Zum Hauptinhalt springen
Thema: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus (1804-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 15

Die Inspektionsintervalle finde ich bei Toyota und Honda nicht weiter schlimm. Da fährt man hin, kann einen Tag mal ein anderes tolles Auto probieren und Abends ist alles in Ordnung - man kann sein eigen gewaschen und gesaugt wieder mitnehmen.

Ja. 2 Stunden haben sie gebraucht.


Bei manch deutschem Hersteller brauchen die die Inspektionsintervalle garnicht so "kurz" zu legen, da dass Auto schon vorher unfreiwillig in die Werkstatt muss.

Zu 80% knallt es erst, wenn die Kiste in der Werkstatt ist. Dort aber richtig.


Und wenn ich höre, was Kollegen und Freunde so bei VAG/BWM/Mercedes für ihre Inspektionen hinblättern, dann kann ich für das gleiche Geld bei Toyota drei oder viermal vorfahren  ;)

Mercedes E-Klasse 850 ... 3500 Euronen, alle 25.000 km. :-X
Toyota Yaris 180 Eurönchen, nach 14.500 km. Sonderausstattung Ärger :-/, Basismodell nicht eine Birne kaputt. :-)

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 16

Toyota Yaris 180 Eurönchen, nach 14.500 km.

Dank Toyota Komplett 0,00€ plus Anfahrtskosten, 1 Stunde warten :-P So wars bei meinem alten, deshalb hat der HSD auch wieder Toyota Komplett. Gut, ab der 4. Inspektion kostet das Öl was  :-)


edit: Der Mercedes auf Arbeit (2l Diesel, 150PS) hat hingegen 1100€ nach 2 Jahren und 12.000km gekostet

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 17
Servus.

Folgender Beitrag legt ausschließlich meine persönliche Meinung und Ansicht dar:


Du hast natürlich recht. Zeig mir einen einzigen objektiven Testbericht. Den wird es nicht geben. Es sind immer Menschen, die ein Auto bewerten. Und Menschen bewerten immer subjektiv.

Ich wage die These aufzustellen, daß ein deutlich objektiverer Bericht durchaus möglich wäre.
Früher war es für den Reporter eine Frage der Ehre Fakten zu liefen. Heute hat die Presse meiner Ansicht nach mehrheitlich dies wohl völlig ad acta gelegt und leider scheint auch in der Bevölkerung diese Anforderung nicht mehr so präsent bzw. wichtig zu sein.
Ein rein objektiver Bericht wäre auch möglich, davon bin ich überzeugt, nur würde diese Berichte dann keiner bzw. nur die wenigsten mehr lesen, weil dem geneigten Leser dann nichts anderes übrig bliebe, sich mit der Thematik tiefgreifender zu befassen und hierauf basierend eine eigene Meinung zu bilden sowie ein eigenständiges Urteil zu fällen.
Ich wage es auch weiter die Meinung zu vertreten, daß genau darauf, die Auseinandersetzung mit der Thematik und eine hieraus ergebenden Bildung der eigenen Meinung und Urteils, die wenigsten wirklich wert legen. Es ist wesentlich einfacher dem z.B. Werbeslogen der Bild-Zeitung zu folgen, ohne diesen und deren dahinter stehende Qualität hinsichtlich der Objektivität zu hinterfragen und auf deren Artikel basierend der Ansicht zu sein, eine vermeintlich eigenständig gebildete Meinung zu haben; nur folgt man damit nur und ausschließlich (aus Mangel an m.M.n. objektiver Berichterstattung) der Ansicht der Bild.
"BILD...dir deine Meinung". Oder, wie ich es bevorzugt auszudrücken pflege: "Lass dir deine Meinung BILDen!".

Und um es nochmals deutlich zu sagen, meinen Vorwurf in Form der dargelegten These und persönlichen Meinung betrifft nicht nur die Bild-Redaktion sondern so gut wie alle anderen ebenso.


Grüße  ~Shar~

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 18
Da kann ich Shar nur voll und ganz zustimmen!

Vielleicht kann mir jemand hier aus dem Forum den Unterschied im "Komfort" oder der "Materialanmutung" aufzeigen, welcher dazu führt, dass das Auto mit dem schlechtesten Verbrauch und den lautesten Motor den Test gewinnt.

Der Auis Touring Sports
://photo.netcarshow.com/Toyota-Auris_Touring_Sports_2013_photo_54.jpg

Der Golf Variant
http://photo.netcarshow.com/Volkswagen-Golf_Variant_2014_photo_19.jpg

Der Focus
http://photo.netcarshow.com/Ford-Focus_Sedan_2011_photo_20.jpg

:-/

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 19

Vielleicht kann mir jemand hier aus dem Forum den Unterschied im "Komfort" oder der "Materialanmutung" aufzeigen, welcher dazu führt, dass das Auto mit dem schlechtesten Verbrauch und den lautesten Motor den Test gewinnt.

Der Auis Touring Sports
://photo.netcarshow.com/Toyota-Auris_Touring_Sports_2013_photo_54.jpg

Der Golf Variant
http://photo.netcarshow.com/Volkswagen-Golf_Variant_2014_photo_19.jpg

Der Focus
http://photo.netcarshow.com/Ford-Focus_Sedan_2011_photo_20.jpg

:-/

Aus den Fotos kann ich das nicht erkennen. Um die Materialanmutung zu bewerten muss man die Autos real nebeneinanderstellen und bewerten.

Ich kann nur sagen, dass bei meinen Yaris HSD Edition 2014 das schwarze Riffelplastik nicht hochwertig aussieht und es auch nicht sehr hochwertig ist. Da sieht man schon nach wenigen Monaten Kratzer im Türbereich, die ich so bei anderen Autos nicht kenne. Das scheint ja Toyota selbst erkannt zu haben und hat es gemäß der Presseinfos beim Facelift geändert. Mal sehen wie es in der Realität beim Facelift aussieht. Wenn das gleiche Plastik auch beim Auris II verbaut wird, kann ich verstehen, dass Tester dies negativ bewerten.

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 20

Ein rein objektiver Bericht wäre auch möglich, davon bin ich überzeugt,

Meine Meinung ist, dass es bei vielen Testkriterien auf den subjektiven Eindruck ankommt. Gibt es wirklich objektive Tests von Autos?

Beispiel: Die Materialqualität des Innenraums kann der Tester nur nach Augenschein und Berührung des Materials (Haptik) bewerten. Die Tester bauen ja das Material nicht aus und unterziehen es wie Stiftung Warentest Qualitätstests. Dann würden die Autozeitschriften das Auto kaufen müssen, weil es anschließend nicht mehr nutzbar ist.

Andere Dinge wie beispielsweise die Anordnung der Instrumente oder das Aussehen ist rein subjektiv. Manche finden klassische Analoginstrumente wie beim Auris II toll. Andere finden, dass die im Auris I mehr Stil hatten. Für weitere sind die Digitalanzeigen wie im Prius chick und sonst nichts.
Wie will man das alles objektiv bewerten?

Auch die Gewichtung der einzelnen Kriterien ist rein subjektiv. Wie stark soll man die Umwelteigenschaften, den Preis, Karosserie (Platzangebot, Kofferraumvolumen, Variabilität, Zuladung, etc.), etc. gewichten?

Ich persönlich hätte bei meinem Yaris statt der Analog-Instrumente die digitalen Instrumente wie im Prius 3 bzw. wie im amerikanischen Prius C.
Andere würden den Yaris HSD gar nicht kaufen, wenn er so aussähe.

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 21
Es ist halt immer die Regel, dass in "Fachmagazinen" wie der Auto Bild, Auto Motor und Sport, und einigen anderen Blättern immer ein VW Produkt den ersten Platz erringt - ganz egal was da antritt. Die viel zitierte "Materialanmutung" kann es inzwischen wirklich nichtmehr sein, da verbaut Toyota jetzt auch Weichplastikkissen um das Haupt sanft drauf zu betten. Die Tachos sind 1:1 vom Golf/A3 kopiert, die Fenster wurden geschrumpft und der Innenraum geschwärzt.

Dann wird über die Geräuschkulisse des HSD gemault, aber ein Downsizing-Turbo unter Volllast oder ein Diesel-Nagler fallen nicht negativ ins Gewicht. Die Langlebigkeit und Wartungsfreiheit des HSD fallen ebenso aus der Bewertung wie der Erhaltungsaufwand für DSG und TSI. Von den sehr unterschiedlichen Werkstattkosten und dem Kundendienst bei Toyota und VW garnicht zu reden. Sowas gehört alles in einen objektiven und seriösen Test hinein, um einem potentiellen Kunden die beste Kaufentscheidung zu ermöglichen. Darum geht es aber offensichtlich nicht, sondern darum dass Firma XYZ zwar mal hie und da ein paar Schwächen zugeben muss, am Ende aber immer als Macher des besten Produkts darstehen soll. Das sind keine Tests, das ist bezahltes Marketing - und auf sowas möchte ich bei meiner Kaufentscheidung verzichten.

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 22

Es ist halt immer die Regel, dass in "Fachmagazinen" wie der Auto Bild, Auto Motor und Sport, und einigen anderen Blättern immer ein VW Produkt den ersten Platz erringt - ganz egal was da antritt.


So ist es leider, oder ein BMW bei den größeren Fahrzeugen. Der "Bezahl-Journalismus" geht um. Und wie immer sind auch wir alle mit Schuld, denn wer kauft oder abonniert noch die Zeitung, wo fast alles im Internet steht? Der Werbeanteil an den Einnahmen und Gehältern ist halt riesig.

@KaizenDo: Wie ist es denn in Japan, weißt Du da etwas? Gewinnt da immer Toyota? In Frankreich jedenfalls ist es zumeist ein Franzose, der gewinnt.

Aus der Hitze nach drinnen geflohene Wanderdüne

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 23
Auch wenn es schwer fällt und in dem Bericht offensichtliche Schwachsinnigkeiten behauptet werden wie z.B. die größere Reichweite des Golfes wozu ich nur sagen kann: Hat der Golf denn 1500km Reichweite? Mit meinem P3 fahre ich in mindestens 9 Monaten im Jahr über 1000km /Tank und habe incl, Restreichweite ein Gesamtpotential von bis zu 1500km / Tank.

Aber, ich vermute dass die japanischen Medien das genau umgekehrt gesehen hätten: Ford hat einen mickrigen 1,0 Liter Motor mit anfälligem Turbo und Golf ist eine Diesel-Dreckschleuder ebenfalls mit anfälligem Turbo.

Was soll man von den Journalisten denn erwarten? Der Verlag muß Geld verdienen und die Einnahmen aus den reinen Verkäufen decken meist nicht einmal die Vertriebskosten. Die Tatsache dass es Zeitschriften gibt ist dem Faktum geschuldet, dass es andere Einnahmequellen geben muß.....

Gruß alupo


Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 24
Wanderdüne> In Japan ist man auch den heimischen Produkten stärker zugetan, wobei die Marktbeherrschung von Toyota schon sehr dominant ist. Ein Freund aus Nagoya sagte mir mal, wenn Toyota dort mal etwas Mist gebaut hat, spricht keiner drüber weil es der größte Arbeitgeber der Region ist.

Allemal interessant ist, dass Honda trotz der weitaus kleineren Größe in letzter Zeit dem großen T immer wieder Erfolge erzielt (N-Box, Fit Hybrid, Accord Hybrid).


Alupo> Den Golf gibts in Japan garnicht als Diesel siehe hier. Den Focus gibts in Japan nur als 2.0L Variante (guck mal). Und bei Toyota hätte man den Avensis, den Corolla Fielder und den Prius Alpha (Prius+ bei uns) zur Auswahl.

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 25
Hallöchen,

was mich bei fast allen Vergleichstests wundert ist wie man ein HSD-Fahrzeug (also Automatikgetriebe) Handschalter gegenübersetzt.

Egal welches, und auch wenn man mir es für Null Euro vor der Tür stelle - ein handgeschaltetes Fahrzeug kommt bei mir nie in Frage.

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 26
krouebi> Da kann ich Dir nur aus vollem Herzen zustimmen!  :icon_dafuer:

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 27

Es ist halt immer die Regel, dass in "Fachmagazinen" wie der Auto Bild, Auto Motor und Sport, und einigen anderen Blättern immer ein VW Produkt den ersten Platz erringt - ganz egal was da antritt. Die viel zitierte "Materialanmutung" kann es inzwischen wirklich nichtmehr sein, da verbaut Toyota jetzt auch Weichplastikkissen um das Haupt sanft drauf zu betten. Die Tachos sind 1:1 vom Golf/A3 kopiert, die Fenster wurden geschrumpft und der Innenraum geschwärzt.

Habe gerade diesen alten Test von Autobild ausgegraben http://www.autobild.de/videos/video-vw-polo-toyota-yaris-honda-jazz-skoda-fabia-hyundai-i20-peugeot-208-3589359.html und musste an Dich denken.

Im Heft 36 vom 7.9.2012 wurden verschiedene Autos unter dem Motto "Welche Technik spart am besten?" verglichen.
Resultat:
- Platz 1: Toyota Yaris HSD
- ...
- Platz 5: VW Polo

Re: "Kampf der Systeme": Auris Hybrid TS gegen Golf und Focus

Antwort Nr. 28

Habe gerade diesen alten Test von Autobild ausgegraben http://www.autobild.de/videos/video-vw-polo-toyota-yaris-honda-jazz-skoda-fabia-hyundai-i20-peugeot-208-3589359.html und musste an Dich denken.

Im Heft 36 vom 7.9.2012 wurden verschiedene Autos unter dem Motto "Welche Technik spart am besten?" verglichen.
Resultat:
- Platz 1: Toyota Yaris HSD
- ...
- Platz 5: VW Polo


Danke Danke, ich freu mich dass Dir der reingeschmuggelte Test so gut gefallen hat. Den habe ich ja auch selbst geschr.... äh... oh verdammt! Jetzt ist mir fast was rausgerutscht  ;) :-D