, ja, denn wie man an den Lieferzeiten sieht, werden die e-Autos den Herstellern aus den Haenden gerissen. Wenn es statt staatlicher Praemie eine e-Auto-Quote gegeben haette, haetten sie es selbst mit dem Preis regeln muessen.

Zitat
Aber das ist keine Frage für den Twingo-Thread.
Schieb die Postings gern in einen eigenen Thread.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 20
Du hättest jetzt auch die Funktion Zitat-Thema nutzen können - weniger Arbeit für mich, keine Arbeit für dich. Jetzt muss ich doch wieder arbeiten.  ;)

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 21
@Yaris- und 225xe-Fahrer :

Jetzt sehe ich in dein Profil nicht dein Wohnort, aber die Fahrzeuge sind überall um Deutschland herum direkt verfügbar.
Das versteckt MG aber gut vor Deutschland. Geht man auf die Homepage Home - Recharge yourself landet man automatisch  auf der deutschen Seite. Das scheint auch nichts mit den Spracheinstellungen des Browsers zu tun zu haben. Man nimmt wohl die Geolocation der IP.  Aber selbst, wenn man über über einen niederländischen HTTP-Proxy geht, sieht die niederländische Seite sehr leer aus. Keine Händlerliste zu finden. Weiter als bis kurz nach der niederländischen Grenze bei Aachen würde ich auch nicht fahren wollen. Selbst das ist schon ziemlich weit.

Ob bei einem Kauf in NL dann auch alles mit der BAFA-Förderung von 6.000 klappt, wäre zumindest ein Abenteuer. Die Autos stehen zwar jetzt in der Förderliste, aber dann kommt es vermutlich auf das Detail an (TSN, etc.), ob es klappt. Ohne BAFA wäre das Auto dann nicht mehr günstig, was man dann aber erst nach Zulassung und Beantragung feststellt. Wenn das mit der BAFA nicht klappt, hat man niemanden, bei dem man sich berechtigterweise beschweren kann.

Mal sehen, wann es den MG in DE gibt.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 22
@Yaris- und 225xe-Fahrer (und alle andere):

Du landest ganz richtig auf die deutsche Seite.

Dann scrollst du hoch, und klickt auf das Oval wo "Deutschland" steht - von dort kommst du auf sämtlichen anderen länderspezifischen Sites. In NL gibt es Stores nördlich von Eindhoven, und in B, und Aachen-nah, in Lüttich (Quai de Coronmeuse 85-86, 4000 Liège), sowie ein Pop-up Store in Hasselt (Quartier Bleu, Slachthuiskaai, 3500 Hasselt).

Zur Qualität, lieber @Jorin habe ich neulich in der französischsprachigen FB-Gruppe gelesen, daß in Marseille MG von dortigen VW-Großhandler vertrieben wird. Aussage einer der technischen Angestellten bei der Vorstellung: "Damit werden wir ja überhaupt keine Probleme haben, denn sehr viele Teile sind baugleich mit was in VW sitzt".

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 23
Ich hätte grundsätzlich keine Schmerzen damit, ein Fahrzeug im benachbarten Ausland zu kaufen. Anders sieht es jedoch aus, wenn die Marke kein Servicenetzwerk hier hat. Zum Anschauen und Kaufen nach Frankreich zu fahren ist das eine, für jeden Service und Reparatur das andere...

Grüße,

Fabian

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 24
Danke für die Info. Damit konnte ich auch die Karte der Händler in NL sehen.

Da mir das mit der BAVA-Förderung zu heiss ist, ich gerne einen Händler nicht zu weit entfernt habe und ich andererseits noch Zeit habe, warte ich mal ab, ob man bis Mitte 2021 in DE verkauft. Dann ist auch der SKODA ENYAQ IV da, der sogar eine Anhängerkupplung (AHK) und Zuglast von 1200 Kilo haben soll. Verfügbar ab 33.000 Euro abzüglich Förderung. Evtl. tut sich ja auch noch etwas preislich beim ID.3 (Rabatte). AHK hat der leider nur für Fahrradträger. Ist mir eigentlich zu groß, aber mal sehen.

Zur Zeit ist ja einiges los....

Gibt es eine Info bzgl. AHK beim MG? Ab und zu einen Anhänger beim Baumarkt auszuleihen ist ganz praktisch.

Bin gespannt, was bis Mitte 2021 noch alles möglich ist. Habe erst einmal entschieden bis dahin zu warten. Meinen Yaris Hybrid geht es noch gut.

Den Kauf des ID.3 hatte ich übrigens storniert, nachdem innerhalb der 3 Wochen keine Auftragsbestätigung kam (damit war ich vertraglich nicht mehr gebunden). Hatte bzgl. des Kaufs hier berichtet: ID.3 - erste Testberichte

Evtl. kaufe ich ihn dann doch noch Mitte 2021.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 25
Der Skoda gefällt mir auch. Wenn da mal ein Octavia Kombi als BEV kommt, das wäre was.  :-X

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 26
Hallöchen,

das:
ŠKODA ENYAQ IV
ist mMn eine sehr ernst zu nehmende Alternative zur Tesla Model Y.

Preiswerter, und mit der Preisklasse entsprechenden Möglichkeiten zur individuellen Anpassung.

In der französischsprachigen FB-Gruppe für das MG ZS EV wird fleißig über die AHK spekuliert.

Und da das Fahrzeug auch in NL populär ist wird sicherlich etwas kommen.

Antw.: MG ZS EV

Antwort Nr. 27
Den ŠKODA ENYAQ IV finde ich auch interessant. Allerdings als zweites Auto in der Familie neben dem 225xe wirklich zu groß. Habe mal eine Vergleichstabelle gemacht. Die Dimensionen sind wie beim ID.4 und Model Y zu groß.

Der MG SZ EV mit einer Länge von 4,314 m passt da gerade noch. Der ID.3 mit 4,261 noch etwas besser, wobei der Unterschied nicht riesig ist

Noch besser würde ein noch kleineres BEV passen. Bin gespannt, wann der ID.1 wirklich kommen soll.  Mal sehen was da wann auf den Markt kommt. Evtl. schafft man es ja vor 2023. Ein Facelift des i3 (mit größerem Akku, Android Auto und radarbasiertem ACC) würde auch gut passen. Wobei ich mein Vertrauen bzgl. BMW und BEV verloren habe.

Nach dem Bestellstopp des VW e-UP mache ich mir etwas Hoffnung, dass VW diesen aufgewertet als teureres Modell mit eingebauten Assistenzsystemen herausbringt. Da könnte VW dann endlich keinen großen Verlust mehr machen. Und man hätte endlich wieder den Notbremsassistenten, evtl. ACC, etc. Was dagegen spricht ist, dass sich der ID.3 gut verkauft wird und man den Aufwand vermutlich eher für neue Modelle investieren wird