Zum Hauptinhalt springen
Thema: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig? (22472-mal gelesen) - Abgeleitet von Die Zeit läuft - Auto...
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 795
Wir könnten ein ganzes Buch füllen...  :icon_buch:
Lieber nicht. Reicht doch wenn einer hier zu viel Text schreibt.  :-X Der Esel (ich) nennt sich immer zu erst ;-)

Meint ihr, dass sich am Fahrverhalten mit zunehmender Elektromobilität etwas ändert? Ich habe da so meine Zweifel und befürchte Verschlimmerung.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 796
Ich denke schon das sich da zumindest ein klein wenig was ändert.
Hybrid- und Elektroautofahren entschleunigt und erzieht zum gleichmäßigen fahren.
"Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit."
Zitat von: Aldous Huxley
"Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher."
Zitat von: Albert Einstein

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 797
Äh, sollte ich mir mal einen Tesla leisten können...
Du würdest deine Aussage nochmal überdenken müssen! :-))

 Jorin hat das Vollzitat entfernt.
You only live once, but if you do it right, once is enough!

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 798
Ich bin überrascht, daß manche Delikte manchen Usern unbekannt sind. Ich bin schon in den 90er gefühlt 2-3 mal die Woche auf der A45 Herborn-Hanau rechts überholt worden. Bei Elefantenrennen gerne auch über den Standstreifen. Meistens waren es BMW oder Alpina aus BO, D und DO. Spitze in der Hinsicht war die A5 Frankfurt-Ludwigshafen, die ich vor 15 Jahren einige male gefahren bin. Ich bin auf zweispurigen Abschnitten täglich mehrmals rechts überholt worden. Weil ich so dreist war, bei 120km/h 30m Sicherheitsabstand einzuhalten und mich nicht rechts zwischen die Lkw gequetscht habe. Ich weiß, zu wenig, üblich waren aber eher 5-10m. Oft rechts vorbei kamen übrigens Frauen mittleren Alters. BMW 125i aufwärts, Mini JCW waren oft dabei.
Ich werde seit Jahren auf der A3 übel geschnitten, besonders am Flughafen und Offenbacher Kreuz. Weil Leute meinen, bei Limit 120km/h mit geschätzt 180 von links auf der 5-spurigen Bahn diagonal auf die abbiegende Spur zu wechseln.
"Auf dem Land" ist es doch auch nicht besser. Ich werde wöchentlich z.B. zwischen Koblenz und OT Lay bekloppt überholt, von Leuten die dann nach Lay abbiegen. Die fahren sehr riskant und gewinnen dabei keine 20 Sekunden. Bzw. meistens keine 3 Sekunden, weil unwahrscheinlich ist, daß sie auf kein Fahrzeug treffen, das deutlich langsamer als ich fährt. Im Taunus auf der B260 wird man auch bei feuchter Straße und um 0° bedrängt, wenn man sich an die erlaubten 100 hält. Ich meine hier Straßenverhältnisse, bei denen ich lieber 70-80 fahren würde. Als Westerwälder weiß ich recht gut was riskant ist. Plötzlich vereiste Stellen sieht man mitunter im Wald mit Nebel zu spät. In den Nachrichten hört man dann "kam aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr".
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 799
Äh, sollte ich mir mal einen Tesla leisten können...

naja, Du must es auch mal in relation sehen wie das Preisgefüge der Autos ist das aktuell auf den Straßen fährt. Da spielen 100 000 € Autos nicht so die große Rolle. Ich vermute mal der Hauptbereich ist in der 25 000 ... 35 000 € Klasse unterwegs mit Mittelklasseautos. E-Golf, Ioniq, Zoe und Co sind eher gemütliche Autos und keine Heizerautos.

Und der Tesla ist auch nur bedingt zum heizen geeignet weil:
1. Die Reichweite extrem zurückgeht
2. Der Thermoschutz des Akkus und des Motors bei Tesla relativ schnell greift und die Leistung sehr stark reduziert.

Auch habe ich Zweifel ob er mit der Masse auf Kurvigen Strecken seine Leistungsvorteile wegen der hohen Fahrzeugmasse ausspielen kann. 
"Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit."
Zitat von: Aldous Huxley
"Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher."
Zitat von: Albert Einstein

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 800
Auch habe ich Zweifel ob er mit der Masse auf Kurvigen Strecken seine Leistungsvorteile wegen der hohen Fahrzeugmasse ausspielen kann.

Oh, das kann er... Sagt einer, der schon mit nem unerschrockenen Tesla-Piloten auf Landstraßen und Autobahn-Auf- und Abfahrten unterwegs war, sich panisch an Haltegriffe klammernd.  ;D

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 801
Ja, ich kann Jorin bestätigen. Bei mir war es damals ein S60 mit Heckantrieb. Der Fahrer ist mit ca. 40km/h in einen Kreisel eingefahren, den ich mit 35-40 durchfahre, und hat dann  durch beschleunigt. :-o
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 802
Ich denke schon das sich da zumindest ein klein wenig was ändert.
Hybrid- und Elektroautofahren entschleunigt und erzieht zum gleichmäßigen fahren.
Ich befürchte, dass dies ein Wunschtraum bleiben wird.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 803
Bei mir hat das auf jeden Fall funktioniert. Seit ich Hybrid fahre, ist mein Fahrstiel viel gelassener geworden.
Vielleicht liegt das aber auch am Alter  ;)
Lexus CT200h LuxuryLine 2013 in Florentinerrot (seit 01/2016)
Toyota Prius 2 Executive 2007 in silber (seit 05/2017)

 

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 804
Liegt am Alter. Eindeutig.  :-D Du weißt, dass Du auch ohne Blödsinn den Löffel irgendwann freiwillig abgeben mußt. ;D Mein Sohn wird auch schon nervös, wenn er mit mir mitfährt.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust, mit Idioten zu diskutieren" (Albert Einstein)

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 805
Gestern in Darmstadt. Ich bin später nach Hause, also deutlich mehr los. Die Straße hat zwei Spuren: Direkt nach einer Ampel wird die linke Spur zur Linksabbiegerspur für den Rewe-Parkplatz, welcher links liegt. Die rechte Spur führt dann weiter geradeaus.

Auf der linken Spur schräg vor mir ein Audi A6 Kombi. Ich auf der rechten Spur, einem Opel folgend, mit etwa 5-6 Metern Platz. Ich schließe aber langsam etwas auf. Der Audi links wird plötzlich langsamer, lässt mich vorbei, kommt hinter mir auf meine rechte Spur und hupt mich dann an.

Ja mei, woher soll ich denn wissen, dass der rechts rüber und nicht auf den Rewe-Parkplatz möchte, wenn er keinen Blinker setzt?  :icon_doh:

Ihr seht, ich erlebe täglich solche Spezialisten. Nicht nur ein Buch... Ganze Bücherreihen!

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 806
Wollen wir mal Marken sammeln? :-X Lieber nicht, gibt nur böses Blut.
Das hat mir mir noch kein Toyota gemacht, schon gar nicht Hybrid.
Ich weiß schon vorher Marke, Größe, Nebelscheinwerfer an oder aus was da auf mich zu kommt und das beurteile ich alleine im Rückspiegel. Und je nach dem gebe ich bevor der ran ist Gas. Sonst rasen sie mich noch über den Haufen. Oder wie mein Papa zu sagen pflegt „schupsen mich von der Straße“. Achja und auf Umluft schalten vorm Überholvorgang ist gesünder  :icon_hust:

Edit:
@Simply_Jens werden LKWs von Pkws bedrängt? Ich dachte heute ich gucke nicht richtig.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 807
Glaube nicht, dass einen LKW das interessiert. Der PKW zieht immer den Kürzeren, da sollte es sich der PKW-Fahrer eigentlich zweimal überlegen, was man macht.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 808
Liegt am Alter. Eindeutig.  :-D Du weißt, dass Du auch ohne Blödsinn den Löffel irgendwann freiwillig abgeben mußt. ;D Mein Sohn wird auch schon nervös, wenn er mit mir mitfährt.

Liegt am Auto, glaub mir.
Im BMW fahr ich MINIMAL anders als im Yaris :D
Für die Vernunft: Toyota Yaris Hybrid XP 13
Für den Spaß: BMW F87 M2 LCI
Verbrauch Yaris:
  Verbrauch BMW:

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 809
Glaube nicht, dass einen LKW das interessiert. Der PKW zieht immer den Kürzeren, da sollte es sich der PKW-Fahrer eigentlich zweimal überlegen, was man macht.

Weit gefehlt!
Den Meisten scheint nicht bewußt zu sein, wie heftig es rappelt, bis es das erste Mal rappelt!

@Knauser bedrängt vielleicht nicht, eher behindert.
Der Spruch, freie Fahrt für freie Bürger, hat bei Vielen einen Größenwahn ausgelöst.
Es gibt zwei Möglichkeiten.
1. Mitkämpfen und dafür kostbare Nerven und Energie vergeuden, oder
2. Zurückstecken und entspannt am Zielort ankommen.

Hört sich toll an, gelingt mir leider auch nicht immer!

Jens
You only live once, but if you do it right, once is enough!