Zum Hauptinhalt springen
Thema: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa! (712-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Zitat
- Erfolgreichste Mittelklasse-Limousine der Welt
- Wieder in Westeuropa erhältlich
- Fahrspaß und Design im Fokus der Entwicklungsarbeit

Der Toyota Camry kehrt zurück: Nach 14 Jahren bringt der japanische Automobilhersteller die Mittelklasse-Limousine zurück nach Westeuropa. Zugleich baut Toyota mit dem Camry sein Hybridprogramm in Europa auf acht Modelle aus.

Der Toyota Camry ist die meistverkaufte Mittelklasse-Limousine der Welt: Mehr als 700.000 Einheiten setzt der japanische Automobilhersteller pro Jahr ab, seit dem Start der ersten Generation im Jahr 1982 wurden 19 Millionen Fahrzeuge in über 100 Ländern verkauft.

Die achte Generation des Viertürers basiert auf der Toyota New Global Architecture (TNGA) – einem Design- und Entwicklungsansatz, der Design und Fahrspaß die gleiche Bedeutung beimisst wie Qualität, effizientem Packaging und innovativer, bedienfreundlicher Technik. Im Ergebnis verbindet der neue Camry all jene Kerneigenschaften, die ihn so erfolgreich gemacht haben – Zuverlässigkeit, Haltbarkeit, Laufruhe und Fahrqualität – mit attraktivem Außen- und Innendesign, hohem Komfort und modernster Antriebstechnik. Die fahrdynamischen Eigenschaften wurden speziell auf die Bedürfnisse des europäischen Marktes abgestimmt.

Die verlängerte Dachlinie des Camry schafft die Voraussetzungen für das große Platzangebot an Bord und prägt zusammen mit der kompakten seitlichen Fensterfläche das elegante und sportliche Erscheinungsbild. Im Interieur verbinden sich Komfort und Handwerkskunst in idealer Form. Vorne schließen sich die schwungvollen Kurven der neuen Armaturentafel um das ergonomische, fahrerorientierte Cockpit, hinten finden die Passagiere bemerkenswert großzügige und komfortable Platzverhältnisse vor.

Die Markteinführung des neuen Toyota Camry Hybrid in Westeuropa ist für das erste Quartal 2019 vorgesehen.

Quelle: Toyota-Pressemitteilung vom 21.06.2018

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 1
Da haben die wohl einen Designer von Honda abgeworben.

Was als Lob gemeint ist. Schick. :-)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 2
Schönes Autochen. Hätte es das früher gegeben, wäre ich jetzt kein Lexus-Fahrer.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 3
Da haben die wohl einen Designer von Honda abgeworben.

Was als Lob gemeint ist. Schick. :-)

Findest du? Ich fände ja eine eher geschlossene, fließende Front schicker als dieser überdimensionale Grill, von dem die Hälfte bestimmt sowieso nur Fake ist. Wie bei Honda, hast recht.  ;)

Nee, ich fand mehr Blech/Kunststoff in Wagenfarbe als Front früher immer schöner. Jetzt auch noch, nur bekommt man sowas ja nirgendwo mehr. Grill ist in.

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 4
Den 2018er Camry kann man jedenfalls hier begutachten. Erinnert stark an den - wie ich finde - modern, aber attraktiven EU-Corolla. Der mit großer Heckklappe könnte mir gefallen.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 5
Schick...im Kühlergrill ein FIAT Emblem und würde denken oha ein neuer FIAT Tipo jetzt in groß... :-D
Toyota spare dir den Camry in das Programm zu nehmen > der Camry steht wie Blei bei den Händlern.

tom
ab 04.01.2017 NISSAN Leaf
 Yaris HSD

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 6
Muss ich @tom1963‍  Recht geben.

Denke auch der Wagen bleibt eine Randerscheinung.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 7
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Camry Hybrid bei dieselgenervten Taxifahrern mehr als einen Achtungserfolg einfährt. Endlich eine Limousine im ausgewachsenen Taxenformat mit sprichwörtlicher HSD-Zuverlässigkeit und -Effizienz. Adieu Partikelfilterärger und Fahrverbotsangst.

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 8
In Deutschland bestimmt aber Deutschland ist nicht Westeuropa. Vielleicht wird er doch ein Hit.
Grüße aus der Stadt mit dem größten Binnenhafen Europas
Klaus

 

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 9
 :applaus: Also da könnte ich schwach werden. Hybrid von Toyota, mehr Leistung als der Prius, sparsam und eine feine Ausstattung mit Glasdach, HUD in Farbe mit Navihinweisen und eine 360°-Kamera. Viele Dinge, die ich beim aktuellen Prius (vermutlich auch beim Facelift) vermisse und beim Camry (zumindest in USA  :icon_pfeif2:  ) erhältlich sind.
Hoffentlich verbockt es Toyota Europe nicht mit der Ausstattung und dem Preis.  :icon_panik2:
So eine japanische Limousine muss volle Hütte zu einem vernünftigen Preis haben, sonst wird das nix....
Herzlichen Gruß Markus              

Prius III Exe EZ 12/12 und Auris Edition S Plus EZ 05/17
bis 12/12: Prius II Sol mit Navi + Rückfahrkamera EZ 04/07


Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 11
Schade nur, dass Toyota nicht vorhat den Camry, der für Europa als Nachfolger des Avensis vorgesehen ist, auch mit der Karosserieform anzubieten, den die meisten Avensis-Käufer gewählt haben, nämlich als Kombi.

Als Stufenheck wird der Camry vermutlich in DE keinen Erfolg haben. Man müsste ihn zumindest als Fließheck anbieten. So wie den Yaris und Auris.

So bringen auch die tollsten Werbevideos nichts.

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 12
Hallo Toyota,
fragt doch mal bei Karmann in DE nach vielleicht setzen die einen Ar.... dran und schon haben wir in EU einen Kombi.  :applaus:
Sorry für diesen Einfall... :-D hat Karmann überhaupt noch genug zu tun ?

tom
ab 04.01.2017 NISSAN Leaf
 Yaris HSD

Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 13
Karmann gibt es schon länger (seit 2011) nicht mehr und ist im Volkswagen- und Daimler-Konzern aufgegangen: Karmann – Wikipedia
viele Grüße, Stephan


Antw.: Toyota Camry (2019) - auch als Hybrid in Europa!

Antwort Nr. 14
Ich glaube es liegt eher am Willen von Toyota und nicht an der Umsetzungsmöglichkeit. Vermutlich hat man nicht genug am Avensis verdient und stellt diesen daher ein. Vermutlich würde man die Kosten für einen Camry-Kombi nicht wieder reinbekommen und hätte dann auch noch Kunden die den statt des Auris TS oder RAV4 kaufen. Den Camry in Europa zu verkaufen, kostet dagegen nicht viel. Auch wenn er dann kaum verkauft wird, was zu erwarten ist.

Toyota ist halt hauptsächlich gewinnorientiert, was ich schmerzhaft an der Reduzierung des Händlernetzes erfahren musste.