Zum Hauptinhalt springen
Thema: Amazing - Kurzbericht(e) NX300h E-Four (228-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Amazing - Kurzbericht(e) NX300h E-Four

Anderswo habe ich es schon angedeutet, Anfang des Jahres war ich mit meinen Eltern bei Lexus. Das Leasing für den 2015er RAV Diesel 4x4 lief in absehbarer Zeit aus, und der neue RAV hat uns allen so garnicht gefallen, also haben wir uns gemeinsam mal einen NX angeschaut - eigentlich erstmal nur um zu schauen, was Toyota so bauen kann, wenn sie wollen.
Es kam wie es kommen musste, und letzte Woche hat mein Vater seinen NX300H Amazing Edition in weiß abgeholt. Preislich war das im Geschäftsleasing wenig Unterschied zu einem RAV Hybrid 4x4, und qualitativ liegen da Weeeelten zwischen den Autos.
Am Wochenende konnte ich den Wagen selbst ein wenig fahren und möchte meine Gedanken stichpunktartig mit euch teilen. Ich werde dazu einige Vergleiche mit der Konkurrenz ziehen, ich hoffe das sei mir verziehen  :besserwisser:
  • Das Design ist stimmig, vorne wie hinten, in weiß kommt gerade die Heckpartie richtig schön zur Geltung, es ist ein richtig schönes Auto, kaum Farbunterschiede zwischen Konststoffteilen (Stoßstange) zu Blechteilen - das ist bei weiß immer schwierig
  • Der Innenraum ist qualitativ meiner Meinung nach deutlich über der Konkurrenz von Mercedes, Audi und BMW, dafür aber nicht ganz so aufgeräumt
  • Das Panoramadach ist ein Traum
  • Das Innenraumgeräusch ist sensationell niedrig
  • Die Sitze sind schön bequem und bieten guten Seitenhalt
  • Die Straßenlage ist klasse, sportlicher als bei meinem als "einer der sportlichsten SUVs" verschrieenen Mazda SUV und dennoch nicht zu hart
  • Tolle Beleuchtungseinrichtungen, die Türgriffe leuchten, fast alle Lampen sind LED (Innenraum, Kofferraum etc.) - nur die Schminkspiegelbeleuchtung ist Halogen. Die Blinker sind eindrucksvoll weil sequentiell und sehr "breit"
  • Die Soundkulisse vom ICE ist deutlich angenehmer als bei meinem damaligen Yaris Hybrid, zudem spricht der Antriebsstrang direkter auf die Gaspedalstellung an
  • nette Spielerei: schaltet man auf Sportmodus, ändert sich das "Charge-o-meter" zu einen klassischen Drehzahlmesser. Das fördert die Akzeptanz für Hybrid-Neueinsteiger
  • Der Infotainmentbildschirm ist klasse, meiner Meinung nach besser aufgelöst als alles, was ich in deutschen Derivaten bisher gesehen habe. Dafür ist die Bedienung per Touchpad "gewöhnungsbedürftig"
  • mehrstufige Rekuperationseinstellung mittels Schaltwippen!!! Das habe ich mir immer für Hybride gewünscht
  • Adaptiver Tempomat ist echt Klasse mit "Rekuperationsbremse"
  • Es gibt keine Fußmatten, dafür Hochflurteppiche, bestickt mit Lexus NX. sehr schönes Detail
  • Man kann im Stand auf dem Infotainmentscreen DVDs schauen  ;D

Leider gibt es - für mich - einige Negativpunkte

  • leider bin ich mit meinen 1,85m zu groß für das Auto. Ich habe relativ kurze Beine für meine Körpergröße und einen großen Oberkörper. Hinten kann ich kaum einsteigen, vorne stoße ich mich auf niedrigster Sitzstufe fast am Dach. Nach vorne Beugen um kreuzenden Verkehr zu sehen endete mit einer ungewollten Kopfnuss.
  • Der Kofferraum ist verglichen mit den Außenmaßen winzig. Kaum zu glauben, dass der Wagen auf den gleichen RAV basiert, den meine Eltern vorher hatten. Da hätte ein halber Elefant reingepasst.
  • Die Lordosenstütze - bei Mazda serienmäßig selbst in kleinen Modellen - gibts in der Ausstattung nicht.
  • Das LED-Licht ist zwar Okay, aber ohne Scheinwerferreinigungsanlage und ohne mitlenkendes Kurvenlicht. Ist man das einmal gewöhnt möchte man nichts anderes mehr
  • Leider kein Apple Carplay, obwohl es das im gleichen System in den USA gibt
  • Der Verbrauch... Es fehlt nicht viel ist es zweistellig vor dem Komma - obwohl ich weiß, wie man Hybrid fährt. Fahre ich die gleiche Strecke wie mit meinem Benziner SUV im gleichen Fahrstil braucht der NX 2l mehr. Ich schiebe das mal noch auf den geringen Kilometerstand und die Winterreifen.
  • Tempomat erst ab 40km/h - Toyota Krankheit
  • Lenkradbedientasten etwas unlogisch angeordnet. Instinktiv hätte ich das Mittendisplay mit links bedienen wollen und das Radio mir rechts, ist aber umgekehrt.
  • verglichen mit meinem Wagen wenig Komfortausstattung. Das HUD kostet Unsummen und gibts nur in der Luxury Line, bei meinem Wagen ist das Serienmäßig. Ebenso wie Lenkradheizung. Das vermisst man vielleicht nicht wenn man's nicht kennt, ich möchte aber nichtmehr ohne und bei dem Preis wäre das sicher auch drin gewesen.
  • Die Scheibenwischerheizung muss man umständlich über das Infotainment anschalten

Wenn ich 5cm schrumpfe, wäre der Lexus auch ein Auto für mich. Selbst für den RX bin ich aber zu groß, da passe ich zwar besser auf den Fahrersitz, dafür auch nicht ins Fond. In IS, CT und LC habe ich lustigerweise keine Probleme zu sitzen :-)

Über die nächsten 4 Jahre werde ich bestimmt immermal wieder von dem Wagen berichten, und wenn das Wetter besser ist auch mal Fotos nachreichen. :icon_daumendreh2: