Zum Hauptinhalt springen
Thema: Lars` NX 300h (6582-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lars` NX 300h

Hallo Freunde alternativer Antriebe,

hier werde ich in unregelmäßigen Abständen über meine Erfahrungen mit meinem Lexus NX 300h berichten. Dabei wird es nicht nur um Verbrauchswerte gehen, sondern auch um alles andere, was mit dem Betrieb des Fahrzeugs zusammenhängt.
Den ersten Besuch an der Tankstelle nach der Erstbetankung habe ich inzwischen hinter mir und obwohl ich auf den ersten 500 km viel mit den reichlich vorhandenen Knöpfen und Fahrmodi herumgespielt habe. Das Kalibrieren meines ScanGauges II dauert noch zwei bis drei Tankfüllungen bis die Werte repräsentativ sind. Die 6,69l auf 100km fand ich nun doch erstaunlich wenig in anbetracht meiner noch etwas holprigen Fahrweise. Die Temperaturen sind morgens mit 0 – 4°C natürlich auch ein wenig suboptimal und auch deshalb finde ich die 6,69l recht respektabel. Die Heizung kann ich dank Sitz- und Lenkradheizung auf den ersten Kilometern auch ausgeschaltet lassen, ohne zu frieren.
Momentan führe ich eine Statistik der Wassertemperatur während der ersten 13km die sehr aufschlußreich ist und die ich, wenn ich genügend Messungen durchgeführt habe hier auch dann darstellen werde. So, das wärs fürs erste. Wenn jemand spezielle Fragen hat, kann er diese natürlich gerne stellen und werde selbige auch versuchen so gut wie möglich zu beantworten.

MfG

Lars

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 1
Schönes Auto. Sag doch mal was zur Ausstattung?  :icon_daumendreh2:

Wie ist das mit der Lenkradheizung? Ist sie komplett oder wärmt sie nur einen Bereich rechts und links des Lenkradkranzes? Hat deiner jetzt das Touchpad zur Bedienung? Wie kommst du damit zurecht?

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 2
Glückwunsch zum NX. Bin neugierig, was es alles zu berichten gibt. Ich kann mir vorstellen, den NX in 3 bis 5 Jahren als Nachfolger für meinen Auris zu fahren.

In freier Wildbahn habe ich noch nie einen NX gesehen.

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 3
Es handelt sich um einen NX 300h E-four, Luxury Line.
Die Lenkradheizung heizt, so wie du schon vermutet hast Jorin, links und rechts am Lenkradkranz, nicht jedoch oben und unten. Das Touchpad ist etwas gewöhnungsbedürftig, man kann das Feedback allerdings einstellen, so dass ich inzwischen ganz gut damit zurecht komme.
Das man den NX in freier Wildbahn kaum sieht, liegt daran, dass erst knapp 1200 Fahrzeuge zugelassen worden sind.

MfG

Lars

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 4
Lenkradheizung habe ich in meinem Testwagen auch, eine wirklich tolle Sache. Da wird rund herum geheizt, also beispielsweise auch ganz oben am Lenkrad, wo ich eher selten hinfasse.
Ein Extra, welches ich auch gern in meinem Jazz hätte, kann man leider nicht mal eben wie einen Sitzheizung nachrüsten.

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 5
Gestern habe ich dann mal meinen NX auf die Waage gestellt um festzustellen wie viel er denn nun wirklich wiegt. Im Tank befanden sich 48 Liter, die abnehmbare AHK, das Reifenreparaturset und das Erstehilfepaket mit Warndreieck.

Gesamt:          1890 kg
Vorderachse:   1045 kg / 55,3 %
Hinterachse:      845 kg / 44,7 %
links:                 960 kg / 50,8 %
rechts:               930 kg / 49,2 %

Die Differenz zwischen links und rechts könnte dadurch zustandekommen, das sich der Tank auf der linken Seite des Unterbodens befindet. Wenn der Tankinhalt sich dem Ende neigt werde ich nochmal wiegen, um zu sehen ob sich meine Vermutung bestätigt.

MfG

Lars

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 6
Was sagt denn Dein Fahrzeugschein zum Fahrzeuggewicht?

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 7
Tolles Auto! Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche dir viel Glück mit deinem neuen Auto.

Yaris Gerd


Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 9
Für diejenigen die es interessiert habe ich mal vier Fotos vom Unterboden vom NX gemacht.

MfG

Lars

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 10
Schönes Auto ....


Aber: Rooost auf Bild vier!!!  :-X


Schön ist, das er etwas ziehen darf.

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 11
Ja, hybrid fan, das ist der Mittelschalldämpfer aus Niro und an den Schweißstellen fängt selbiger an zu oxidieren. Das ist allerdings halb so wild, das dauert ewig bis es abfällt. ;D

MfG

Lars

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 12
Heute war ich mal wieder an der Zapfsäule um zu tanken. Ich habe dieses mal extra gewartet bis die Zapfsäule in der Tankanzeige aufleuchtet um zu sehen bei welchem Restinhalt der NX anfängt zu meckern. Bei verbrauchten 45,8 l laut SG II war es dann soweit, dass ich die Aufforderung bekam die nächste Tankstelle anzusteuern. Bei einem Restinhalt von 10,2 l hätte die Warnung auch noch etwas Zeit gahabt, aber Toyota warnt den Fahrer ja bekannterweise lieber rechtzeitiger.
An der Tanke angekommen sagte mein SG II voraus, dass ich 47,4 l Super brauchen würde und es haben 47,5 l in den Tank gepasst.
Bei 732 gefahrenen Km komme ich damit auf einen Schnitt von 6,49l/100Km. Das ist wieder eine Verbesserung gegenüber der letzten Betankung aber bei uns waren morgens immer noch nur 1-5°C so dass da noch Luft ist für eine Senkung des Verbrauchs.
Desweiteren ist mir aufgefallen, der NX springt schon bei 38°C in Stage II und auch bei eingeschalteter Heizung schaltet der Lexus bei bereits 55°C den ICE aus. Bei meinem Prius III war der Wechsel in Stage II erst bei 40°C und bei Heizungsbetrieb wurde der ICE erst bei 60°C abgeschaltet.

MfG

Lars

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 13
Gestern stand dann wieder einmal ein Besuch an der Tankstelle an. Dieses mal passten 49,3l in den Tank, bei zurückgelegten 775km.
Das entspricht einem Durchschnitt von 6,36l/100km und das bei weiterhin niedrigen Temperaturen am Morgen. Die Tankanzeige arbeitet auch erstaunlich genau. Bei einem Tankinhalt von 56l befinden sich noch 42l im Tank, wenn die Anzeige auf 3/4 steht, 28,7l bei 1/2 und 14,8l bei 1/4. Befindet sich der Zeiger genau auf dem letzten Balken der Skala sind noch 8,7l im Tank.
Fazit nach 2500 km: Hybrid macht einfach Spaß.  ;D

MfG

Lars 

Antw.: Lars` NX 300h

Antwort Nr. 14
Dieses mal bin ich nach 693 Km zum freundlichen Benzinverkäufer gefahren und es passten 42,6 l in den Tank, was 6,15l/100km entspricht. Die letzten 10km vergangenen Tankfüllung und die ersten 10km der momentanen Tankfüllung bin ich mit meinem leeren Autotrailer gefahren um auszuprobieren ob alles funktioniert, da ich in 10 Tagen mit einem meiner Spielzeuge nach Itzehoe fahren werde. Fazit war, dass ich zumindest mit leerem Trailer auch elektrisch fahren konnte, beim Beschleunigen jedoch wesentlich mehr Gas geben musste.
Mit dem inzwischen erreichten Gesamtdurchschnitt von 6,4l bin auch zufrieden und ich denke der Wert wird während der warmen Monate noch etwas nach unten gehen um dann im Winter wieder anzusteigen.

MfG

Lars