Zum Hauptinhalt springen
Thema: Tekpoints Ioniq  (4142-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tekpoints Ioniq

Hallo liebe Gemeinde, wollte schon mal Bescheid gebend das am Mittwoch mein Ioniq Plug in am Autohaus eingetroffen ist, gestern war ich Ihn anschauen und werden werden jetzt noch meine bestellten Allwetterreifen von Michelin CrossClimate 205/55 R16 91H drauf gezogen. Außerdem ist gestern alles fertig gemacht für die eventuelle Übergabe am Dienstag :)

Leider hab ich gestern in der Werkstatt wo er gerade zur Inspektion stand und gewaschen worden ist auch :) vergessen ein Bild von Ihn zu machen.
Dienstag reiche ich Bilder nach ;)

Für mein Toyota bekomme ich übrigens nach 14 Jahren und 200.000KM auf der Uhr 1.600 Euro noch.

Ich bin jetzt einer der wenigen Plug in Hybrid Ioniq Fahrer in ganz Deutschland ab Mittwoch, den das Auto hat trotz 6 Monaten Wartezeit für den Plug in eine hohe Bestellungsnachfrage Welt weit und jetzt seit Februar sind die Wartezeiten bei 8 Monaten.
Beim Ioniq EV sind es von 12 auf 14 Monate hochgegangen, das Auto ist so sehr nachgefragt und Weltweit ausverkauft, Hammer.

Ich freu mich auf jeden fall das ich jetzt in meiner doch Infrastrukturen schwachen Region von Ladeastionen, jetzt dafür sorgen kann das die Nachfrage ein wenige gestiegen werden kann und somit gründe gibt mehr Ladeastionen auszubauen.


Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 1
Meinen Glückwunsch.

Dann sicher das Auto gut. Alles was Weltweit gefragt ist und in Deutschland keiner kennt, ist auch gern auf anderen Bestelllisten. So einen Prius 4 z.B. ich hätte Angst das der nächsten Morgen noch da steht.

Und über einen Bericht mit Fotos würde ich mich sehr freuen.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 2
@Tekpoint

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Plug in! Ich bin schon auf deine Fotos und Berichte gespannt!

Gerd

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 3
Glückwunsch tekpoint,
ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Ioniq PlugIn. Den Ioniq BEV bin ich auch schon gefahren und bis auf die Sitzposition war ich angenehm überrascht.

MfG

Lars

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 4
Interessanterweise sehe ich momentan bei uns mehr ioniq rumfahren als Toyota hsd. Wenn man überlegt wie lange es die hsd schon gibt, ein eindeutiges Zeichen das sich Toyota was einfallen lassen muss.
Nächstes Jahr wird's hier ein ioniq mehr.
Ich freue mich auf deine Berichte.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 5
Hyundai trifft sicher deutlich besser europäischen/deutschen Designgeschmack - innen wie außen. Und dass die Ioniq sparsam sind, haben sie auch bewiesen. Man kann ihnen nur vorwerfen, dass Direkteinspritzer verbaut sind und die Haltbarkeit durch mehr Mechanik (Schaltgetriebe) vermutlich geringer sein wird.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 6
In meinem Umfeld gibt es viele Toyota Hybrid. Eine Strasse weiter ein Toyota Hybrid, ein Lexus und viele weitere ein paar Strassen weiter. Bisher habe ich nur in einem weit entfernten Ort einen Hyundai Hybrid gesehen (HEV). Bisher keinen Hyundai PHEV oder BEV. Dagegen habe ich viel mehr Tesla, Zoes, Twizzys, Leafs, BMW 225xe, etc. gesehen.

Für mich persönlich sind die Hyundai HEV, PHEV und BEV viel zu flach und im Innenraum viel zu tief. Da bekomme ich fast Platzangst wie im Auris. Dagegen habe ich im Yaris Hybrid und Kia Niro ein viel besseres Platzgefühl.


Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 8
Haltbarkeit durch mehr Mechanik (Schaltgetriebe) vermutlich geringer sein wird.
Ich muss etwas fragen: Schaltgetriebe? Was bedeutet das? Ein automatisches Schaltgetriebe?

Ich dachte bis jetzt Hybrid egal in welcher Form gibt es nur mit Automatik.

Sagt bitte nicht, dass manuell möglich ist und dort verbaut. Das macht mir sonst Angst, dass jemand auf die Idee kommt so etwas in einen Hyndai Elektroauto einzubauen. Für Good OLD und wir ändern nie etwas Germany würde mich das nicht mehr wundern.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 9
Keine Bange, ein Hyundai Elektroauto hat kein Schaltgetriebe.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 10
Stimmt nicht ganz. Der hat kein manuelles Schaltgetriebe, aber ein Automatisches. (DSG) ;)

Oder war das nur der normale Hybrid?

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 11
Korrekt, 6 Gang automatisiertes Doppelkupplungsgetriebe beim Hybrid und Plug-In, stufenlos beim BEV.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 12
Aha. Ein automatisiertes. Das hört sich schon besser an.
Ich danke euch für die Erklärung. Bin kein großer Autofahrer, nie gewesen und Manuelle Schaltung ist mir ein Graus. Deswegen die Frage.

Muss Hyndai ja lassen. Design von außen haben die enorm aufgeholt. Richtig schick. Innen weiß ich nicht. Wenn ich da an früher denke. Naja. Rund halt ne ;-)

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 13
Den Ioniq habe ich hier auch schon zweimal gesehen.

Einmal hatte ich auf die Schnelle einen Honda Insight mit einem Ioniq verwechselt ;D Zeitgleich wurde ich auf der Autobahn von einem Prius 1(!) überholt, welchen ich auch mit einem alten Koreaner verwechselte, bevor ich den Schriftzug sah ;D

Naja, ich finde die Fahrzeuge optisch schnöde, aber das ist Geschmackssache. Viele schätzen das Understatement.

Antw.: Tekpoints Ioniq

Antwort Nr. 14
Ich dachte bis jetzt Hybrid egal in welcher Form gibt es nur mit Automatik.
Irrtum. Schau mal bei Honda, z.B. Honda CR-Z – Wikipedia
Zitat
Der CR-Z ist das erste Hybridfahrzeug, welches nur mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgeliefert wird.
Den Insight 1 gab es auch mit Schaltgetriebe oder herkömmlicher CVT.
Hätte es den CR-Z mit CVT gegeben, würde ich jetzt womöglich Honda fahren.

Sorry für's OT: Ich freue mich für @Tekpoint und bin sehr gespannt!