Zum Hauptinhalt springen
Thema: Golf GTE (1364-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Golf GTE

Hi,

nur mal ein absoluter Kurzbericht. Hatte diese Woche für 3,5 Tage einen GTE, den ich rund 650 km bewegt habe.
Neben den Arbeitswegen bin ich eine längere Strecke Autobahn gefahren, um auch mal zu sehen, wie es in diesem Falle so steht.

Leider verbraucht er im Ansatz als Vollhybrid schon zuviel, ich war i.d.R. konsequent mit über 6 l Verbrauch unterwegs.  Selbst wenn man sich sehr zurückhält und nicht wirklich flott unterwegs ist. Liegt sicherlich an den 18-Zöllern, auch daran, dass der Wagen noch nicht mal 2.000 KM runterhatte. Mit Sicherheit aber auch daran, dass das 6-Gang DSG-Getriebe wohl vom sportlichen, aber nicht vom Verbrauch zum Wagen passt. Im Vergleich segelt der Jetta Hybrid deutlich mehr und senkt damit den Verbrauch stärker.

Leider sind diese Zahlen wenig aussagekräftig, da natürlich die Wegstrecken und Aufladevorgänge individuell sind. Z.B. waren die allermeisten der KM ohne reinen E-Modus zurückgelegt.
Meine Beobachtung war aber, dass die angezeigte Batteriereichweite einigermaßen der aktuellen entsprach (manchmal ging sie schnell runter, oft konnte man aber auch mehrere KM eletrisch fahren ohne dass sie sich verändert hat), und trotz der Temperaturen um die 1-2 Grad plus, waren morgens 38-40 KM elektrische Reichweite verfügbar.

Hier die Zahlen:

gefahren: 645 km
Getankter Strom: 19,61 KW
Verbrauch: 37,51  l (getankt, am Anfang gabs erst eine Referenzbefüllung)

Das bedeutet auf 100 km:
3,04 KW elektrisch gefahren
5,82 Spritverbrauch

Unter der Annahme, dass ein KWh 25 Cent kostet und der Sprit 1,32 €/l  wäre das ein fiktiver Verbrauch von 6,46 l (bei einem vergleichbarem Vollhybriden).

Ein Sparwunder ist der GTE also sicher nicht, aber Beschleunigung hatte der ohne Ende.  Habe den Verkäufer darauf mal angesprochen, wobei er bestätigte, dass er die VW Philosophie hier auch nicht versteht. Entweder man baut für Racing Fans einen GTI / GTD  oder einen SPARSAMEN Golf. Den Verbrauch des GTE fand er - auch im Vergleich mit den Jetta Referenzwerten - nicht toll.

Wobei ich hier klar sagen möchte: wenn ich täglich kurze Wegstrecken hätte und damit einen Großteil elektrisch zurücklegen könnte, wäre das Auto für mich schon ein klarer Kauf. Nur die 18-Zoll Schlappen sollte man besser nicht mitbestellen.


Antw.: Golf GTE

Antwort Nr. 1
Mal eine Frage zum Verständnis, weil ich gerade Infos suche:

Der Thread ist ja schon älter.
Mir fällt auf, das der "Golf-E" hier unter Elektrofahrzeugen gelistet ist. Ist das nicht falsch?
Der ist doch ein Plug-In Hybrid, oder nicht?   :-/

Antw.: Golf GTE

Antwort Nr. 2
Du meinst den Golf GTE. Der Golf "E" ist ein rein Elektro.

Antw.: Golf GTE

Antwort Nr. 3
VW hat einen Plugin?

Antw.: Golf GTE

Antwort Nr. 4
Den Golf GTE und den Passat GTE. Audi A3 GTE. Ob die aktuell verkauft werden, weiß ich nicht.

Antw.: Golf GTE

Antwort Nr. 5
Golf GTE. Passat GTE und Audi A3 Sportback e-Tron sehe ich in Frankfurt/Main öfters.


Antw.: Golf GTE

Antwort Nr. 7
Besten Dank an @DerJettaFahrer für den kurzen Bericht. Auch wenn deine kurze Fährt nicht für einen ausführlichen Bericht reichte, finde ich deinen Bericht sachlich und gut.

Gerd