Zum Hauptinhalt springen
Thema: CR-V Hybrid kommt in Europa! (2189-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CR-V Hybrid kommt in Europa!

Zitat
- Hondas Hybridtechnologie in Europa erstmals in einem SUV
- Prototyp gibt Ausblick auf europäische Version des CR-V
- i-MMD Hybridsystem für hohe Effizienz und geschmeidige Kraftentfaltung
- 1,5-Liter-VTEC-TURBO-Benzinmotor als weitere Antriebsoption

Honda stellt auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt den CR-V Hybrid Prototyp vor. Das Fahrzeug wird der erste mit einem Hybridsystem ausgestattete SUV von Honda in Europa sein und gibt mit seinem Design einen Ausblick auf die europäische Version des CR-V.

Mit dem Prototyp seines kommenden Hybridmodells präsentiert Honda erstmals auf einer Automobilausstellung in Europa die Designsprache des neuen CR-V, die sich durch sportlich elegante Elemente auszeichnet. Der Prototyp des CR-V Hybrid ist breiter, höher und länger als das Vorgängermodell. Das Fahrzeug verfügt über eine breite Spur und markant ausgeformte Kotflügel.
Der neue SUV präsentiert sich zudem mit schlanken A-Säulen und einem ausgewogenen Verhältnis von Eleganz und Dynamik. Motorhaube sowie Heckpartie sind schärfer konturiert, während die Fahrzeugfront das aktuelle Honda Design mitsamt unverkennbarer Frontscheinwerfer-Gestaltung aufgreift.

Das i-MMD Hybridsystem (Intelligent Multi-Mode Drive) im Prototyp des CR-V Hybrid verfügt über einen elektrischen Antriebsmotor, einen 2,0-Liter-i-VTEC-Vierzylinder-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und Direktantrieb sowie einen separaten Generator. Das Hybridsystem kommt ohne herkömmliches Getriebe aus und verfügt stattdessen über eine einzelne feste Fahrstufe, die eine direkte Verbindung zwischen beweglichen Komponenten herstellt, um so eine reibungslose Drehmomentübertragung innerhalb des Systems zu ermöglichen.

Das i-MMD steuert den Verbrauch von Kraftstoff und elektrischer Energie auf optimale Weise, sodass der Fahrer selbst keine Anpassung der drei Fahrmodi „Elektroantrieb“, „Hybridantrieb“ und „Motorantrieb“ vornehmen muss.

Im Elektrobetrieb bezieht der elektrische Antriebsmotor seine Energie ausschließlich aus den vorhandenen Batterien und ermöglicht so emissionsfreies Fahren. Im Hybridbetrieb versorgt der Benzinmotor den Generator mit mechanischer Energie, der Generator wiederum gibt den dadurch gewonnenen Strom an den elektrischen Antriebsmotor ab. In diesem Modus wird die vom Benzinmotor erzeugte überschüssige Energie über den Generator in die Batterie-Einheit gespeist, um diese wieder aufzuladen. Im Motorbetrieb werden die Räder unmittelbar vom Benzinmotor angetrieben, wobei der elektrische Antriebsmotor bei Bedarf unterstützend zur Verfügung steht.

Bei innerstädtischen Fahrten wird das Fahrzeug für optimale Effizienz meist zwischen Hybrid- und Elektroantrieb wechseln. Der Motorbetrieb wird bei Bedarf für rasantes Beschleunigen aktiv und für effiziente Fahrt bei höheren Geschwindigkeiten genutzt.

Weitere Antriebsvarianten im europäischen Angebot nutzen einen 1,5-Liter-VTEC-TURBO-Benzinmotor, dieser wird mit manuellem Sechsgang- oder stufenlosem CVT-Getriebe zur Verfügung stehen. Eine Dieselmotorisierung wird nicht angeboten.

Weitere Einzelheiten zum neuen Honda CR-V für den europäischen Markt werden bekannt gegeben, wenn das Serienmodell im Frühjahr nächsten Jahres enthüllt wird. Die offizielle Markteinführung des neuen SUV in Europa ist für 2018 geplant.

Quelle: Honda-Pressemitteilung vom 05.09.2017

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 1
Ein interessantes System. Werde ich vielleicht mal Probe fahren.

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 2
ui, der als Turbo? hat der dann noch den Atkinson oder einen normalen Saugrohrmotor? oder gar einen Direkteinspritzer? zumindest keinen Diesel, das ist schon mal gut.

ich frage mich aber generell, wieso ein Auto vom Medoll zu Modell immer größer werden muss. da kann selbst auf Dauer die Hybridtechnik nicht mehr helfen, Sprit zu sparen oder irgendwelche Umweltziele zu erreichen.

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 3
Zitat
...im Prototyp des CR-V Hybrid verfügt über einen elektrischen Antriebsmotor, einen 2,0-Liter-i-VTEC-Vierzylinder-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und Direktantrieb sowie einen separaten Generator...

Der Turbobenziner ist die andere Antriebsoption.
Schade, das noch nichts zur Leistung und zum (Norm-)verbrauch geschrieben wurde. Mal sehen, wie es im Vergleich zum RAV4 Hybrid aussieht.


Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 5
Zitat
- Honda enthüllt Serienmodell des CR-V für Europa
- Sportlich elegantes Design, markante Konturen und breitere Spur
- Neue Ausstattungsoption mit sieben Sitzen
- Erster SUV für europäischen Markt mit Hondas Hybrid-Technologie
- Einführung in Europa für Herbst 2018 geplant

Honda enthüllt auf dem Genfer Automobilsalon 2018 das Serienmodell des CR-V für Europa. Der neue CR-V setzt Maßstäbe hinsichtlich Qualität und Raumeffizienz. Optional wird der SUV zudem als 7-Sitzer zur Verfügung stehen. Das Chassis des Fahrzeugs ermöglicht ein ansprechendes Fahrerlebnis mit hohem Fahrkomfort.

Modernes Außendesign und hohe Innenraumqualität

Der CR-V präsentiert sich in dynamisch elegantem Außendesign mit breiteren, kraftvolleren Radläufen. Motorhaube sowie Heckpartie sind schärfer konturiert, während die Fahrzeugfront das aktuelle Honda Design mitsamt unverkennbarer Frontscheinwerfer-Gestaltung aufgreift. Hondas neuer SUV für Europa verfügt über schlanke A-Säulen sowie markant gezeichnete vordere und hintere Stoßfänger. Der Frontgrill integriert einen variablen Lufteinlass („Active Shutter Grille“) für optimierte Kraftstoffeffizienz.

Das Interieur des neuen SUV besticht durch eine neu gestaltete Armaturentafel, die mit horizontalen Designelementen das großzügige Raumgefühl unterstreicht. Integriert sind zwei 7-Zoll-Displays für Cockpit und zentralen Touchscreen.

Hohe Praktikabilität und neue 7-Sitzer-Variante

Der CR-V verfügt über einen längeren Radstand und eine breitere Spur als das Vorgängermodell, der Fahrgastraum ist entsprechend geräumiger. Die erstklassige Raumeffizienz schafft ein großzügiges Platzangebot für alle Fahrzeuginsassen sowie einen breiteren und tieferen Laderaum. Ein neuer, variabler Kofferraumboden ermöglicht in der oberen Position eine flache Ladeebene für den Transport großer Gegenstände, während die elektrisch öffnende Heckklappe nun dank Freihandbetätigung noch bequemeren Zugang gewährleistet.

Die Öffnungshöhe der Heckklappe des CR-V lässt sich einstellen, so dass beispielsweise der Kontakt mit niedrigen Decken vermieden werden kann. Zusätzlich ermöglichen im Verhältnis 60:40 teilbare Rücksitze eine unkomplizierte Beladung des Fahrzeugs.

Das neue europäische Serienmodell des CR-V steht optional erstmals als 7-Sitzer zur Verfügung. Die dritte Sitzreihe bietet neben reichlich Beinfreiheit einen auch für längere Fahrten komfortablen Sitzwinkel von 101 Grad. Dank des breiten und niedrigen Einstiegs sind die Sitze der dritten Reihe gut erreichbar.

Neue Motoren mit beeindruckender Effizienz und erstklassigem Fahrverhalten

Die Hybridtechnologie von Honda wird erstmals in einem SUV für den europäischen Markt zur Anwendung kommen. Das i-MMD Hybridsystem („Intelligent Multi-Mode Drive“) im neuen CR-V verfügt über einen elektrischen Antriebsmotor, einen 2,0-Liter-i-VTEC-Vierzylinder-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und Direktantrieb sowie einen separaten Generator. Das Hybridsystem kommt ohne herkömmliches Getriebe aus und verfügt stattdessen über eine einzelne feste Übersetzung, die eine direkte Verbindung zwischen den beweglichen Komponenten herstellt, um so eine reibungslose Drehmomentübertragung innerhalb des Systems zu ermöglichen.

Weitere Antriebsvarianten im europäischen Angebot nutzen einen effizienten, leistungsfähigen 1,5-Liter-VTEC-TURBO-Benzinmotor, der mit manuellem Sechsgang- oder stufenlosem CVT-Getriebe zur Verfügung stehen wird.
Die Motorisierungen im neuen CR-V sind sowohl mit Frontantrieb als auch mit Hondas Allradsytem („Real Time AWD mit Intelligent Control System™“) verfügbar.

Die Bodenfreiheit wurde um 38 mm erweitert und beträgt nun bis zu 208 mm im Benziner mit Allradantrieb.

Die Einführung des Honda CR-V in Europa ist für Herbst 2018 geplant.

Quelle: Honda-Pressemitteilung vom 28.02.2018

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 6
Das lässt ja hoffen, dass Honda vielleicht auch noch andere Hybriden nach Europa bringt. :)
Denn so gerne ich bei Honda bleiben möchte und so genial ich das System auch finde, ich will mir dafür nicht so ein nutzloses Schiff kaufen müssen.

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 7
Verstehe ich das richtig und es kommen jetzt Generator und Motor separat zum Einsatz, was bei Honda bisher von einem Motor gemeinsam übernommen wurde?


Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 9
Diese Art des Hybridantriebs hat Honda ja schon ein paar Jahre im Einsatz und ich finde es auch sehr interessant. Jedenfalls viel interessanter als die europäischen Verbrenner mit DKG und angebautem E-Motor.


Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 11
Holla, die Waldfee!! der hat aber einen ordentlich Verbrauch, der Honda, wie ich finde. Und dieser Satz ist köstlich
Zitat
Das i-MMD-System bietet ein lineares Beschleunigungsgefühl: Gaspedalbewegungen und Reaktion des Antriebssystems wurden optimal aufeinander abgestimmt, um sicherzustellen, dass die Motorgeräusche den Erwartungen des Fahrers entsprechen.
;D  has heisst nix anders als mehr Gas= mehr Krach=mehr gefühlter Speed..wenn das mal nicht eine Verbeugung vor den europäischen Autofahrern ist.

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 12
Das i-MMD wäre doch mal einen Tip an Airbus, Boeing etc. wert...
Könnten deutsche Urlauber auf dem Flug nach Thailand und Malle endlich auch dort ihr geliebtes Wrummmm... Wrummmm genießen.   :-P
(geht gar nicht, dass sich ein Jet anhört wie so ein popeliger Yaris-Hybrid!!)
Ich stell mir grad vor, wie der Käptn das 18-Gang-6fach-Kupplungsgetriebe durchschaltet....  :icon_doh:   :mst:

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 13
Holla, die Waldfee!! der hat aber einen ordentlich Verbrauch, der Honda, wie ich finde. Und dieser Satz ist köstlich  ;D  has heisst nix anders als mehr Gas= mehr Krach=mehr gefühlter Speed..wenn das mal nicht eine Verbeugung vor den europäischen Autofahrern ist.

Ich will hier nicht den Griesgram geben, aber solche Autos fallen bei mir alleine wegen so einem Quatsch schon durch. ;D

Ansonsten begrüße ich es natürlich, dass hier bald mehr Hybride rumfahren.

Antw.: CR-V Hybrid kommt in Europa!

Antwort Nr. 14
Leute, entspannt Euch. Das sind alles Spekulationen, wie das mit dem Motorgeräusch gemeint ist. Warten wir bis zum Test oder fahrt den Wagen selbst. Erfahrungen dann sehr gerne hier.
Der Wagen wird schon leise sein. Selbst mein Jazz ist schon einer der leisesten Kleinwagen am Markt.

Was den Verbrauch angeht, könnte schon WLTP sein. Aber selbst wenn hier noch NEFZ greift. Ich habe bereits das vierte Fahrzeug von Honda. Wenn da 5,8 Liter steht, dann verbraucht er 5,8 l. So meine Erfahrungen bis heute.
Für so einen Wagen ein toller Wert. Wo liegt denn der RAV von Toyota?

Nicht vergessen, auch wenn Honda nicht ganz so erfolgreich mit Hybriden ist wie Toyota, die können das.