Zum Hauptinhalt springen
Thema: Yaris 2020 (3182-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 30
Tote Winkel-Warner: Also ich habe noch den Schulterblick in der Fahrschule im letzten Jahrhundert gelernt.

Im Stadtfahrkehr, bei mehrspurigen Straßen sehe ich den oft in den Fahrerspiegeln der passierten Autos als Dreick im Spiegel aufleuchten.... Eigentlich ist das dann mehr ein inflationäres dauerndes Aufleuchten.
Ob das dann noch der Fahrer ernst nimmt?  ::)

Da kann ich dich beruhigen. Anders als bei vielen anderen leuchtet der Blind Spot Monitor bei Toyota im Stadtverkehr bei parkenden (stehenden) Autos nicht auf, sondern wirklich nur dann, wenn sich beide (du selbst und das erkannte Fahrzeug) bewegen. Und ja, das weiß ich sicher. 90.000 km eigene Erfahrung und Vergleich mit Fahrzeugen anderer Hersteller um mich rum. Mercedes fällt mir da immer wieder sehr negativ auf, da leuchten die Warnlampen in der Stadt eigentlich durchgängig. An der Ampel bei neben einem stehenden Fahrzeugen (oder hinter einem, denn die leuchten sogar, wenn ich nur leicht versetzt hinter einem Mercedes an der Ampel stehe), im Stop-and-go-Verkehr, bei parkenden Fahrzeugen, an welchen man vorbei fährt... Das ist da nicht zu gebrauchen.

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 31
War das nicht Bilux? 6 oder 12 V Bordnetz? ;)

Spaß beiseite: So ein Querverkehrwarner beim Rückwärtsfahren finde ich noch sinnvoll.
Spurhalteassi… was ist wenn es kein "Spuren" mehr geibt!?
Regensensor (ehrlich gesagt bei vier Autos, die damit ausgerüstet waren (den Yaris inklusive) funktionieren oder "ten" diese eher suboptimal, da find ich ein programmierbares Wischer Relais sinnvoller.
Lichtsensoren auch eher nicht so gut, lassen sich aber ganz gut einstellen.
Notbremsassi .. sicher in der Stadt sinnvoll, wenn man mal abgelenkt ist.

Ich weiß immer nicht sollen diese ganzen Sachen es sicherer machen, oder mich einlullen, so daß ich irgendwann beim "Autonomen"- Fahren was anderes machen soll, ausser Auto fahren z.B. bei Amazon online shoppen?

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 32
Es ist noch gar nicht so lange her, da hat noch jeder "richtige" Autofahrer "geschaltet"! Und vor 100 Jahren war manchem der Anlasser suspekt und er verließ sich lieber auf die Kurbel.

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 33
Huhu, allerseits!  :icon_eazy_wink:

Habe mich jetzt auch mal mit dem Konfigurator für den neuen Yaris befasst.

Interessant für mich sind nur die Modelle "Elegant" (wobei ich aber lieber wieder einen schwarzen Dachhimmel hätte, also wäre dies nicht meine erste Wahl) und "Style", da ich z.B. nicht mehr auf einklappbare Außenspiegel verzichten möchte. Bei engen Parktaschen oder auch auf stark frequentierten Supermarktparkplätzen beruhigt es mich ungemein, wenn mein Auto "die Ohren anlegen kann" und somit die Beschädigungsgefahr sinkt.

Beim Modell "Premiere" gefällt mir die einzig verfügbare Farbe Koralle nicht so richtig, muss man aber erst mal in natura gesehen haben, um endgültig zu urteilen.

Apropos Lackfarben:
Ich mag Zweifarblackierungen, fahre aktuell meinen zweiten Yaris Hybrid Style, der erste war rot/schwarz, der jetzige ist blau/schwarz (geile Farbe!). Regelrecht geschockt bin ich über die neuen Farboptionen - weißes Dach geht für mich gar nicht!!  :nicht_lustig:
Generell mag ich Weiß bei Autos nicht, so dass für mich letzlich nur die rot/schwarze Option übrig bliebe. Rot finde ich grundsätzlich nicht schlecht, aber da gibt's teils gewaltige Unterschiede. So hatte mein Vorgänger-Yaris ein richtig schönes Kirschrot, den jetzigen hätte ich nur in einem (nicht so schönen) Bordeauxrot kriegen können.

Ausstattungsmäßig gibt's beim Yaris 2020 nicht mehr viel zu meckern, die Preiserhöhung finde ich - zumindest beim Style - akzeptabel. Mit Technik- und Navi-Paket (um ihn mit meinem jetzigen zu vergleichen), würde der neue Yaris zwar rund 2500 € teurer, dafür hätte er aber eine umfangreichere Ausstattung, z.B. Head-up-Display, Einparksensoren hinten (hatte die bisher nur vorne), Rear Traffic Cross Alert, Toter-Winkel-Warner etc.

Ich bin nur mal gespannt, ob Toyota dem Yaris neben all den mehr oder weniger sinnvollen Gimmicks auch endlich wieder höhenverstellbare Sicherheitsgurte spendiert hat. Das ist nämlich ein Feature, das ich nun schon in meinem dritten Yaris vermisse und mich daher mit einem ständig falsch sitzenden, weil für meine (normale) Körpergröße zu hoch an der B-Säule befestigten Gurt rumärgern muss. Die ersten beiden Yarisse und auch alle anderen Autos vorher hatten diese Möglichkeit, die aber unverständlicherweise wegrationalisiert wurde.

Aber von allem mal abgesehen, ich habe meinen aktuellen Style Blau erst seit knapp 9 Monaten, so dass ich mir bis Leasingende im Herbst 2022 ohnehin keine Gedanken über ein neues Auto zu machen brauche. :-D


Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 35
Mein Yaris Style hatte standardmäßig gar keine Parksensoren, nur die Rückfahrkamera. Da mir diese aber beim Rückwärtsrangieren reicht, hatte ich auf Sensoren hinten immer verzichtet. Vorn hatte ich sie bestellt - aber mein FTH hatte versäumt, sie direkt einbauen zu lassen, das musste dann nachträglich gemacht werden...   :icon_doh:

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 36
Ich finde auch: Nach hinten reicht die Kamera. Wenn es die auch nach vorn geben würde (z. B. x Sekunden nachdem zuvor der Rückwärtsgang eingelegt wurde), würde ich mich mehr freuen als über irgendwelche Sensoren, die einfach nur Piep machen. Leider ist die Rundumsicht der modernen Autos ja nicht besser geworden (und wird wohl auch beim neuen Modell nicht besser werden).

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 37
Was könnt ihr in dem "Konfigurator" denn wählen?
Ich kann gar nichts wählen, bekommen eine Farbe mit schwarzem Dach und beim Hybrid ein "empfohlenes" Comfort Paket, das ich aber weder an- noch abwählen kann und nach 2 Klicks steht dann da der Preis.

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 38
Beim Style Hybrid kann ich 3 empfohlene Pakete wählen:
JBL-Paket
Technik-Paket Hybrid
Navigationssystem

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 39
Ah, ja - ich bin immer bei der Premierenedition gelandet.

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 40
Zusatzpakete gibt's wohl nur für "Style" und "Elegant", nicht mal für "Business".

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 41
So richtig kann ich eure Euphorie für zu öffnende Dächer nicht nachvollziehen. Ich bin diese Tage einen Mini mit Schiebedach gefahren. Bei 25oC und der Sonne habe ich 1 Minute mal das Dach komplett geöffnet, dann wurde es mir zu heiß. In gekippter Stellung merkte ich temperaturmäßig keinen Unterschied zu geschlossen. Nachdem ich schon viele Leute so für Kippdächer hab schwärmen hören, hatte ich etwas mehr erwartet (angenehme Temperierung ohne Klima durch Luftbewegung).

Grundsätzlich ist der Yaris gut gelungen, sinnvoll weiterentwickelt worden, hat auch ein paar interessante Features nun serienmäßig, z.B. ACC. Aber mit der Ausstattungspolitik werden Toyota Deutschland und ich keine Freunde mehr. Ich fürchte aber, dass das bei VW in Zukunft auch so sein wird.

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 42
Panorama Dach, nicht Schiebedach.

 

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 43
Es gibt aber auch schiebende Panoramadächer.  :-D

Antw.: Yaris 2020

Antwort Nr. 44
Zusatzpakete gibt's wohl nur für "Style" und "Elegant", nicht mal für "Business".

Mit den Paketen war es bei Toyota ja schon immer eine Herausforderung. Da musste man Pakete mitkaufen (Design), damit man dann auch das gewünschte Paket haben kann. Aber nun muss man, will man Zusatzpakete haben, bestimmte Varianten nehmen (ja, war auch schon vorher so, aber es gab auch in den "unteren" Varianten wenigstens das ein oder andere Paket) und damit offenbar auch einen höheren Verbrauch 2,8 vs. 3,2 l pro 100 km, hinnehmen (oder habe ich da etwas übersehen?). Und dann muss ich auch noch ein schwarzes oder weißes Dach in Kauf nehmen. So kann man es auch schaffen, jemanden vom Kauf abzuhalten. Die Farbe bestimmt ja immer noch die Frau mit. Aber auf schwarze oder weiße Dächer stehen wir beide nicht.