Zum Hauptinhalt springen
Thema: Welches wird das nächste Auto? (2557-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 90
Und geht auch nicht immer. Wurde beim Zoe explizit drauf hingewiesen, dass das Laden über Schuko nur als Notladelösung gedacht ist.
Und doch ist es gar kein Problem die (aktuelle mit R-Motor) Zoe ab 6A zu laden. Mit dem passenden Schuko-Lader kann man dann den Ladestrom einstellen, je nach Dose/Verkabelung. Alte Zoes, vor allem mit dem Q-Motor, hatten zum Teil Probleme mit weniger als 8A zu laden, das ist aber durch ein SW-Update repariert worden. Grundsätzlich 'sieht' das Auto nicht, woher der Strom am Typ 2 kommt. Ob das nun ein Desti-Charge am Bahnhof/Flughafen mit 8A einphasig oder ein ICCB mit 8A ist, macht keinen Unterschied.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 91
Hallöchen,

"Time will tell...."

- aber nach gründlicher Überlegung wird mit aller Wahrscheinlichkeit das nächste Fahrzeug (in Europa) für uns in März/April 2021 angeschafft werden (müssen).

Mit dem Tesla Model X dachten wir uns eigentlich ein "Langzeitfahrzeug" angeschafft zu haben, und von der reiner Mechanik her ist es sicher auch so - jedoch macht es uns einfach zu viel Angst eine so komplexe und etwas anfällige Technik wie die Falcon Wing Doors über die Garantiezeit hinweg zu fahren.

Bis dahin gibt es ja auch reichlich Zeit - und der Vorteil des kostenloses Langstreckenreisens konnte ja ggf. auch einige anfallende Reparaturkosten aufwiegen - aber im Moment ist der Tendenz eher zu einen Fahrzeugwechsel im Frühjahr 2021.

Und wenn gewechselt wird, dann wahrscheinlich nicht nochmals ein Fahrzeug in der 100.000 EUR + - Klasse.

Aber mit Fahrassistenzsysteme - denn die machen, im Gegensatz zu hier in den Philippinen, in Europa Sinn und erleichtern das Fahren.
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 92
Hyundai scheint den Kona Electric ja tatsächlich dieses Jahr liefern zu wollen.
Der würde meinen Bedürfnissten an Größe (bzw. Kompaktheit) und Kofferraum auch ziemlich entgegenkommen.
Dazu 470 km nach WLTP verbunden mit einem 150 kW Motor klingt doch ganz gut.
Leider wohl auch kein Allradler.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 93
Das ginge ja nur mit zwei Elektromotoren. Wäre dir das so wichtig?

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 94
Klar wäre es mehr Aufwand, aber bei meinen Quattro-Audis habe ich es manchmal schon gut brauchen können. Unsere relativ steile Straße wird oft schlecht oder spät geräumt und der Yaris, bei dem man die ASR nicht abschalten kann, zickt da manchmal schon ziemlich rum.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 95
Mein Eindruck ist, dass bei vielen 4wd SUVs, der Allrad-Vorteil durch zu breite Winterpneu mehr als kompensiert wird. Bergab auf der Bremse hat man dann mit dem Gewichtsnachteil des Allrads und den zu breiten Pneu zu kämpfen.

 

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 96
Hallöchen,

im TFF-Forum wird seit einiger Zeit darüber gejammert, das es von Tesla keine Gebrauchtfahrzeuge mehr gibt.

Man wurde dazu geraten, bei Sixt zu schauen, da die sich angeblich um die Leasing-Fahrzeuge gekümmert haben.

Aus Neugier habe ich nachgeguckt, und die haben tatsächlich ganze 5 Model S da - das preiswerteste das hier, ein Nackt-VFL-S60 für knapp 50.000 EUR mit gut 55.000 km. Naja.....

Dann habe ich - aus purer Neugier (!) - weitergestöbert, was dort so angeboten wird, und bin auf dieses schöne "Wanderdüne"-Fahrzeug gestoßen.

Mannohmann - da konnte man ja schon weich werden: Das Kult-Mobil Tesla in absoluter Basis nehmen, oder satte 5.560 EUR WENIGER (!) für ein überaus opulent ausgestattetes Fahrzeug mit eine Laufleistung, die auch knapp 23.500 km geringer ist??

Nun sind solche Limousinen nicht gerade unser Ding, aber wir geben gerne den Tipp weiter - wir haben aus Spaß auch direkt bei Daimler nachgesehen, und die wenigen angebotenen Fahrzeuge kosten erheblich mehr.
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 97
Nach dem i3 Ausflug kann ich mich nicht vom Gedanken lösen unseren Yaris durch nen i3 zu ersetzen :)
Vielleicht in 2-3 Jahren.... Dann dürfte es auch noch mehr E-Alternativen geben.

PS: Mit dem Yaris seit 4 Wochen nicht mehr getankt und Tank noch 1/4 voll....
Für die Vernunft: Toyota Yaris Hybrid XP 13
Für den Spaß: BMW F87 M2 LCI
Verbrauch Yaris:
  Verbrauch BMW:

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 98
Ich sah gestern ein (schlechtes) Youtube-Video vom 2018er Opel Ampera-E. Wäre es nicht ausgerechnet ein Opel, hätte er nicht diese seltsamen Displays, gäbe es ein wenig mehr Softtouch im Innenraum, wäre das genau mein nächstes Auto! Aber so... Abwarten, was der Markt bis dahin noch bringt.

Der Besitzer (!) bescheinigte ihm zuverlässige 300 km Reichweite mit der 60 kWh-Batterie auch im Winter und auch bei Autobahnverkehr mit rund 120 km/h, zuverlässige Beschleunigung ohne Loch wie scheinbar bei der Renault Zoe, welche wohl ab 80 km/h nicht mehr ganz so zügig beschleunigt, sowie ein gutes Schnellladeverhalten mit bis zu 37 kW. Die Rekuperation geht übrigens hoch bis etwa 70 kW!

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 99
Mich stört es eher, dass der Ampera original eben kein Opel ist.

Im Konfigurator gibt es außer der Außenfarbe nicht mehr viel auszuwählen.
Es ist halt ein GM-Fahrzeug, welches Opel trotzdem weiter vertreiben darf.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 100
Zumindest hab ich ja nun ein "eigenes" Haus mit Garage und somit sollte auch ne Wallbox machbar sein...
Für die Vernunft: Toyota Yaris Hybrid XP 13
Für den Spaß: BMW F87 M2 LCI
Verbrauch Yaris:
  Verbrauch BMW:

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 101
Mich stört es eher, dass der Ampera original eben kein Opel ist.
(...)

aber die Opel der letzten 50 Jahre waren doch auch immer nur GM-Fahrzeuge, genauso wie die Opel der nächsten (Achtung: Übertreibung) 50 Jahre PSA-Fahrzeuge sein werden. Wenn man Opel in Betracht zieht, muss/musste man meiner Meinung nach immer Abstand zum Thema "Eigenentwicklung" wahren
viele Grüße, Stephan


Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 102
Also als nächstes Auto liebäugel ich mit einem Lexus LS 500h AWD in der Luxury Line Ausführung. Exotisch und extrem luxuriös. Mal schauen, wann ich ihn mir leisten will.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 103
Inkl. 15.000 Euro teurem "Japanische Tradition"-Zusatzpaket?  :icon_herzen02:  :icon_irre4:

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 104
Du meinst die Origami-gefalteten Türverkleidungen und die schwebenden Glasgriffe? Sehen zwar ganz hübsch aus, aber das sind dann Dinge, auf die ich dann doch verzichte. Dann kaufe ich mir lieber noch den LC 500h in der Performance Edition als Spaßmobil für die Freizeit. Den LS fürs geschäftliche und den LC dann, um Spaß zu haben.

Aber bis dahin ist noch ein weiter Weg. Erstmal fahr ich meinen IS mit großer Feude weiter.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!