Zum Hauptinhalt springen
Thema: Dachbox? (834-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dachbox?

Hat hier schon irgendeiner eineDachbox auf seinem Hybriden?
Ich denk nämlich gerade ernsthaft darüber nach. In Wagenfarbe.
Gibt es Erfahrungen? Gerade bei Langstrecken?

Re: Dachbox?

Antwort Nr. 1
Hat sich ja mittlerweile erledigt wie in meinen Auris Thread zu sehen ist. Vllt. Findet sich ein Admin der diesen Thread löscht.

Re: Dachbox?

Antwort Nr. 2
@Aubroehr:

anstatt deinen Thread zu löschen, würde ich dich gern darum bitten hier deine Erfahrungen zur Dachbox kund zu tun - Hersteller, Anbringung, Stabilität/Qualität, Stauraum, Benzin-Mehrverbrauch etc...
Mögliche Interessenten werden auf der Suche nach Erfahrungen mit Dachboxen nicht primär in deinem Auris-Thread schauen und mit deinen hier geteilten Erfahrungen könntest du sicher einigen die Suche und Entscheidungsfindung erleichtern.

Re: Dachbox?

Antwort Nr. 3
Na gut. Die Box ist direkt vom Hersteller. http://www.1dachbox.de/0,15,dachboxen.html
Ich hab die Box telefonisch und per E-Mail bestellt und per Paypal bezahlt. Der Kontakt ist deutschsprachig, nett und schnell. Man muss jedoch bei der Handynummer seine Rufnummer anzeigen lassen, da die Firma zurück ruft. Ich glaub die Sitzen in Slo.

Ich hab die md250 in Wagenfarbe mit Zentralverriegelung.
Ich, also rein subjektiv, bin sehr zufrieden. Windgeräusche halten sich in Grenzen. Lt. Hersteller darf man mit dem Koffer 130 fahren. Bis 150 (Tacho) hab ich getestet und nichts negatives festgestellt.
Meine Frau hatte mir das Auto mit 5,8 Durchschnittsverbrauch übergeben. Trotz vollgepacktem Auto, 2 Erwchsene ein Kind, Kofferraum und Dachkoffer voll, ergab sich bei der Anzeige keine Änderung. Ein Realverbrauch beim Tanken ergab 6,02 Liter. Das ist wohl eher der Kurzstreckenfahrten meiner Frau zu verdanken und nicht dem Koffer.
Vorerst kann ich nichts weiter dazu berichten.

Antw.: Dachbox?

Antwort Nr. 4
Hey
Ich bin momentan auch auf der Suche nach einer Dachbox. Mein Nachbar hat mir seine empfohlen, die aber hinten an der Anhängerkupplung irgendwie befestigt wird, sie soll angeblich sehr praktisch sein, aber diese Variante gefällt mir, um ehrlich zu sein. Also ich möchte die Dachbox schon sehr gerne auch auf dem Dach haben, praktisch hin oder her.
Ich habe einen kleinen Jeep und da es eben kein sehr großes Auto ist, ist die Auswahl auch recht bescheiden. Von den kleineren Dachboxen habe ich dieses Modell online gefunden und überlege nun, ob es passen würde. Was meint ihr?
Von der Produktbeschreibung her, ist es passend, denn eine größere Dachbox könnte ich nicht auf mein Dach montieren.
Habt ihr eventuell noch eine andere Empfehlung??

Antw.: Dachbox?

Antwort Nr. 5
Hallo zusammen,

ich habe meine 500l Dachbox bei Traegerspezialist gekauft. Habe die auf meinem NX 300h drauf, zumeist wenn es in den Winterurlaub (4 Personen) geht. Ich möchte den Platz nicht missen, der Mehrverbrauch hängt nun am Ende von der Geschwindigkeit und evtl. zusätzlichem Gegenwind ab.
Bei mir mit 130 max. sind da fix mal 9 Liter zusammen gekommen und etwas mehr dann mit Gegenwind. Trotzdem ist es das Wert, zumal man ja nicht auf der Flucht, sondern schon im Urlaub wenn man startet. ;)   ( 120 reichen auch und man spart auch)
Windgeräusche kommen geringfügig / Tempoabhängig eher vom Dachträger, nicht aber von der Box.
Befestigt wird die recht einfach mit einer Art Schnell / Klickverschluss. Diese sind auch noch in Längsrichtung etwa 10 cm verstellbar.
Tipp am Rand, zum besseren Be / Entladen hilft ein kleiner 2 Stufentritt. Das Teil ist Gold wert und passt immer ins Auto!!!
Meine Box ist nur auf der Beifahrerseite zu öffnen, das finde ich nicht schlecht. So steht man evtl. nicht im Verkehr.
Meine 4 Skiausrüstungen passen auch rein, soll heißen 2,10 m lange Ski passen perfekt.

Ich sehe mal zu, dass ich mal noch ein Bild reinstelle, zum veranschaulichen.
Gruß HEIKO  ;)


Antw.: Dachbox?

Antwort Nr. 7
Hallo zusammen,

das ist ja mal eine simple Lösung.
Allerdings auch etwas unfallgefährdet, glaube ich. Denn im Winter hast du schnell mal Schnee am Schuh und dann eine leichte Drehung mit einer Tasche oder den Ski. Ich bin nicht sicher ob das gut geht. Da ist mir mein Zweistufen Tritt (klappbar) echt sicherer und lieber. Aber danke trotzdem, die Alternative ist nicht schlecht.
Wieviel Kilo verträgt die denn eigentlich? Dazu konnte ich nichts finden und hast du solch ein Teil selber in der Anwendung?
Wenn ja, schreib bitte mal kurz deine Erfahrung dazu. Ich meine das würde andere sicher auch interessieren.

Gruß HEIKO  ;)

Antw.: Dachbox?

Antwort Nr. 8
Ich wiege immer zwischen 80 und 110 kg.  :-X Bis jetzt hat er gehalten.  :-D
Im Winter hab ich es nicht genutzt. Jedoch bei Regen.  Nun bewege ich aber auch nicht den Fuß darauf, sondern nur den Oberkörper.  ;)

 

Antw.: Dachbox?

Antwort Nr. 9
@ aubroehr,

das dieses Teil tatsächlich dein Gewicht trägt ist schon enorm (bitte nicht falsch verstehen), den sooo stabil sieht es nun auch wieder nicht aus.
Du, wo ich dir gedanklich nicht folgen kann, wie bewegst du dich mit dem Oberkörper auf dem Teil? Das bekomme ich irgendwie nicht auf die Reihe.
Du stehst doch mit einem Fuß auf dem Teil und hebst dann Taschen etc. noch oben, oder bin ich da komplett daneben?
Ich bitte um Aufklärung  :-(  :icon_wp-question:

Gruß HEIKO  ;)