Zum Hauptinhalt springen
Thema: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe (4100-mal gelesen) - Abgeleitet von Tiffany hat die Qual ...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 15
Ich wurde gebeten, die Verbrauchsangaben, die ich gemacht habe, etwas genauer zu erklären. Nun, das kann ich leider nicht, weil ich den Wagen nicht vor der Probefahrt vollgetankt habe (obwohl er das augenscheinlich war) und am Ende nicht die Gesamtkilometer und nicht die nachgetankte Spritmenge protokolliert habe.

Wie ich bereits versuchte, klar zu machen, sind die 20 kWh und 6,3 Liter auf 100 km Verbrauch für eine rein elektrische und die gesamte Fahrt am Wochenende nur Momentaufnahmen und spiegeln nicht den zu erwartenden Durchschnittsverbrauch für unseren Alltag wider. Jetzt zu sagen, der Wagen verbraucht im Alltag durchschnittlich zu viel, wäre unfair. Wir wissen schlichtweg noch nicht genau, was er verbrauchen wird. Diese von mir gemachten Angaben sind kein Indiz dafür, die Fahrweise war zu untypisch und wir haben ja nur ein mal nachgeladen - in drei Tagen.

Ich hoffe, es ist nun deutlicher, wie diese Verbrauchangaben zu bewerten sind. Wir werden den Wagen natürlich dann im Spritmonitor führen, mit Benzin- und Stromverbrauchsangaben.  :besserwisser:

Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 16
BMW baut schon gute Autos.
Allerdings finde ich den Countryman auf der Mini Homepage nicht als Hybrid? Entweder bin ich blind oder der ist gut versteckt.


Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 18
Danke für den schönen Bericht. Ich wünsche auch viel Glück met dem Countryman! Endlich bekommen wir bald (?) Erfahrungen aus erster Hand.

Jan



Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 21
Sport-Modus verbraucht viel, da dann der Verbrenner an ist und er den Akku weiter lädt. Wenn man die Power braucht und der Verbrauch egal ist, zu empfehlen.

Wenn der Akku voll ist, wie sieht es dann mit dem Verbrauch beim Sportmodus aus? Er kann dann ja nicht mehr weiterladen, aber die Drehzahlen sind wohl tendenziell höher und damit der auch der Verbrauch als bei SAVE, oder?
j.

Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 22
Ich habe bisher nur wenig den Sport-Modus genutzt. Man sieht, dass der Durchschnittsverbrauch stark hochgeht.
Der Verbrenner ist an, er dreht höher, der E-Motor ist an und gleichzeitig wird auch der Akku entladen.

Genaue Messungen über längere Strecken habe ich nicht gemacht und dazu persönlich auch kein Interesse. Ich bin nicht so der sportliche Fahrer und messe eher wie sparsam mit dem 225xe unterwegs sein kann oder im normalen Betrieb.

Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 23
Also muss ich @Tiffany beibringen, den Sportmodus möglichst zu ignorieren. Ob das klappt, ist aber sehr fraglich.  :-D

Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 24
Die Frage ist, ob Tiffany den Sport-Modus überhaupt braucht. Der 225xe wird auch hauptsächlich von meiner Frau gefahren. Die beschleunigt auch gerne schneller, hat aber bisher noch kein einziges Mal den Sport-Modus genutzt. Auch im normalen Comfort-Modus kann man den 225xe gut beschleunigen. Bei meiner Fahrweise bekommt meine Frau regelmäßig Anfälle bzw. muss sich stark zurückhalten ;-)

Sie hat auch den Ehrgeiz entwickelt, möglichst viel elektrisch zu fahren. Dazu reichen fast immer die 88 PS des E-Motors aus. Das reicht auch für zügiges Auffahren auf die Autobahn. 88 PS hört sich bei 224 PS Gesamtleistung wenig an, ist aber bei einem E-Motor eine Menge. Da kommt mein Yaris Hybrid nicht mehr so einfach hinterher, wenn meine Ohren nicht explodieren wollen.

Warte also einfach mal ab.... ;-)

Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 25
Der Sport-Modus im Mini macht aber Spaaaaaaaaaaaaaaaaasssss   ;D  :icon_bin-weg: 


Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 27
Ich habe bisher nur wenig den Sport-Modus genutzt. Man sieht, dass der Durchschnittsverbrauch stark hochgeht.
Der Verbrenner ist an, er dreht höher, der E-Motor ist an und gleichzeitig wird auch der Akku entladen.

Hm... "stark hochgeht" ist noch sehr relativ :). Wichtig zur Ermittlung der Effizienz ist, dass der Akku im Sportmodus nicht geladen wird bzw. schon beim Start voll ist. Eigentlich kann nur so viel verbraucht werden, wie man an Leistung auch nutzt. Allerdings ist der Sportmodus mit der erhöhten Drehzahl bei der Automatik wohl nicht sehr effizient. Bei unserem Golf 1,4 TSI fahre ich immer im Sport-Modus, aber es ist ein Handschalter. Der Verbrauch ist dabei niedrig (unter Spritmonitor-Schnitt: 6,59 l. bei 140 PS), aber die Drehzahl bestimme ich dabei ja selbst (ich drehe nicht bis 5000 oder so hoch). Mich würden also konkrete Verbrauchswerte interessieren, falls mal jemand eine Zeit lang durchgehend im Sportmodus gefahren ist, ohne dass der Akku dabei extern geladen wurde.
j.


Antw.: Probefahrt-Erfahrungen BMW 225xe

Antwort Nr. 29
Tiffany und ich fahren hintereinander her. Sie so:  :icon_2f4u:  :icon_eazy_wink: