Zum Hauptinhalt springen
Thema: Der Highlander HSD kommt! (538-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Der Highlander HSD kommt!

Hallöchen,

Pressemitteilung.

Das ist mMn eine richtig tolle Nachricht.

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 1
Schickes Teil!  :applaus:
Bin schon auf den Preis gespannt, schätze irgendetwas mit 50-60.000 €



Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 4
doch, er funktioniert  :applaus:


Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 6
Ich suche noch die tolle Nachricht. Ich weiß, ist schon wieder Gemecker von mir, aber Toyota ist für mich als Marke gestorben.
Toyota kann nur noch groß. Selbst an dem Yaris bedient man sich und macht daraus einen Mini Panzer.
Wo ist der Feststoffakku der für 2020 angekündigt wurde? Wo ist die klimaneutrale gigafactory worüber wir vor 2 Jahren geschrieben haben? Wo sind großstadttaugliche Stromer? Von dem Pioniergeist von 2012 ist nichts mehr übrig. Alles was ich lese ist irgendwas mit Cross oder suv.
Sorry, wenn ich nicht Beifall Klatsche, nur weil das Wort hsd darin vorkommt.

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 7
Eigentlich wollte ich mehr dazu schreiben, aber ich verwarf den Text. Ich bin einfach nur noch müde. Der Hypetrain fährt weiter auf die kaputte Brücke zu.
HSD taucht in der gesamten Palette auf, sollen sie machen. Ist immerhin semi-sinnvoll, wenn solche Autos schon rumfahren.

Der Prius 4 Facelift brachte keine neuen Möglichkeiten mit sich und ich bin gespannt, ob es 2022 überhaupt einen Prius 5 geben wird, oder ob er oder sein Konzept von seinen Konzerngeschwistern zugunsten der Verkaufszahlen zu Grabe getragen wird.
Was sollte die neue Plattform nicht alles können? HEV, PHEV, BEV, H2? Was haben wir davon mittlerweile gesehen? Nicht mal Ankündigungne und der PHEV musste sogar noch verlängert werden, damit alles reinpasst.

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 8
deutsche Hersteller sind doch nicht besser oder ?

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 9
I3, eup, egolf, Corsa e, smart eq.
Zeig mir mal was neues von Toyota in der Größe.
Seit 8 Jahren kommt da nichts neues.

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 10
Das einzige, was ich Toyota noch zugute halte, ist die Qualität und das Engagement außerhalb der Kraftfahrzeuge. Zum Beispiel bei ihren Projekten in Sachen intelligentes Wohnen oder dass sie zig Millionen für die Erforschung des Corona-Virus gespendet haben, während die deutschen Hersteller nach Geldern vom Staat (und damit von uns) betteln. Ich dachte wenigstens, das hätte ich gelesen, finde es aber nicht mehr. Dafür habe ich einen Artikel gefunden, dass Audi 6,5 Millionen Euro dafür gespendet hat. Hilfe, das zerstört mein Weltbild!  :-D

Bei den Fahrzeugen fällt es mir auch immer schwerer, begeistert zu sein. Optisch manchmal, beim Multimedia und dem Tacho schon lange nicht mehr, und Elektro fehlt völlig.

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 11
auch in meinen Augen macht Toyota klar wenig Innovation (Mirai umstritten), habe mich auch früher so geäußert aber Kritik in dem Forum geerntet. Seit langem nur die gleiche Technik mit kleinen Verbesserungen, nicht mal PHEV für Corolla, CH-R- passt nicht rein, sagte mir ein Toyota Händler. Wie hat es dann in Golf GTE gepasst?

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 12
Jo, aber wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet:

Ich weiß, das wildert gerade im Thema "Ist Elektromobilität des Rätsels Lösung", aber die Schelte kann ich auch nicht ganz kommentarlos stehen lassen. Wenn ich so eine Werbung wie unten sehe, dann kann ich mir nur an den Kopf fassen und ein einziger E-Corsa reißt überhaupt nicht raus, was Opel beispielsweise sonst so zu bieten hat. Ampera gut und schön, aber konnte man den kaufen, geschweige denn bezahlen?

VW? Ja, die haben den E-Golf, Plugin-Hybriden, die ordentlich Strom/Sprit fressen, mittlerweile den E-Up, aber das ist gar nicht der Punkt.

Der Punkt ist, wer hat hier in Deutschland günstige Voraussetzungen für die Anschaffung eines E-Autos und das sind leider nicht so viele. Nehmen wir mal mein bescheidenes Städtchen mit fast 40.000 Einwohnern:
1/3 bis 1/4 hat vielleicht ein Eigenheim, wenn es hoch kommt. Der Rest müsste sich 10 Ladeplätze teilen. Das heißt natürlich nicht, dass das in Zukunft so bleiben wird, aber derzeit kann sich jeder in jeder Größe einen HSD kaufen und damit ohne Geschummel sparsam oder zumindest halbwegs sparsam unterwegs sein. In Summe macht das teilelektrisch einen höheren Anteil Elektromobilität aus.

Bei den anderen Herstellern bekommt man dann im Vergleich einen Turbo-Benziner oder Diesel als Alternative zum E-Auto, was den Großteil ausmacht.

Jetzt kann man sich die Frage stellen: Wer trägt mehr dazu bei, dass die Autowelt ein besserer Ort wird?

Berechtigt ist natürlich die Kritik, dass in Richtung E-Mobilität bei Toyota analog dazu derzeit nichts passiert. E-Yaris, E-Corolla, E-Prius... ein E-Prius mit 9kWh/100km? Wäre das eine Ansage? Wäre das nicht etwas, mit dem man werben könnte, anstatt nur mit Reichweite?
Ja, durchaus. Warum lassen die sich vom Ioniq den Schneid nehmen?
Da hilft es freilich nichts, dass der aktuelle PHEV laut ADAC eines der grünsten Autos ist, wenn man das so nennen darf.

Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 13
Ahoi,

OK, jetzt verstehe ich den ersten Beitrag von @bakerman23 etwas besser.

Für wer einen Yaris HSD fährt und mit noch kleinere Fahrzeuge liebäugelt ist natürlich etwas wie der Highlander etwas sehr böses und unnützes  :icon_no_sad: .

Aber es gibt ja Personen die den Platz brauchen, und wenn diese Zielgruppe anstatt ein "kleiner" Landcruiser (2.8 l Diesel, 9,7 l/100 und 254 g/km CO²) den Highlander HSD nehmen finde ich es sehr gut.

Und bei Toyota ist es eben so das bisher eine gewaltige Lücke zwischen RAV4 und Landcruiser klaffte - und bei Lexus ebenfalls.

Designmäßig ist der Highlander nicht gerade das gelbe vom Ei - persönlich gefällt mir den auf die selbe Bodengruppe aufbauende Harrier innen und außen viel besser, aber der hat soweit ich sehen kann keine dritte Sitzreihe, das für einige (uns eingegriffen) sehr nützlich ist.

Aygo/Wigo/Yaris sind alle schöne Kleinstfahrzeuge, aber wenn die Familie 5 Erwachsene, 1-2 Helfer (+ ein Rollstuhl) zählt ist es nicht ideal. Und nachhaltig ist unser 20 Jahre altes, für 7.700 EUR angeschafftes Fahrzeug trotz 5,57 m Länge wohl eigentlich auch  ;D .


Antw.: Der Highlander HSD kommt!

Antwort Nr. 14
In den Titel gehört noch "nach Europa". Den Highlander gibt es schon länger als Hybrid und ich habe auch schon 2-3 auf der (deutschen) Autobahn gesehen. Eine ziemlich stattliche Erscheinung und bisher mit den aus dem Lexus RX400h bzw. RX450h bekannten V6 HSD angeboten. Die neue Generation hingegen kommt mit dem gleichen Benziner wie der RAV4, 2,5 Liter 4 Zylinder. Hybride des Toyota-Konzerns – Prius Wiki
Ich vermute mal, den neuen Highlander wird man mit 6-6,5l/100km Benzin fahren können. Wenn ich es mit den CT200h eilig habe, knacke ich die 6 Liter auch. ;) Aber ich vermute auch, mit einem 2.0 Corolla wäre ich sparsamer unterwegs, weil der Motor nicht so oft an der Leisungsgrenze sein müsste.