Zum Hauptinhalt springen
Thema: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite (973-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 1
Dachte erst, es ist eine Meldung vom Postillon.
Aber im Prinzip hat er recht. Diese schön Rechnerei geht mir auch gehörig auf den Sack.

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 2
Ist eine Frage der Rechtsauffassung. Ich finde er hat ein Auto gekauft, dass in einem genormten Test eine bestimmte Reichweite rein elektrisch erziehlt hat. Vermutlich hat dem Kunden keiner versprochen, dass das Fahrzeug unter allen Bedingungen immer 13 Meilen rein elektrisch fahren kann. Ich würde von einem mündigen Bürger erwarten, dass er den Unterschied zwischen einer genormten Testfahrt und seinen 'Echte-Welt' Bedingungen erkennen kann. Ganz besonders, wo man auf diesen Unterschied schon seit Jahren sogar in Bild/USA Today/etc. hingewiesen wird. Aber im US-Rechtssystem ist man ja nie sicher ...

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 3
Die Amerikaner verklagen auch Mikrowellenhersteller, wenn ihre Katze nach einem Trocknungsversuch darin tot ist...

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 4
Der Prius Plugin war ja eh ne Gurke.

Aber schon lustig, dass man solche Artikel zum Toyota bekommt und man in den Kommentaren wieder schön sehen kann, wie das die Gestern-Lobby mit Stolz erfüllt. :D

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 5
HeHe, der Hr. Rosenbaum hat recht :applaus: , das sollte allen Herstellen passieren, das die Mondverbräuche, endlich wegfallen. Und wenn jemand in USA KFZs verkauft,sollte doch wissen das er zwangsläufig verklagt wird, früher oder später ;D Das sollte nun auch der dümmste KFZ-Hersteller verstanden haben. Ich finde in Europa gehen wir noch viel zu sanft mit den Autobauern um.

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 6
Der Prius Plugin war ja eh ne Gurke.

Obwohl ich nun den mirai fahre, von den Kosten pro 100km war mein Prius 3 PHEV, mit 6 CHF Energiekosten, der günstigere.
Beim mirai stehe ich im Moment zwischen 8-10 CHF Energiekosten pro 100km.
So schlecht ist also der Prius 3 PHEV nicht.
Doch leider, und das werden die BEV Fahrer bezeugen können, bemerkte man eine Einbusse der Reichweite des AKKU's je nach Temperatur.
Bei über 25 Grad erreichte ich bis zu 25km elektrische Reichweite.
Unter 25 Grad nahm das ab. Bei unter 10 Grad waren es noch deren 16km elektrische Reichweite.
Rekuperation am Brünigpass (CH), im Sommer 10km Reichweitengewinn, im Winter 7km Reichweitengewinn.


 

Antw.: Prius-Fahrer verklagt Toyota - wegen fünf Kilometern Reichweite

Antwort Nr. 7
Der Kommentar war veraltet, ich fahre ja gerade selbst einen ;D