Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wasser im Kofferraum (904-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wasser im Kofferraum

Hy Brider,
vor einiger Zeit schon wurde es etwas feucht in meinem Kofferraum, und zwar zum Glück unter dem Plastikeinsatz. Das hatte den Vorteil, dass kein Gepäck nass wurde. Der Riesennachteil war aber, dass ich es erst gemerkt habe, als es schon ziemlich müffelte.
Der FTH murmelte was von Dichtung der linken Rückleuchte ersetzen. Ich hätte es ja auch gleich machen lassen, aber es war keine auf Lager. Und als ich dann etwas später für ein kleines Scheinwerferlämpchen fast 40 Euro auf den Tisch legen musste, kam mir die Idee, den Wassereinbruch mal selbst in die Hand zu nehmen.
Heute also wieder einmal geschaut, wie denn die Rückleuchte auszubauen ist, aber ohne großen Erfolg. Früher habe ich solche Sachen regelmäßig gemacht, aber die heutigen Ingenieure scheinen mir das Zeug inzwischen so zu konstruieren, dass nach menschlichem Ermessen kein Hobbyschrauber auch nur im Ansatz erfolgreich sein könnte.
Deswegen meine Fragen an euch:
1. Hat schon jemand von euch Wasser im Kofferraum gehabt?
2. Was war die Ursache? Wirklich die Dichtung der Rückleuchte?
3. Wie geht diese blöde Rückleuchte raus?
Gruß an alle und "Danke" für eure Unterstützung
Daniel
Hybrid - was sonst?
Bremsen kann jeder, aber rekuperieren....

AURIS HSD

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 1
Hi Daniel, hab zwar keinen Auris, aber meine ich hätte hier im Forum schon von einem Auris (oder war es doch ein Yaris :-/ ) gelesen mit Wasser im Kofferraum. Einfach mal die Suche anwerfen  ;)

Bin gerade aufm Sprung, sonst würde ich dir noch schnell mal danach suchen  :-)  Findest du aber sicher genau so gut und hoffe die Beiträge helfen dir dann weiter.

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 2
Hatte mal diesen Beitrag. Ist zwar P2 aber vielleicht eine Anregung:
Vielleicht nützt einigen mein jetztiger Beitrag etwas, spreche vom P2 . Hörte Mitte vergangenen Jahres beim Anhalten ein gluckerndes Geräusch. Ah, der Tank - kam gerage vom Tanken und nichts dabei gedacht. Tage später etwas aus dem Behälter unter dem Kofferaumboden geholt. Plastetüte innen geschwitzt, ohhhh... Muß ja irgendwo herkommen. Boden raus, Behälter raus, Reserverad freigelegt. Das Ding lag sage und schreibe zu 2/3 im Wasser - modernes Auto mit Swimmingpool - hat auch nicht jeder. Stöpsel unter Reserverad raus und ich stand in ca. 10l Wasser. Der Vorbesitzer - mein Junge - hatte schon mal hinter der Stoßstange wo die 12V Batterie sitzt Wasser. Ich Zugangsteile abgebaut, Hand rein, bis Handgelenk naß. Stöpsel hinter rechtem Radkasten raus - weitere ca. 5l.
Schnelldurchgang: Werkstatt - Suche, wo Wasser rein kommt - Rückleuchten raus, frisch abgedichtet, Rückl. rein - 170€ los - 14 Tage später nach mäßigem Regen gleiches Spiel auch auf anderer Seite - wieder Werkstatt, andere Rückleuchte raus/rein - weitere 180 € nicht bezahlt, da wieder reichlich Wasser in Stoßstangenkästen - selbst Werkstatt verzweifelt - 2 Leute drangesetzt - Himmel/gesamte Kofferaumverkleidung ausgebaut - mit Spezialflüssigkeit alles abgesucht. Feststellung: Test mit Leitungswasser bringt nicht viel, Regenwasser weicher und kriechfähiger.
Leckstellen (jedenfalls beim P2): 1. Haarrisse am Ende der Fugen zw. Längsholm und Dach kurz vor der Heckscheibe, Wasser lief an den Holmen innen bis zu den Rücklichtern, dort drumherum und unter den RL war dann der Filz naß (deshalb der Anfangsverdacht, RL undicht) - 2. Wasser lief durch Kohäsion zw. Blech und Hecktürgummi nach oben und sozusagen um die Ecke in den Innenraum. Werkstattmaßnahme: Am Dach abgedichtet - Befestigung Heckklappe abgebaut, Befestigung abgedichtet und wieder dran - Heckklappendichtung komplett raus, mit Dichtmittel versehen und wieder drauf.
Ergebnis: Auf Heimfahrt von Werkstatt einen Wolkenbruch mitgenommen - Scheibenwischer Stufe 3 und < 50 km/h - trocken bis heute + + +
Scheinen also nicht unbedingt undichte Rückleuchten zu sein.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust, mit Idioten zu diskutieren" (Albert Einstein)

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 3
Daniel, wie ist es mit dem Wasser und dem undichten Kofferraum ausgegangen? ich habe das selbe Problem, der Auris muss nun zum 2. mal innerhalb von 2 Wochen zum Freundlichen, da er das beim ersten Mal nicht hinbekommen hat....  ::)

hier im Auris-Forum
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 4
boah, ich hab echt nen Hals!! gestern den Wagen hingebracht, nach ner Stunde war er fertig. Der Stoßfänger war angeblich nicht richtig befestigt worden beim 1. Versuch!! (da frag ich mich, wie das überhaupt passieren kann...), ein Stopfen wurde ausgetauscht und die linke Zwangsentlüftung abgedichtet.
wir sind dann nach Hause gestartet, unterwegs hats massiv geregnet, und was soll ich sagen: im Kofferraum wars richtig nass, und zwar wesentlich mehr als bei der Undichtigkeit vorher!!! ich hab gedacht, ich guck nicht richtig!
heute morgen sofort hin zu Toyota und hab denen erstmal meine Meinung gesagt. Der Meister war recht zerknirscht, zumal ich angekündigt habe, dass ich das nicht länger akzeptieren will, das die das Problem anscheinend nicht beseitigen können. Wenn die das nicht geregelt bekommen, werde ich mit dem Verkaufsleiter bzw. NL-leiter sprechen müssen über das weitere Vorgehen.
Zumindest gabs heute nun einen kostenlosen Leihwagen bis zum Ende nächster Woche, nen Auris Hybrid, ganz frisch, erst 12.000 km gelaufen.
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 5
Da kann man nur die Daumen drücken dass es zu einer schnellen Lösung kommt. Entweder nachhaltige Beseitigung des Problems oder Rückabwicklung und nach einem anderen Fahrzeug umsehen.
Offensichtlich haben nur wenige Auris 1 HSD dieses Problem. Meiner ist nicht betroffen und von den anderen, ehemaligen A1-Fahrern liest man hier auch nichts darüber - Ixteder ausgenommen.
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 6
ein Kollege hat einen Auris aus 2009, der hatte das auch schon. Die Rückabwicklung habe ich indirekt schon angesprochen
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 7
Falls die Mängel nicht zu Deiner Zufriedenheit behoben werden kannst Du ja mal eine PM an Jorin schreiben. Er hat Erfahrung in der "erfolgreichen" Rückgabe eines Wagens der nicht dem versprochenen Zustand entspricht. Eventuell kann er Dir ein paar Tipps geben.
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 8
mal abwarten, was die in dieser Woche fabrizieren. solche Undichtigkeiten kenne ich nur aus den 80er Jahren bei den damaligen Autos, aber heutzutage?
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 9
so, heute Mittag kam der Anruf aus der Toyota-Werkstatt. Es lief an diversen Stellen ins Auto, die selbst der Werkstatt nicht als solche bekannt waren. u.a. wurde eine neue Kofferraumdichtung eingesetzt, das linke Rücklicht abgedichtet sowie weitere, nicht genannte Stellen.
Getestet wurde dann wohl mehrfach mit höherem Wasserdruck per Strahler + Schlauch und auch Waschanlage. ich bin gespannt, ob das nun wirklich reicht.
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 10
Wenn die Werkstatt nun so motiviert zur Sache ging dann ist der Ärger bestimmt bald vorbei! Die Chance ist hoch dass der Wagen noch weitere 100000 Kilometer läuft und dabei nur Verschleißteile ersetzt werden müssen.
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 11
naja, immerhin war das Auto nach dem Kauf zum 3. Male innerhalb von 5 wochen dort. die Motivation kam sicher auch daher, das ich indirekt mit einer Rückabwicklung gedroht habe.
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 12
ich hatte den Wagen am Freitag, 25.8. abgeholt. Auf meine Frage, was denn nun gemacht wurde, meinte der Meister "scherzhaft" "Das wollen Sie gar nicht wissen". Er sagte, sie haben 8-9 Stunden am Auto gearbeitet und an vielen Stellen abgeddichtet, zB Rückleuchten, Heckklappe Dichtung, Zwangsentlüftung etc. alles wurde rausgenommen und nun mit Dichtmasse eingeklebt, so habe ich ihn verstanden.
Hoffe nun, dass das Thema erstmal ruhig ist....hab ja noch ne Baustelle Vorderachse, weiteres hier: Reifen- bzw. Achsenproblem
Grüße aus dem Münsterland, Berti
Lexus CT200h  ブリンガー (Buringā; der uns überall "Hin-Bringer")

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 13
Update:
Das mit dem Wasser im Kofferraum habe ich jetzt einigermaßen im Griff. Und das ausnahmsweise mal ohne Werkstattbesuch. Habe einfach eine Klarsichtfolie an der vermuteten Stelle (bei aufgeklapptem Kofferraumdeckel(oberhalb der linken Rückleuchte beim Übergang zwischen Blech und Plastik) angebracht.
Ende der Überschwemmung.
Kostenpunkt: 0
Zufriedenheit 100%
   
Hybrid - was sonst?
Bremsen kann jeder, aber rekuperieren....

AURIS HSD

Antw.: Wasser im Kofferraum

Antwort Nr. 14
Ein Foto wäre nett, damit man sich das besser vorstellen kann. :)
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015