Zum Hauptinhalt springen
Thema: Kleiner Praxistest des Tesla 3 (1372-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 1
Ich schreib dazu besser nichts, es blieben wenige gute Haare an diesem Artikel. Schon die beiden Youtube-Videos der AutoBild mit Positivem und Negativem zum Model 3, veröffentlicht vor ein paar Tagen, waren in sich widersprüchlich.  ::)


Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 3
Ganz ehrlich... mir haben die ersten 2 Minuten gereicht um sofort zu sagen... mein Dacia Duster bj. 2012 sah sogar besser von innen aus... wie "Billig" ist der denn bitte von innen (Armatur)?? auch das mit den Türgriffen finde ich total Plump... wird Tesla wohl ein Klische ala Dacia bekommen? Billig aber Robust?^^

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 4
Moins,

wir hatten vor ein Paar Wochen die Gelegenheit ein Model 3 "live" zu besichtigen (das von Herrn You You Xue - FB'ler können nach "Model 3 Road Trip" schauen), und waren, abgesehen von der etwas unfreundlichen Herr Xue, von das Model 3 nicht gerade begeistert.

Das Fahrzeug steckt voll sicher kostenspieligen Details, wie das durchgehende Glasdach (übrigens auf dem Exemplar von Herrn Xue schon gerissen), das dann eine Heckklappe ausschließt - und am Ende muß an ganz normale Details und Fertigungsqualität gespart werden, um den Preis akzeptabel zu halten.

Wenn unser Model X abgelöst werden soll haben wir (wegen Preis und technisch komplizierte Details) wahrscheinlich nicht ein weiteres MX im Auge, aber nachdem wir das Model 3 gesehen hat, zweifeln wir zunehmend daran, ob's dann auch ein Model Y wird.

Das von @TecMar über den Dacia Duster 2012 geschriebene soll sicher als ironische Provokation gesehen werden - aber er hat teilweise Recht. Und für den Preis eines Model 3 (oder Model Y) konnte man sich ja eine ansehnliche Anzahl von Dacia Duster 2018 in absoluter Vollausstattung in die Garage stellen, und eine vorbezahlte Kraftstoffkarte für die ersten 100.000 km wären wohl auch drin  ;) .

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 5
Mir persönlich ist halt einfach nur das billig wirkende Lenkrad ab 1 Minute bzw.. bei 1:14 aufgefallen...  es sieht einfach schlicht aus. Kann aber auch an der Perspektive liegen?

https://static3.businessinsider.de/image/5a86fabb7708e92cff769a50-1800/tesla%20model%203-51.jpg

Bei den Fingerabdrücken auf den Fächern fang ich am besten nicht an... vlt. sieht das ganze Interior auch einfach zu "nackt" aus... ich pers. finde es sieht ohne Bedienelemente ect. aus wie ein Golf Caddy... einfach keine Bedienelemente und eine riesen nackte Armatur..  :-/.

Mein persönlicher Geschmack wäre es wie gesagt nicht.. wenn er euch aber gefällt dann freu ich mich natürlich für euch ;).

 Jorin hat das Einbinden des Fotos unterbunden.

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 6
Für mich sieht das Interior so aus, als ob man mit Gewalt alles auf ein Bedienelement reduzieren wollte. Vielleicht war ein zig millionenfach bewährter Tachocluster hinter dem Lenkrad einfach Tesla zu teuer.

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 7
Naja das wird wohl auch die Zukunft sein.... aber dann Lüftungsdüsen ohne "Haptische" einstellmöglichkeiten?? alles nur noch über das Touchdisplay? die Fensterheber wohl auch noch? ich persönlich finde das man da wohl zu sehr in den Menüs rumsurfen muss um erstmal überhaupt etwas zu bewerkstelligen... oder sehe ich das falsch? wenn man sogar für das Innenraumlicht dann via Touchdisplay erstmal im Menü suchen muss? ist vlt. etwas übertrieben?

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 8
Das Handschuhfach über das Touch-Display zu öffnen grenzt wohl schon an "Schwachsinn"  :icon_doh:
Das ist wohl doch etwas über das Ziel hinaus geschossen.....

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 9
Mir gefiel schon das große Display bei den Model S nicht wirklich.
Es sieht so  verdammt leer aus in der in der Amatur. Und das Display so verdammt riesig. Ist überhaupt nicht mein Geschmack.

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 10
kommt es nur mir so vor, oder geht Tesla mit dem Strom, der eigentlich der Fortbewegung dienen sollte, reichlich inflationär um, und füttert damit Systeme, die man eigentlich auch manuell bedienen könnte? (neben den bereits genannten Lüftungsdüsen auch die Türöffner...)

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 11
Macht doch keinen Unterschied, das Display ist doch eh an und das bisschen wird kaum ins Gewicht fallen.

Was mich da stören würde, wäre die fehlende Haptik. Touchscreen ist zur Bedienung super ätzend. Hab bei dem GT86 mal so lange versucht, einen Track zu wechseln, dass ich am Ende aufgab. :D Der war hart gefedert und die Bahn sehr unausgewogen.

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 12
Das kenne ich auch. Da hilft beim Tippen nur, mit dem Daumen irgendwo abzustützen.

Gruß
Helmut

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 13
Mir kam am Samstag auf der A7 in Hamburg ein M3 entgegen. Der sieht nicht schlecht aus.

Antw.: Kleiner Praxistest des Tesla 3

Antwort Nr. 14
Ja, der BMW M3 sieht gut aus. Finde ich auch.

Mir gefällt aber der i3 besser.

Oder meinst Du ein Tesla Model 3? ;-)