Zum Hauptinhalt springen
Thema: Hir2 in LED-Technik (7214-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hir2 in LED-Technik

Hallo Gemeinde!

Hat sich schonmal jemand damit auseinandergesetzt?
Finde das sehr Interessent.
Hab einen Schweizer Onlineshop gefunden ( klick ) wo man sie bestellen kann.

Wie das rechtlich aussieht, weiss ich nicht genau. Würde aber mal beim TÜV vorsprechen.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 1
Da ist der Tüv doch direkt mit überfordert :)


Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 3
Es ist recht einfach. Was nicht als zugelassen gilt ist nicht zulässig.
Es gibt keine ECE Regelung für LED-Retrofits im Ausenbereich an KFZ als sind diese nicht zulässig.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 4
Preislich auch ein schlechter Witz?

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 5
Wieso?
Für richtige LED-Leuchtmittel ist das in Ordnung, dafür halten die ja normal ein Autoleben lang.
Überleg mal wie oft du Lampen austauschst.


Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 7
Wichtig ist halt: Was für LEDs sind verbaut und wie ist die Optik welche auf die LEDs gebaut wurde um die passende Lichtverteilung zu ermöglichen.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 8
Nö, wichtig ist, ob auf den Dingern eine "E-Kennzeichnung" ist =erlaubt,
Oder eine in DE gültige ABE beiliegt = erlaubt,

Oder weder noch = verboten; Verlust der Zulassung und des Versicherungsschutzes .... Klingt doof, ist aber so

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 9
Da ging es eher um diese Preisgeschichte.
Dass die Teile keine Kennzeichnung haben hab ich ja schon oben schon geklärt.
Auch wenn die Internetseite da anderes suggeriert.

Man kann natürlich die Leuchtmittel einbauen und dann die Lichtanlage einmal komplett abnehmen lassen wie es die Fahrzeughersteller auch machen lassen, dafür würde mir das Kleingeld fehlen aber wenn da ein Gutachten entsprechend vorhanden wäre würde ich sofort so einen Satz Birnen bestellen.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 10
@SeSa79 die Idee finde ich grundsätzlich gut.
Man kann für alle möglichen Sockel im Haushalt LED Lampen kaufen, mein Fahrrad fährt mit LED Scheinwerfer und LED Rücklicht. Nur beim Auto muss ich immer noch mit Technik aus dem Museum leben.

Abwarten.
Reifendynamo wurde durch Nabendynamo ersetzt
Halogenlampen durch LED in Serie bei Fahrrädern und zugelassen.

Die Quecksilberlampen in EU-Deutsch Energiesparlampe wurde nun auch endlich auch durch LED ersetzt.
Die bekommt man mittlerweile auch beim Discounter und bei Ikea.

Es fehlt wirklich nur noch die LED Wechsellampe fürs Auto. Ich denke, dass ist eine Frage der Zeit. Die Autohersteller mit ihren so fest verbauten Lampen, dass man den ganzen Scheinwerfer/Rücklicht tauschen muss. Das Monopol wird irgendwann auch fallen.

Ich habe wegen der Wechselproblematik bei LEDs (und sie fallen doch reihenweise aus) auf LED verzichtet.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 11
@Knauser :

Fallen reihenweise aus? ... Kommt ein wenig auf den Hersteller an.  Der Prius 2 hatte serienmäßig LED  Bremslichter, und es gab/gibt nur eine überschaubare Anzahl ausgefallener Segmente (wobei erst bei mehr als 3 ausgefallenen Segmenten ein Ersatz nötig wird). Ich habe oft Leuchtmittel gewechselt (Ja, der P II war ein Birnenfresser) ... Häufig H4 ... Mehrfach Rücklicht .
Auch "einäugige Banditen" kommen fast immer aus der H4 / H7 Fraktion. Auch die HIR II in Auris/Yaris tauchen in den Foren öfter mal auf (und ~50+€ für ein Leuchtmittel, das schon nach unter 25 Tkm ausfällt ist auch nicht gerade billig). Von ausgefallenen LED Scheinwerfern hab ich (zumindest in Toyota/Lexus bezogenen Foren) noch nichts gelesen, und Beiträge bezüglich meiner "Lieblingsmarke" hab ich mir geschworen, nicht mehr zu posten. Es kommt halt drauf an, den richtigen Zulieferer zu wählen, und dem dann auch die passenden Rahmenparameter zu geben (immer noch nen Cent weniger für ein Pfennigbauteil kann nur in Schrottbauteilen enden)

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 12
Ich sehe oft Mercedes E-Klasse mit ausgefallenen LEDs in den Rückleuchten oder den dritten Bremsleuchten. @aubroehr hatte mal eine defekte Brems-LED beim Prius 2. Das ist der einzige mir bekannte Fall im Hause Toyota.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 13
Bei meinem Yaris EZ 9.9.2013 mit >46.000km funktionieren alle LEDs (Tagfahrlicht) Rückleuchten/Bremslichter einwandfrei.

Da habe ich in der Zeit 2 x HIR2 Lampen getauscht. :-(

Nebenbei find ich die Erkennbarkeit des runden Heck-LED Blinkers bei gleichzeitigen "Bremsen" (Bremslicht auch LED kreisförmig) bei einigen älteren VW Fahrzeugen (Sorry  ;) ) eher grenzwertig.

Antw.: Hir2 in LED-Technik

Antwort Nr. 14
Ich kann ja nur das wieder geben was ich sehe.
Toyota mit LED Lichtern kann ich hier an der Hand abzählen. Überhaupt Toyota ist hier schon selten vertreten.
Was ich beim angeblich größten Autohersteller der Welt überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Was ich sehe mit kaputten LEDs sind Modelle der VAG und hier egal welche Marke.
Da die hier sehr sehr häufig vertreten sind, sieht man die natürlich öfter. Was mich dann zu dem Punkt brachte "lass es bleiben".

Ich wollte auch noch einiges anderes nicht haben. Aber, egal.
Lampen sind etwas, was ich selbst wechseln möchte. Soweit ich das kann.
Dazu gehört für mich neben den Lampen in den Scheinwerfen, auch das Tagfahrlicht, dass Bremslicht bzw. Rücklicht.

Und wenn ich dann höre "LEDs kaputt, Scheinwerfer komplett wechseln"? Hallo? Geht's noch?
Demnächst tauschen wir bei kaputten Reifen, dass ganze Auto.