Zum Hauptinhalt springen
Thema: generelle Fragen zum Laden (1551-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

generelle Fragen zum Laden

ahoi zusammen,

ich frage mal aus reinem Interesse (hab keinen E-wagen und in absehbarer Zeit auch leider keinen :icon_no_sad: ) zu den ganzen Begrifflichkeiten.
Da wird immer gesprochen von verschiedenen Steckern, Ladeströmen, Ladezeiten, Leistungen etc. Das finde ich sehr verwirrend.  :-/

mal als Beispiel: Hyundai Ioniq kann öffentlich per AC in max. 4,5h geladen werden, Ladedauer max. 30 Minuten mit einer 50-kW- und max. 23 Minuten mit einer 100-kW-Ladestation (0 - 80%).

Die Frage ist nun, was wäre zb diese Tankstelle für eine...1 x Typ 2 22 kW, 1 x Typ 2 11 kW, 2 x Schuko. die Stadtwerke sagen "zwei Anschlüsse für Autos (400 Volt / 32 Ampere und 230 Volt / 16 Ampere) sowie zwei Schuko-Steckdosen für Roller". okay, so weit, so gut.
400V*32A = 12800 VA = 12,8 kW, richtig? das wäre dann die 11 kW-Säule? und die 22 kW-Säule?

aber was würde das bedeuten für die Ladezeit für so einen Ioniq? PS: und welche Stecker? CEE rot/blau usw....komplizierte Sache
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Navigation: Google Maps, HERE

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 1
Bei Wikipedia gibt's eine schöne Übersicht. Für Europa sind Typ 2 und CCS Standard. Es gibt (noch) CHAdeMO (DC) und Typ 1 (AC), die Industrie hat sich mit der EU allerdings auf Typ 2 und CCS geeinigt. Deshalb lass ich Typ 1 und CHAdeMO jetzt aussen vor.

Um beim Beispiel Ionic Electro zu bleiben. Wenn Du unterwegs laden musst um weiter zu kommen, ist CCS-Schnellladen (DC) der richtige Weg. Derzeit sind bei CCS 50kW-Säulen üblich, die werden die nächsten Jahre auf 150kW aufgerüstet und neue 350kW werden aufgestellt. Der Ionic Electro kann mit maximal 70kW laden. Die Ladeleistung kann aber nicht durchgehen von 0% SoC bis 100% SoC verarbeitet werden. Daheim oder am Reiseziel wird man i.d.R. über Typ 2 Schnarchladen (AC). Der Ionic kann das nur 1-phasig, d.h. im Haushalt i.d.R. mit maximal 16A (230V * 16A = 3680W). Wenn der Ionic z.B. im Hotel an einer 22kW AC-Ladesäule lädt, kann er mit 32A laden (230V * 32A = 7360W).

Um die Ladeleistung bei 3-phasigem Laden zu berechnen ist es einfacher mit 3 * 230V zu rechnen. Beim i3 ist es z.B. so dass technisch wirklich 3 AC-Lader verbaut sind. Die dann tatsächlich mit 3 * 230V * 16A = 11kW den Akku laden. Wenn Du das als 'Drehstrom-Rechnung' machen willst musst Du (Sinus-Welle, Phasenwinkel) Wurzel 3 berücksichten. D.h. 400V * sqrt(3) * 16A = 11kW. Aber wie gesagt, technisch wird i.d.R. nicht an 400V geladen, sondern 3 * 230V.

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 2
merci für die Aufklärung. Der Hyundai hätte aber für mich eine zu geringe Reichweite, da wir mehrmals im Jahr zur niederländischen Küste fahren, ca. 300 km/Weg, und auch nach Berlin, ca 520 km/Weg. wenn ich diese Karte Stromtankstellen Verzeichnis | GoingElectric.de richtig interpretiere (da steht nix von CCS, nur CEE u.a.), bräuchte ich eine Zwischenladung mit einer Pause von mehreren Stunden??
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Navigation: Google Maps, HERE

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 3
CCS steht für Combined Charging System, bei GE heisst es nur Combined Charging, oft wird auch Combo2 dazu gesagt. 300km kann man m.E. mit dem Ionic prima fahren, da hätte man eine Lade-/WC-Pause von ca. 15-20 Minuten. Die ganzen Industrie- und Haushaltssteckdosen sind m.E. nicht so wichtig (nur für Nerds). Da müsste man ja einen Sack voll Adapter rumtragen.

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 4
ich hab auf der Karte mal geschaut, ich konnte solche Schnellladedosen, teils mit 50kW, an diversen Stellen entdecken, meist an der Autobahn. Nicht schlecht!
blöd ist nur, dass das Bezahlen anscheinend immer noch recht kompliziert geregelt scheint. ich habe mal diverse Tankstellen angeklickt, das geht wild durcheinander über kostenlos, diverse Stadtwerke-Karten, Ladekarten von PlugSurfing, NeMotion usw.
Da muss noch eine Menge passieren, finde ich.
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Navigation: Google Maps, HERE

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 5
Du kannst bei goingelectric auch den routenplaner benutzen. Einfach den IONIQ, Start und Ziel auswählen, und du bekommst eine Routenplanung mit ladestopps. Einfach mal bißchen damit rumspielen...

Gruß Der Oppa
Jetta Hybrid seit 03/2014  &  80.000km (82.000km)
e-Golf seit 12/2016  &  41.000km (56.000km)

*** Wie lang eine Minute ist, hängt davon ab, ob man AUF dem Klo sitzt oder DAVOR wartet ***

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 6
Von den Karten nicht täuschen lassen. Das GE Verzeichnis ist eher von Nerds für Nerds. Ich hab noch keinen Schnelllader gefunden, der nicht im Roaming wäre. Bei mir heisst das, dass ich meine ChargeNow-Karte hinhalte und gut. Als Backup hab ich noch eine NewMotion (1x benutzt), die würde fast überall gehen. Aber meine ChargeNow ist überall günstiger als die NewMotion.

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 7
Für iOS gibt ne gute App. Ist derzeit noch Beta. Da kann man seine 'Stecker' und Ladekarten/Bezahlarten hinterlegen und bekommt nur noch die passenden Säulen angezeigt. Alternativ macht das z.B. das Navi im BMW auch so.

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 8
Alternativ macht das z.B. das Navi im BMW auch so.
Wie hinterlegt bzw. konfiguriert man denn im BMW-Navi die Ladekarten, die man hat? Wo ist die Option dazu. Müsste ja dann auch bei meinem 225xe so sein.

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 9
Ich kann beim i3 die bei der Suche ebenso wie die 'Stecker' mit angeben.

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 10
Ich möchte gern die Frage von den mobilen Geräten zu Autos übertragen.
https://youtu.be/9qi03QawZEk
Dort geht es um Lithium-Akkus verschiedener Auto–Hersteller. @MGLX müsste in seinem Prius 3 Plugin eine NiMH Batterie haben.

Trotzdem möchte ich folgende Behauptung aufstellen „Wenn er seinen Prius 3 Plugin an der heimischen Steckdose mit 230 V bei 16 A auflädt, dann ist das für die Lebensdauer seines Akkus besser“.

Oder er begrenzt das (Schnell) Laden auf 80%.

Beim Smartphone ist es das eine, in so einem Auto stecken einige Smartphones an Preis. Alleine in der Batterie.
Das macht mich nachdenklich. Plugin Hybrid Fahrer müssten das schneller merken als E–Auto Fahrer. Oder doch anders rum?

Seit dem ich denken kann, lade ich meine Akkus langsam.
Schnelllader haben die Akkus heiß werden lassen und letzten Endes zerstört.
In dem Video geht es auch darum: Nissan Leaf im warmen Kalifornien. Nach unter 3 Jahren auf 70% Kapazität runter. Gab eine Klage.
Warum? Keine aktive Kühlung und für die Temperatur hätte man, wie man im Video sehen kann, vielleicht andere Zellen nehmen sollen.

Hätte ich jetzt so einen Plugin Hybrid, egal ob NiMH oder Lithium–X als Stoffe, ich würde mir über Ladeströme mehr Gedanken machen, als darüber „wie lange dauert der Ladevorgang“. Macht mich alles nachdenklich  :-/ So kommt man vom Smartphone zum Auto  ;)

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 11
Was für Akkus sind es denn tatsächlich? Beim i3 sind es beispielsweise NMC (Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide LiNixMnyCozO2).

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 12
Zitat
Die Plug-in-Version des Prius III ist (2012) mit einer LiIon-Batterie ausgerüstet. Diese besteht aus Lithium-Ionen-Zellen des japanischen Herstellers Panasonic.

Hybrid-Batterie – Prius Wiki
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 13
Und welches LiIon?

Lithium manganese oxide LiMn2O4 IMR LMO Li-manganese
Lithium nickel manganese cobalt LiNiMnCoO2 INR NMC —
Lithium nickel cobalt aluminum oxide LiNiCoAlO2 — NCA Li-aluminum
Lithium nickel cobalt oxide LiNiCoO2 — NCO —
Lithium cobalt oxide LiCoO2 ICR LCO Li-cobalt
Lithium iron phosphate LiFePO4 IFR LFP Li-phosphate
...

Antw.: generelle Fragen zum Laden

Antwort Nr. 14
Wenn man sich das Video anschaut, ist die Frage berechtigt. War mir auch nicht bewusst, dass es da so viele Unterschiede gibt.