Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wie bringt man die Elektromobilität voran? (40568-mal gelesen) - Abgeleitet von Jorins und Tiffanys L...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 795
Jetzt werden die Gegner der Elektromobilität sicherlich kritisieren, dass die damit den armen Kindern im Kongo und den amendchen in Chile die Arbeit wegnehmen.

Gerd

Eigentlich nicht. Die Rohstoffe müssen ja trotzdem irgendwo herkommen. Von daher dürfte der Job gesichert sein.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 796
Zitat:

"Derzeit steigern BASF und andere Unternehmen den Nickelgehalt in Batterien. Dabei ersetzen sie teures Kobalt, das größtenteils aus Minen im Kongo stammt, wo die Ausbeutung von Arbeitern und der Umwelt ein großes Problem ist."

Gerd


Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 798
Immer wieder das gleiche FUD. Ich kann's nicht mehr lesen.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 799
Ja echt mal, watn Driet. Da geh ich doch lieber mal ne Runde Fracken. ;D

Ich mein, das ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber man sollte auch nichr vergessen, wer sonst noch einen Dreck auf das dortige Ökosystem gibt: Die jeweilige Regierung.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 800
Das ist Wüsten geht ist und das Wasser, was Verwendet ist Salzwasser. Es gibt auch noch keinen Beweis, dafür, dass die Lithium Gewinnung tatsächlich den Wasserhaushalt der umliegenden Dörfer beeinflusst.  Komischer Weise stört es niemanden, dass leckende Öl Pipelines und verunglückte Tanker sowie Bohrinsel riesige Naturschutz Gebiete zerstören. Auch die Umwelt Schäden durch Raffinerien spielen anscheinend keine Rolle. Auch die Behauptung, dass Lithium selten ist, stimmt nicht.

Gerd

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 801
Und dass überall Akkus verbaut werden, sogar in den kleinsten Ohrstöpseln.
Lithium wird nicht nur in Akkus für E-Autos gebraucht und nicht erst seit diese interessant geworden sind.
Kameras, Powerbanms, Bluetooth-Lautsprecher, Fernbedienung, Smartphones, Tablets,............

Die Dinger haben auch kein Bio- oder GEPA-Siegel drauf  ;)

Gruß
Helmut

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 802
Oder auch die neue Generation an Staubsaugern...

Es ist ja nicht falsch, was der Artikel sagt. Allerdings fehlt mir zu oft die Verknüpfung zum Wesentlichen.

Das ist wie mit dem Tempolimit: Spart kaum Ressourcen, blabla, aber wenn man keine Autos mehr bauen müsste, die auf 200km/h ausgelegt sind, kann man ganz anders an das Thema rangehen. Das betrifft Effizienz, Sicherheit und Ressourcen zum Bau und Wartung.

Ebenso auch hier: Das Problem ist hier nicht der Antrieb, sondern die verantwortungsvolle Umgang und Beschaffung der Ressourcen und die Pflicht, die Technologie so voranzutreiben, dass schnell Alternativen möglich sind.
Am Ende wird es eh der Preis regeln. Entweder wird Lithium so teuer, dass es unerschwinglich wird, oder es wird an anderen Energiespeichern und Konzepten geforscht werden.