Zum Hauptinhalt springen
Thema: Corolla Hybrid Touring Sports (2443-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Corolla Hybrid Touring Sports

Zitat
Der neue Toyota Corolla Touring Sports feiert seine Weltpremiere auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon (4. bis 14. Oktober 2018): Nach dem Debüt der sportlich-kompakten, fünftürigen Schrägheckvariante im Frühjahr in Genf wächst die neue Corolla Familie um einen vielseitigen Kombi. Das in Europa entwickelte Modell ist der perfekte Begleiter für Autofahrer, die auf der Suche nach Funktionalität ohne Kompromisse sind.

Mit der Baureihe debütiert im ersten Quartal 2019 auch die neue duale Toyota Hybridstrategie. Neben einem konventionellen Benzinmotor stehen für die Baureihe gleich zwei Hybridantriebe zur Wahl. Alle Varianten profitieren dabei von einem leisen und intuitiven Fahrverhalten, das auf der GA-C-Plattform der neuen Toyota New Global Architecture (TNGA) fußt.

Der neue Corolla Touring Sports verfügt über McPherson-Federbeine an der Vorderachse und eine neue Mehrlenker-Hinterachse, neue Stoßdämpfer-Ventiltechnik und erstmals eine adaptive Aufhängung (Adaptive Variable Suspension – AVS). Die tiefe Einbauhöhe des Motors, der niedrige Hüftpunkt der Sitze und die Anordnung der Hybridbatterie unter den Rücksitzen sichern einen niedrigen Schwerpunkt und fördern Handling und Agilität des Fahrzeugs.

Für Premium-Komfort sorgen optionale, in höheren Ausstattungslinien zum Teil sogar serienmäßige Annehmlichkeiten wie eine dreidimensionale Instrumententafel, ein Head-up-Display, das JBL GreenEdge Premium Sound-System, eine drahtlose Smartphone-Ladefunktion und das Toyota Touch Multimedia-System.

Exterieur

Der Corolla Touring Sports wurde im kürzlich eröffneten europäischen Designzentrum im belgischen Zaventem gestylt. Dank der TNGA-Basis ist die neue Generation nicht länger ein Derivat des Fünftürers, sondern ein eigenständiges Modell. Der Radstand beträgt 2,70 Meter und sichert den Passagieren im Fond erstklassige Beinfreiheit.

Den Kombi kennzeichnen ein klares Design und die geschwungene Dachlinie eines eleganten, aber robusten Shooting Brake. Dieses sportliche Profil wird durch breit ausgestellte Radkästen verstärkt, mit denen die Räder weiter nach außen wandern und so die breite Spur und den niedrigen Schwerpunkt betonen.

Das Heck prägen kräftige Schultern, weit auseinander liegende Voll-LED-Rückleuchten und eine geneigte Heckscheibe. Die tief positionierten, hinteren Stoßfänger spiegeln das Frontdesign wider.

Interieur

Der neue Corolla Touring Sports fährt mit einem Interieur vor, das einen geräumigen und modernen Eindruck hinterlässt. Neue Materialien, Farben und Verkleidungen sichern hohe visuelle und haptische Qualität. Ein besonderes Augenmerk wurde bei den für den europäischen Markt konzipierten Modellen auf die Bedientasten und -knöpfe gelegt.

Durch die neue GA-C Plattform sinkt der Hüftpunkt der Vordersitze, was nicht nur den Fahrzeugschwerpunkt absenkt, sondern auch eine angenehme Fahrposition ermöglicht. Der Abstand zwischen Vorder- und Rücksitzen wächst zudem auf 928 Millimeter, was den Fondpassagieren mehr Freiräume verschafft.

Quelle: Toyota Pressemitteilung vom 04. September 2018

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 1
Wow, sogar mit Panorama-Schiebedach.
Brauche zwar kein Kombi, aber mir gefällt er.

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 2
Bis auf die schwarzen Sonnenblenden (wer kam denn auf die Schnapsidee?  :icon_doh:  ) finde ich ihn endlos geil, sorry! Ich will tauschen!  :-X

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 3
Von Außen richtig schick und mit Panorama-Schiebedach  :applaus:
Aber wer hat dieses Amaturenbrett und die Mittelkonsole verbrochen? Hoffentlich sieht das in Natura gefälliger aus.
Wenigstens hat das angeflanschte Tablett Drehregler verpasst bekommen.  :icon_doh:
Auf den Bildern sieht die Verabeitungsqualität gut aus.

Jetzt bin ich noch gespannt um wie viel der Neue nun gewachsen ist.


Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 4
spacig, aber leider eine sehr aggressive Front, wie bei allen anderen Herstellern auch, was mir persönlich nicht so gefällt.
sieht irgendwie beliebig aus, könnte auch ein Opel oder sonst was sein...

und hier wie bei den größeren Lexus auch die Rückkehr des "normalen" Gangwählhebels auch im Hybrid.
Wie da die "Gänge" eingestellt werden, hab ich live leider noch nicht gesehen. ich kenne nur die Stellungen P, N, R, D und Abstufungen zu D, zB 1-3.

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 5
Zitat
Wie da die "Gänge" eingestellt werden, hab ich live leider noch nicht gesehen.

Du saßt doch bereits in meinem. Nicht genau hingeschaut? ;) P, R, N, D, S. Wobei bei D der Hebel noch nach links für manuelle, virtuelle Gänge geht und dann wie eine Tiptronic reagiert.

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 6
nee, das hab ich mir nicht genau angeschaut, saß ja nur kurz drin.
S ist wofür? ich kenne beim Hybrid nur B. Und manuelle virtuelle Gänge....so ein Blödsinn, das ist mal wieder dem Autofahrer geschuldet, der eigentlich lieber Schalter fahren will

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 7
Na, da frag mal @hungryeinstein. Der nutzt die virtuellen Gänge gerne.


Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 9
Oh, Korrektur, hab aus dem Handbuch abgeschrieben. Bei mir ist bei D Schluss. S ist nur bei traditionellen Antrieben vorhanden. Bei mir wird das Sportprogramm über den schönen Drehregler aktiviert.

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 10
Danke @Jorin‍ .

Ja, ich es möchte die virtuellen Gänge nicht missen. Hervorragend anpassbare Motorbremse wie bei einem Schaltwagen, spart Sprit und Bremsmaterial, vor einem Überholvorgang gut anpassbare Leistung ohne Gedenksekunde und, wenn man will, Bergfahrten ohne Gejaule.

Ich fahre zu  sicher 98 % in "D", aber für den Rest mag ich meine Stufen nicht hergeben.

Und @Bert B. , ich fahre nicht lieber Schalter, da liegst Du falsch. ;)

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 11
Hallöchen,

was für ein nettes Fahrzeug - und gerade das neue Armaturenbrett gefällt mir um Längen besser als die "Wand" im aktuellen Auris.

Aber:

Zitat
Durch die neue GA-C Plattform sinkt der Hüftpunkt der Vordersitze, was nicht nur den Fahrzeugschwerpunkt absenkt, sondern auch eine angenehme Fahrposition ermöglicht.

läßt mich schlimmes erahnen (denn ich fand, als ich in 2014 das Fahrzeug als Ablöser für den "Trecker" in Erwähnung hatte, die Sitzposition im Auris nicht schlecht) - heißt das, daß man jetzt mit den Allerwertesten in Fahrbahnoberflächenhöhe sitzt, wie in ein Tesla Model S??

Hoffentlich nicht!!

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 12
Hat dein CT kein "Sportprogramm"?
ach ja, aber das wird über einen separaten Drehregler gewählt, der riesig in der Mitte plaziert ist, aber eigentlich nicht gebraucht und nicht beachtet wird  ::)

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 13
Mir gefällt der neue Auris äh Corolla Touring Sports recht gut, mir persönlich reicht der kleine Hebel fürs Planetengetriebe aus, wollte eh schon lange ein Fahrzeug mit Automatik! Eine Probefahrt zur gegeben Zeit wird bestimmt kommen!

 ;D

Antw.: Corolla Hybrid Touring Sports

Antwort Nr. 14
genau den kleinen Hebel hat er nicht mehr ;) sondern so nen Knüppel wie alle anderen Automatik auch.