Zum Hauptinhalt springen
Thema: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt (1600-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Einem Priusfreund wurde von den polizeilischen Behörden sein Prius Plug-in stillgelegt, weil sich die Beamten am E-Kennzeichen stören. Das ganze geht nun den gerichtlichen Weg.

Prius Plugin Zwangsstillgelegt ! - PRIUSforum

Ich habe nur auf einen solchen Fall gewartet, denn einen Plug-in mit einem Kennzeichnen für Elektroautos zu beschenken, kann nur für Chaos sorgen.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 1
Warum macht man denn sein Auto nicht richtig aus, wenn man nicht hinterm Lenkrad ist? Hätte ihm wahrscheinlich viel ärger erspart...


Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 2
Interessanter Fall, bin gespannt wie es ausgeht.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 3
Oo
Das kann doch nicht wahr sein oder?
Ist denn da die rechtslage so dermaßen unklar dass die einem gleich die Kiste still legen?
Wenn Dir die Zulassungsbehöred ein E-Schild verpasst, was kannst Du denn da als Besitzer für?!?

LOL.... Die Rennleitung. Immer wieder für Überraschungen gut.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 4
Mal abgesehen davon, dass ich nicht der Meinung bin, dass Plug-Ins das E-Kennzeichen verdient haben, ist das natürlich total abgefahren, dass die Cops den Wagen stilllegen.

Ich bin mal gespannt, was draus wird.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 5
heftiger fall und für mich nicht nachvollziehbar.

der priusfahrer wird ja hier behandelt, als hätte er sich irgendwo die kennzeichen geklaut und dann an sein fahrzeug befestigt.

unglaublich.

es ist doch ganz klar geregelt, dass auch hybrid-plugin-fahrzeuge ein e-kennzeichen bekommen können.

´´Nicht nur für Elektroautos!
Neben den reinen Elektroautos und den Brennstoffzellenfahrzeugen werden laut Elektromobilitätsgesetzt (EmoG) auch die Plug-in-Hybride für diese Sonderrechte privilegiert. Voraussetzung dafür ist, dass sie nicht mehr als 50 g CO2/km ausstoßen oder alternativ dazu mindestens 30 Kilometer im vollelektrischen Betrieb fahren können.
Viele wissen nicht, dass das E-Kennzeichen nicht nur für reine Elektroautos gilt. Denn eingeführt wurde das E-Kennzeichen Mitte September, doch im letzten Quartal 2015 wurden viel mehr Elektroautos und Hybridfahrzeugen zugelassen als E-Kennzeichen beantragt wurden. Ein Großteil der Elektroautofahrer hat demnach auf die Beantragung dieses Kennzeichens verzichtet.´´

( Quelle: [url=http://www.mag-mobil.de/in-the-mix/ )


Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 6
Tja, die Polizisten handeln klugerweise nach gesundem Menschenverstand aber dummerweise deswegen illegal. Man braucht nur von der Industrie geführte Politiker ohne aktivierten gesunden Menschenverstand und heraus kommt ein E-Kennzeichen für Autos mit Verbrennerantrieb. Meine E-Autos fahren deshalb besser weiter mit Verbrennerkennzeichen. Nichts geht über komplette Verwirrung. :D


Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 7
...heraus kommt ein E-Kennzeichen für Autos mit Verbrennerantrieb. Meine E-Autos fahren deshalb besser weiter mit Verbrennerkennzeichen. Nichts geht über komplette Verwirrung. :D

 :-D

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 8
@ e-motion

Da hast Du aber Glück, dass die Dir Deinen Wagen nicht auch wegen Kennzeichenbetrug stilllegen. :D

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 9
Wirst lachen. Ich rechne tatsächlich mit Sanktionen, weil ich meine Elektroautos ohne das E-Kennzeichen für Hybridfahrer fahre! :D
Z.B. wenn ich irgendwo abseits der Supercharger lade.


Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 10
Warum hast du dieses Kennzeichen nicht?

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 11
Damit keiner erkennt, dass er ein E-Auto fährt  :icon_papiertuete-kopf: 

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 12
Wenn alles klappt, soll ich morgen am 8.2. meine Kennzeichen zurück erhalten. Die Streifenhörnchen wurden wohl schon befragt, der "5-Silbersterne-General" also der sich mir als Dienststellenleiter des Komissariats XY der Hamburger Polizei vorgestellt hatte, hat sich schon beim Anwalt für das Vorgehen entschuldigt.
 Das Ermittlungsverfahren wird vorerst gestoppt und sofern keine weiteren Anhaltspunkte gefunden werden, auch eingestellt.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 13
Damit keiner erkennt, dass er ein E-Auto fährt  :icon_papiertuete-kopf: 

Stattdessen TDI-Badge ;)

"Wos isn des?"
"Neue Edelmarke vom Volkswagen-Konzern. Leisester Diesel der Welt. 0 Emissionen"
"Boah, is ja goil."

;D

(Nicht zu ernst nehmen bitte. Das sollte kein VW-Bashing werden, passte gerade nur zu gut)

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 14
@MGLX Danke habe herrlich gelacht :-D

Mir wollte die Zulassungsstelle auch ein E-Kennzeichen verpassen. Ich habe mich schon gefreut  :applaus: nun bin ich froh, keines bekommen zu haben.

Nun frage ich mich, was kann bitte der Besitzer für die Zulassungsstelle?

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 15
Qualifiziert man sich als Yaris-Hybrid-Fahrer denn für ein E-Kennzeichen?

Dann will ich auch so eins..... Wurde mir vom FTH gar nicht mitgeteilt. Skandal! :-)

Soll ruhig jeder wissen wie extrem umweltbewusst ich bin.... Tzzzz.

:-D

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 16
Also mir wollten sie eins aufbrummen. Ich wusste nicht mal das es so etwas gibt.
Dann kam sage und schreibe, die ganze Zulassungsstelle an einen PC um meinen Yaris anzumelden. Sehr umweltfreundlich, ein Hybrid aha. Hatten wir das schon mal? Dabei habe ich mittlerweile doch schon einige gesehen und die müssen alle zu dieser Zulassungsstelle.

Die werten Damen dort werden eben nicht geschult, sie wird das auch nicht interessieren.
Und wenn es bei der Polizei genau so abläuft, wundert mich nichts. Wartet mal ab, bis sie einen normalen Hybrid aus dem Verkehr ziehen. Warum haben Sie denn eine Batterie unter der Rücksitzbank? Haben Sie die selbst eingebaut? Warum haben Sie denn so komische Technik unter der Motorhaube? Und die Kabel unter dem Auto? Hat das der TÜV erlaubt?  :-D mich wundert hier in Deutschland nichts mehr :-P

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 17
Wie im Priusfreundeforum.de richtig beschrieben, haben die Ordnungshüter hier einen Fehler gemacht. Die Rechtslage ist eindeutig!

Der Zulassungsstelle, die das E-Kennzeichen ohne Aufforderung anbietet, kann ich nur großes Lob zollen - mitgedacht im Interesse des Kunden. Man muss natürlich keine Vorteile in Anspruch nehmen. Oft müssen Elektrofahrer zweimal zur Zulassungsstelle, da ihnen das E-Kennzeichen nicht angeboten wurde.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 18
Servus.

Hat der Yaris Hybrid denn 50g/km oder weniger an CO2-Ausstoß?
Ich wundere mich etwas, denn dies ist m.W. die Vorgabe für Hybrid-Fahrzeuge ohne Lademöglichkeit (=PHEVs)?


Grüße  ~Shar~

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 19
Der Prius Plug-In hat lt. Hersteller 49 g/km. Dies ist wichtig, da die elektrische Reichweite < 30 km ist. Angegeben werden nach NEFZ 25 km Reichweite. Nach meinen Erfahrungen waren es in Berlin mit ca. 30 m Steigung und vielen roten Ampeln 15 - 20 km pro Ladung und somit immer ausreichend von der Arbeit nach Hause (mit kleinen Umwegen). Für den Rückweg fehlte die Lademöglichkeit.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 20
Servus.

Plugin ist klar aber Knauser berichtet davon, daß sie ihm solch ein Kennzeichen auch verpassen wollten und er fährt m.W. einen Yaris HSD? Daher meine verwunderte Frage.


Grüße  ~Shar~

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 21
Ich vermute, dass der Prius Plus Fahrer ein schlechter Redner ist und sicherlich genervt war.
Außerdem gilt: die sind nicht der TÜV oder die Zulassungsstelle. Wenn Sie einen Vorwurf haben, dann sollen Sie ihn vor Ort beweisen (Gesetzestexte lassen sich auch googln.) - ansonsten immer die Visitenkarten geben lassen, recht früh im "kippenden" Gesprächsverlauf - das sorgt schlagartig für eine bedachtere, freundlichere Vorgehensweise.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 22
Der Betroffene selbst schrieb doch, dass die Ursache die abweichenden Eintragungen mit und ohne E waren. Das führte zur Zwangsstilllegung.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 23
Schuld wäre bei mir und bei dem betreffenden Fahrer?

Die Zulassungsstelle.

Ich bin nicht dafür verantwortlich, ich lege die Papiere vor, danach bastelt die Zulassungsstelle die Papiere die ich mit mir rum schleppen muss. Bei mir wäre es fast so gelaufen. Dann wäre mein Wuschkennzeichen nicht möglich gewesen. Und ob nun mit oder ohne E, dass wussten die nicht. Und schwups stand die komplette Zulassungsstelle um einen PC. Hört sich viel an, war es aber nun nicht. 5 Personen schätze ich sind es gewesen. Alles Frauen. Ich sage euch, die werden nicht richtig geschult oder es sind einfach zu wenig Autos mit alternativen Antrieb. Das wird hier genauso sein, wie in Schleswig-Holstein. Wenn ich Hybride sehen, dann Berliner Kennzeichen oder Süddeutschland.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 24
Unsere Polizei mal wieder ... da sieht man wohin die Sparerei führt - zu unqualifiziertem Personal.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 25
Der Betroffene selbst schrieb doch, dass die Ursache die abweichenden Eintragungen mit und ohne E waren. Das führte zur Zwangsstilllegung.

Was dann wohl eindeutig ein Fehler der Zulassungsstelle ist, oder?
Wie auch immer - lustige Geschichte. Nur nicht für den Betroffenen.

Antw.: Plug-in wegen E-Kennzeichen stillgelegt

Antwort Nr. 26
@swiesma

Auch der Betroffene hat das Lachen wiedergefunden. Ist im ersten Moment natürlich Mist, aber auch Jahre später die Story auf jeder Feier, als der Opa, der böse Verbrecher, von einem Einsatzkommando beschlagnahmt bekam. ;)