Zum Hauptinhalt springen
Thema: Mein CT ist da... (1678-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mein CT ist da...

Juhu.. Rechtzeitig zu Weihnachten hab ich gestern meinen CT200h Executive in "FlorentinerRot",  mit KomfortPlus-Paket, PremiumNavi und LED-Scheinwerfer vor die Tür gestellt bekommen.  31km druff, mit vollem Tank und ein Schoko-Nikolaus mit guter Weinflasche in der Ablage :)

Gegenüber meinem P3 schon ein Aufstieg, auch wenn der Platz tatsächlich etwas knapper ist. Nix für übergewichtige Amerikaner :)
Die Navi-Bedienung mit dem Mausschieber ist ok, nix dran auszusetzen, Sound sehr zufriedenstellend.

Der Schaltknüppel ist mir ein Dorn im Auge.  Nachdem ich ja im P3 den elektronischen Tastenersatz eingebaut hatte (http://forum.hybrid-piloten.de/index.php/topic,1040.msg13223.html#msg13223) , muss man sich an den blöden Hebel erst wieder gewöhnen. Gibt's nicht so ne elektronische Tippsteuerung auch für den CT?

Gibt's eigentlich überhaupt was zum Tunen für den CT? :)



Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 1
Na, das ist ja mal ein schönes Weihnachtsgeschenk. Glückwunsch und gute Fahrt damit.

Gibts den Fotos davon (solange er noch sauber ist  ;D  )?

Tunen könnte man glaub ich nur den Heckscheibenwischer, der von der Größe ja eher für das Logo als für die Heckscheibe zu sein scheint.  ;D

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 2
Viel Spass mit dem Neuen und immer knitterfreie Fahrt!

Nix für übergewichtige Amerikaner :)

Aufgepasst... ich bin kein Ami...
 :icon_bier:  :icon_leckerer:

Aber in den CT komme ich nicht mal rein, habs versucht...
Beim Versuch einzusteigen, bleibe ich mit dem Kopf an der A Säule hängen.
Und auf regelmässiges Zusammenfalten vor dem Einsteigen habe ich keine Lust.
Der Yaris bietet platzmässig deutlich mehr als der CT (oder der NX was man so hört).

Gute Fahrt!


Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 3
Glückwunsch zum Weihnachts ct !

Tuning fürs Interieur gibt es kaum. an das Golfschlägereisen zum schalten wirst Du dich gewöhnen (müssen).
Viel spass mit dem Luxus  HSD Gefährt. Und berichte über alles was dir so auffällt, im Gegensatz zum Prius. Du fährst ja recht viele Km.
Und auch immer zügig. :-)

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 4
Gibt's eigentlich irgendwo ne komplette Anleitung für die Online-Anbindung vom Navi? Wo muss man da nen Account haben etc..

Und wo treiben sich die deutschen CT200 Fahrer rum? Hier is ja eher nix los..

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 5
Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Lexus!
Ist das ein Hybrid?
Auf deinen Bericht bin ich sehr gespannt. Es ist schließlich ein unterschied, ob man nur eine Probefahrt macht,  oder ob man damit ständig fährt.


Gruß Yaris Gerd

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 6
Servus.

Ja, es ist ein Hybrid.
CT200h <- dieses "h" gibt bei Lexus den hybriden Antrieb an, wobei es den CT200 m.W. eh nur als Hybrid gibt.

Grüße  ~Shar~

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 7
@Shar

Du hast recht. Das h habe ich übersehen.

Yaris Gerd

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 8
So, endlich mal Zeit für ein erstes Foto gefunden...

Mittlerweile mal die offizielle Doku zum Navi ausgedruckt, das ergibt beidseitig bedruckt, einen nen A5-Ordner von ca 3cm Dicke. puh!

Ansonsten, nach nun ca 3000km, lässt sich sagen: er fährt deutlich besser durch die Kurven als der P3, man sitzt deutlich tiefer, beengter, aber sicherer.   Mir fehlt das HUD vom P3!

Hab auch ein paar Kritikpunkte:
Es ist noch weniger Ablageplatz als im Prius (eine "Steigerung" hätte ich garnicht mehr für möglich gehalten, aber es geht). Lexus vermutet übrigens den typischen CT200h Fahrer in der Säufer-Fraktion, denn es gibt 4 Flaschen/Getränkehalter (je 1x in der Türe und 2x in der Mittelkonsole).  Aber kein Platz für irgendeinen Abfall. Keine Möglichkeit irgendwo nen Kugelschreiber so hinzulegen, dass man ihn ohne Kramen sofort wiederfindet.  Ja, es gibt noch die Klappe in der Mittelkonsole, aber zum einen ist die so weit hinten, dass man sich komplett zur Seite drehen muss, um da dran zu kommen, zum andern ist die zwar enorm tief, aber daher auch enorm unpraktisch, um was wiederzufinden. Vermutlich tu ich da einfach nen kleinen Müllsack rein, damit die Klappe wenigstens nen Sinn macht.. 

Die USB-Stecker in der Mittelkonsole sind zwar praktisch angeordnet, aber leider kann man im Normalfall die Klappe dann nicht mehr schließen, wenn einer drinsteckt. Hab nun tatsächlich einen Mikro-USBStick gefunden ( von intenso), der trotz 32Gb so niedrig ist, dass die Klappe (mit etwas sanfter Gewalt) wieder zurastet, Davon 2 Stück (einer für Hörbücher, einer für Musik), denn leider ist das MultiMediaDingens nicht in der Lage, einen Stick nach Genre gefiltert zufallsmässig abzuspielen.
Der Klang ist übrigens sehr gut, nicht mehr so bass-wummig wie im P3.

Die Scheibenwischer versagen bei der aktuellen Sauwetterlage auf der rechten Beifahrerseite, da bleiben immer die grauen Salzschlieren, egal wieviel Wasser man hinsprühen lässt.

Die Heizungsleistung im Fußraum ist in der Standardeinstellung miserabel, Beifahrer und Hinterbänkler klagen über kalte Füße.

Die Heckscheibe ist konstant verdreckt, und die gesamte Heckpartie wird auch in der Waschstrasse nicht sonderlich sauber, dank des vorstehenden "Spoilers".

Die Multifunktionsanzeige im Display ist ebenfalls bescheuert programmiert. Anstatt alle wichtigen Infos (Verbrauch, Restweite, Geschwindigkeit etc) auf einer Seite zu haben, ist das auf zwei Seiten verteilt, und den aktuellen Verbrauch gibt's in diesem Modul garnicht.   Und der Km-Zähler wird als Einzigstes über einen Stift im Armaturen-Display umgeschaltet, alles andere geht vom Lenkrad. Und der Stift sitzt total unrelationiert irgendwo links im Display, aber so, dass man nur mit Verrenkungen unterm Lenkrad durchfassen kann.

Im großen Display kann man zwar den aktuellen Verbrauch sehen, allerdings nun in einer Skala von 0-30L/100km.  Nachdem sich der interessante Teil aber bei 0-7 Ltr abspielt, sind 2/3 der Anzeigefläche absolut sinnlos verprasst und immer leer.  Anstatt zb ne logarithmische Skalierung zu verwenden, und den Bereich über 10Ltr zu stauchen (mal ehrlich, wenn ich da wirklich drüberkäme, ist es ziemlich egal, ob man da noch exakte Angaben bräuchte).  Und wenn man dann die "Aktuelle Verbrauchsanzeige" ausgewählt hat und wieder zurück in die Dreier-Anzeige geht, dann wird leider nicht mehr der aktuelle Verbrauch angezeigt, sondern der Durchschnitt.  <Argh>!!

Auch der Drehzahlmesser, der im Powermodus anstelle der Leistungsanzeige angezeigt wird, ist bescheuert: Die Drehzahl geht nun mal nicht mehr als auf ca 5600 UpM hoch. Aber die Skala reicht bis 7000. Auch hier 1/4 Auflösung verprasst.

Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln, wie solche unüberlegten Kleinigkeiten sich in einem so teuren Produkt einschleichen können, und dann zu einem täglichen Ärgernis werden.




Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 9
Nachträglich ebenfalls nochmal Glücwunsch zum neuen Fahrzeug.

Deine Kritikpunkte haben aber das bestätigt, was ich schon vorher schrieb. Beengte Platzverhältnisse, weniger Ablagemöglichkeiten, schlechtere Tachoanzeige, kein Head Up Display, usw.

Ich persönlich kann deswegen die europäische Denke nicht nachvollziehen, nach der ein Auto durch Weichschaumplastik und Schiessschartenfenstern seinen Wert verdoppelt. Ich bekomme ja für mehr Geld weniger, als ich zuvor hatte. Auch die immense Platzverschwendung muss nicht sein, wenn man sich mal ansieht was heutzutage in Kei Cars so alles geboten wird.

Trotzdem wünsche ich weiterhin noch allzeit gute Fahrt

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 10
Viel Spass mit dem Fahrzeug! Schöne Farbe, erinnert mich an einen Hit-Car-Bahn-Renner, den ich als Kind hatte -  super.

Lexus vermutet übrigens den typischen CT200h Fahrer in der Säufer-Fraktion, denn es gibt 4 Flaschen/Getränkehalter (je 1x in der Türe und 2x in der Mittelkonsole).

Das ist wohl eher dem amerikanischen Markt geschuldet, den Lexus ja vornehmlich im Visir hat. Man schaue sich nur hier die ganzen Modelle in den USA an. Und in Amerika beginnt ein Fahrzeugtest nun mal mit der Anzahl der Flaschenhalter für die 1,5l Grossflaschen.... :icon_doh:

http://www.lexus.com/models

Ich persönlich kann deswegen die europäische Denke nicht nachvollziehen, nach der ein Auto durch Weichschaumplastik und Schiessschartenfenstern seinen Wert verdoppelt.

Verstehe wer will, warum KaizenDo hier auf die europäische Denke kommt. Ich dachte, Lexus wäre japanisch und das Konzept kommt mir amerikanisch vor.
 ;D Vielleicht ist das ja ein Textbaustein und das ist aus Versehen hier hineingeraten? ;D  :applaus:

Vermutet

Wanderdüne







Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 11
Verstehe wer will, warum KaizenDo hier auf die europäische Denke kommt. Ich dachte, Lexus wäre japanisch und das Konzept kommt mir amerikanisch vor.
 ;D Vielleicht ist das ja ein Textbaustein und das ist aus Versehen hier hineingeraten? ;D  :applaus:

Vermutet

Wanderdüne

Das will ich Dir gerne nochmal erklären. Der Textbaustein "Wertigkeit" ist ein europäischer, welcher sich in allen papierenen oder virtuellen Veröffentlichungen der Motorpresse findet. Er bezieht sich immer und jedesmal auf die Weichschaumplastik die verbaut sein MUSS! und auf die Optik samt Schiessschartenfenstern die ebenfalls verbaut sein MUSS. Natürlich gibt es noch andere Dinge die dabei wichtig sind, wie Backofenschalter oder möglichst wenig Knöpfe und möglichst genauso wie 1980, aber die sind zweitrangig. Dinge die überhaupt keine Rolle spielen wie Zuverlässigkeit entfallen dabei ganz.

Amerikanisch ist das Konzept überigens auch nicht, denn es wird ja auch immer von verschiedenen Herstellern gerne kolportiert "Die US Version ist zu armseelig für den europäischen Geschmack".

Ich hoffe Du verstehst nun besser, warum wir in Europa in weichgeschäumten, engen und verdunkelten Brumm-Brumms sitzen sollen - und warum Lexus dann auch so ein Auto bringt ;)

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 12
 :applaus: Die Farbe ist echt der Hammer! War extra noch mal im Konfigurator bei Lexus, aber da sieht die Farbe schwach und dunkel aus .... wow!  8)

Bitte noch ein paar Bilder bei anderem Licht. Die Farbe sieht so aus, als ob sie morgens, abends, mittags und bei Wolken jedesmal anders aussieht.

Ganz begeistert:

Wanderdüne

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 13
So sieht die Farbe schon toll aus, jedoch lässt das gesamte Bild auf Nachbearbeitung schließen, entweder selbst am Rechner oder aber Kameraintern.
So wirkt das Bild nicht sehr autentisch, eher wie aus einem Comic entsprungen.

Nichtsdestotrotz, toller Wagen, viel Spaß damit. :)

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 14
Ich hoffe Du verstehst nun besser, warum wir in Europa in weichgeschäumten, engen und verdunkelten Brumm-Brumms sitzen sollen - und warum Lexus dann auch so ein Auto bringt ;)

Mit mäßigem Erfolg in Europa, denn vieles ist immer noch zu uneuropäisch, especially der Antriebsstrang. Dafür läuft er komischerweise in den USA sehr gut. Komisch..

Viel Spaß mit dem Wagen! :)

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 15
So, endlich mal Zeit für ein erstes Foto gefunden...
Super Farbe! Schick uns noch mal ein paar andere Fotos, damit wir die Farbe vergleichen können.

Hier http://www.lexus.com/models/CT-hybrid/gallery (7-tes Bild) sieht die Farbe auch so toll aus.

KaizenDos Kritik an den Schießscharten teile ich. Deshalb habe ich mir keinen Auris II gekauft, in dem ich mich einfach nur beengt gefühlt habe. Der Prius war mir zu groß.

Trotzdem finde ich Deinen CT 200h toll.

Ich glaube allerdings nicht, dass der CT 200h nur für DE gemacht ist, einem Land in dem er fast keinen Erfolg hat. Oder haben die Lexus-Marketing-Leute so daneben gelegen?

Hartplastik hat auch viele Nachteile. Wenn ich mir ansehe, wie viele Kratzer das Plastik mein Yaris an den Türverkleidungen schon nach einem Jahr hat. Da gibt einfach nichts nach, sondern es kommen sofort Kratzer. Das war bei meinen vorherigen Autos, z.B. Ford mit weichem Plastik auch nach über 10 Jahren nicht der Fall. Weiches Plastik hat DE nicht erfunden. In den USA ist es genauso verbreitet. Und nicht weil es wertig ist, sondern weil es praktisch ist. Evtl. ist der Yaris aber die Ausnahme und bei einem Prius oder CT200 ist das Plastik besser verarbeitet.

Antw.: Mein CT ist da...

Antwort Nr. 16
Schießscharten... das war auch mein erster Gedanke, beim Blick in nach hinten durch die Scheibe...
Glaube mir - man gewöhnt sich daran. Und dann.... will man die satte Straßenlage und das gute Fahrgefühl nicht mehr hergeben.
Schnüff... :'(

am meisten vermisse ich die Eingabe per Maus, seit ich den CT abgegeben habe. Dieses blöde Touch-display gehört aus den Autos verbannt - es lenkt zu lange ab! Der Bildschirm im CT war auch optimal positioniert. Besser gehts nicht.
Nur leider war zu wenig Platz im CT... ach ja.