Zum Hauptinhalt springen
Thema: Kona Elektro (7392-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 60
Schon aufgefallen, ihr seid im falschen Fred,

Back to Topic.







Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 67

Bin kürzlich bei o.g. Händler mit einem gefahren. Der Anzug ist enorm. Bei 50 km/h drauf gedrückt, versuchen die Räder durchzudrehen! Ansonsten fährt er mir etwas zu hoppelig. Diese riesige Mittelkonsole empfinde ich als störend. Man merkt halt fast allen E-Autos an, dass die Basis ein Verbrenner ist.
Der Spurhalteassistent im Tesla ist ausgeglichener und erinnert nicht so sehr an Pingpong.
Ich bin sehr auf den Kia Niro gespannt.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 68
Dann schafft der Kona jetzt, was das TWIKE schon 2015 gemacht hat:
TWIKE - News Detail

Ich finde es trotzdem cool, dass sogar Autotester sparsam fahren wollen - also "knausrig" werden.

Gruß
Martin

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 69
Hi, also ich bin an Wochenende auch den Kona Elektro gefahren. Bei 4 Grad und molligen 23 Grad drinnen.
Die Fahrleistungen fand ich sehr gut, selbst im Eco Modus ist er sehr gut fahrbar. Richtig sparsam wird er im Eco Plus Modus.
Mittelteil fand ich nicht schlecht, aber schlecht platziert. Nicht gut bedienbar. Verbrauch im Drittelmix ging bei den Temperaturen mit ca. 20 KW in Ordnung.
Wer es kälter mag, ist sparsamer unterwegs.
Fahrwerk habe ich auch gemischt aufgenommen, aber es poltert gelegentlich über Pflaster und Gullideckel.
Vorne sehr geräumig, hinten nicht.

Ich hätte ihn trotzdem in Erwägung gezogen, auf jeden Fall für mich gefühlt viel besser als der i3 und der e-ampera.

Was mich aber stört: Rabatte gibt es nicht viele. Auch beim Gewerbeleasing nicht. Das macht ein E-Mobil für mich durchaus wieder uninteressant.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 70
Ich vermute es war ein Kona mit 64kWh?
20kWh/100km finde ich noch in Ordnung, als Winterverbrauch. Danke für den Wert, der meine persönliche Kalkulation bestätigt.
Besser als der i3, in Bezug auf? Der Verbrauch eines i3 dürfte etwas niedriger sein. Ich kalkuliere ihn auf 18kWh/100km im Winter. Der i3 ist wohl auch schneller lieferbar, was sich darin widerspiegelt, daß es bei Hyundai weniger Rabatt gibt.

Für mich sind BMW i3 und Hyundai Kona aktuell die interessantesten Elektroautos, rein vom technisch Gebotenen. Der Kona hat als 64kWh-Version mehr Reichweite als der i3. Dafür scheint der i3 etwas sparsamer zu sein und er kann an AC (Typ 2 bei Aldi & Co.) 11kW laden.


 

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 72
Also, ich fand am Kona besser Preis-Leistungsverhältnis, Design, Funktionalität und breitere Reifen.

Auch im Eco Modus fand ich ihn besser. Ist aber meine persönliche Meinung.

Eventuell ist der i3 etwas sportlicher bei schnellen Kurven.
Aber wenn's ein sportliches Auto sein soll, ist ein E-Auto mit schwerer Batterie sowieso keine gute Wahl.
Die Tiefe Masse schiebt.