Zum Hauptinhalt springen
Thema: Probefahrteindrücke (8919-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 30
Wenn ich mich für einen der Beiden entscheiden müsste, ich würde zum Niro greifen, vom gesparten Geld könnte man zB. in den Urlaub fahren.
Aber jeder hat andere Prioritäten.
Vielleicht würde auch ein E-Auto ins Fahrprofil passen, da ja der Prius noch vorhanden ist (für die langen Strecken).

Die 160 gelten für den Fall, falls der Akku leer ist, man kann es auch Mindesthöchstgeschwindigkeit nennen.

Gruß

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 31
Angegeben ist der Niro mit 160 km/h,  im schlechtesten Fall. Meinst du, der Tacho eilt 25 km/h vor? Ist das nicht ein bißchen sehr viel?

Nein so viel werden es wohl  nicht sein,aber 15 km/h kann durchaus sein,ist beim P3 ja auch nicht anders .
Ist ja auch egal,170 km/h reale  Endgeschwindigkeit würden  ja auch vollkommen ausreichen !
Einen Hyundai Ioniq oder Kia Niro einem Prius vorziehen käme für mich aber nicht in Frage .
Die Zuverlässigkeit die das HSD-System bietet,muss ein DSG erstmal beweisen,bevor ich mich ernsthaft damit  beschäftigen würde !
Zu oft schon haben diese Getriebe versagt !
Hyundai und Kia haben allerdings austattungstechnisch einiges zu bieten was Toyota nicht hat und zudem sollen die Assistenzsysteme etwas ausgereifter sein,aber Toyota bietet beim neuen Plug-in etwas was ich schon immer haben wollte und speziell beim Prius schon lange erwartet habe !
Martrix-LED Scheinwerfer !

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 32
Von Sparen kann beim Niro aber auch nicht die Rede sein, denn ich komme da auch locker auf 34.000 Euro. Außerdem ist der fat 20cm kürzer und damit wesentlich kleiner als der Tiguan.

Der Niro ist in der gleichen Größenklasse wie der C-HR. Wenn ich die beiden allerdings vergleiche, dann ist der Niro ja nun mal wirklich absoluter Einheitsbrei dazu auch noch mit fragwürdiger und keineswegs bewährter Technik.


Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 33
Seit wann geht es denn beim Hybrid fahren um's sparen? Wäre es darum gegangen, hätte ich mir einen Mitsubishi Space Star und keinen Yaris Hybrid gekauft. Das wäre günstiger gewesen.


Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 35
Seit wann geht es denn beim Hybrid fahren um's sparen? Wäre es darum gegangen, hätte ich mir einen Mitsubishi Space Star und keinen Yaris Hybrid gekauft. Das wäre günstiger gewesen.

Man spart andere Ressourcen anstatt Geld. Mehr kann man da im Moment auch nicht rausholen.

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 36

Bei mehreren Kilometern die A45 hinauf (ja, hinauf, die Autobahn steigt stetig an) und immer 160 km/h (der Verkehr ließ es zu) gelang es ihr, die Hybridbatterie bis auf zwei Balken leer zu fahren. Ich glaube aber, das ist kein Problem, sie wird nicht ganz leer werden. Das bestätigte auch nochmal unser Verkäufer. Sie ist da noch etwas zweifelnd... Aber wann passiert sowas denn mal? Ich habe es in 6 Jahren HSD nur zweimal im Stau geschafft...

Endlich ein paar Infos auf die ich so neugierig war! Danke für dien Bericht! Am Samstag steht eine Probefahrt an. Mal sehen, welche Erkenntnisse ich für mich da noch ergänzen kann.

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 37
Bitte unbedingt berichten!  :besserwisser:

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 38
Endlich geschah es! Bin einen Spirit eine Stündchen gefahren. Im Ganzen war es genau so wie ich es mir ausgemalt hatte. Durch Videos und Infos von hier, war ich gut vorbereitet!

Auf eine genauere Erkenntnis über das Energiemanagement, war ich schon sehr neugierig. Eine Stunde ist nicht so viel, um damit komplett vertraut zu werden, aber es reicht. Die zweite Erkenntnis wäre, dass es sehr eindeutig ist, dass kurz vor 180 die E-Motor-Unterstützung gewollt reduziert wird. Sonst wäre die Kiste auch 210 gefahren. Überhaut war der Eindruck, dass der Antrieb keine Mühen mit dem Wagen hat. Recht flott ist es schon mal. Das ganze Fahrverhalten kommt sehr locker rüber. Auch durch die Ruhe bei reinem E-Antrieb. Und überhaupt erzeugt das Ambiente eine recht freundliche Atmosphäre. Ist schwer zu beschreiben. Ein Gefühl, als wäre das Auto dein Freund. Sehr positiv und ungezwungen. Wenn man aufs Gas tritt, dann dann "antwortet" der Wagen nicht: "ja wohl sir", sondern "jou! los geht's!".

Ein Langzeittest wäre sicherlich auch Interessant. Um auch mich selbst zu testen. Nicht dass ich durch den ganzen Energie-Spar-Prozess paranoid werde, da man alles ständig vor Augen hat. Und überhaupt herauszubekommen, in wie weit meine Fahrweise aus dem Hybridantrieb Vorteile schlagen kann.

Ein geniales Gefährt!

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 39
Und genau deswegen habe ich nach der 2ten Probefahrt zugegriffen und den Niro gekauft.
Super Auto, absoluter Fahrspaß...also bei mir zumindest!

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 40
Danke für eure Eindrücke! @frontloop: Was gefiel dir denn besonders, und was gar nicht?

Ich fahre heute mal den Zwilling, den Hyundai Ioniq Hybrid, zur Probe. Bin auch schon sehr gespannt.

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 41
Das ist hier einer Art Autotester-Rekrutierungs-Thread? ;o)

Ich würde eher ein Gedicht verfassen, als einen druckbaren Testbericht abliefern.

Das einzige was mir innerhalb dieser einen Stunde nicht gefallen hat, dass die Verbrauchsanzeige, welche schon nach dem Anlassen auf 7,5 l stand, sich nicht verringert hat. Bei 180 ist es kurz hoch auf 7,9 gegangen, und bei ruhiger Fahrt am Stadtrand ging es wieder auf 7,5 zurück. Besonderes gefallen, hat mir eben der Rest!  ;D


Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 43
Nach dem Anlassen ist Ruh,
Beim Gas geben spürest du ....

Antw.: Probefahrteindrücke

Antwort Nr. 44
Zuvor hatten wir im Tiguan einen Abschnitt mit der Stoppuhr genommen. Ortsausgang mit 50 km/h auf dem Tacho, in einer Linkskurve den Buckel recht steil hoch, erreicht der Tiguan nach 9 Sekunden Tempo 100 km/h. Die gleiche Strecke mit dem Niro, gleiche Bedingungen: 12 Sekunden. Drei Sekunden langsamer also, aber ich fürchte, mein Prius wäre nochmal langsamer als der Niro. Das messe ich demnächst mal. Und dann bin ich traurig!  ;)

Traurig muss ich gar nicht sein. Auch der Prius 4 nimmt sich dafür rund 12 Sekunden.