Zum Hauptinhalt springen
Thema: Twike Pioneer Edition (1393-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Twike Pioneer Edition

Zitat
TWIKE-Piloten sind Pioniere. Während alle von Elektromobilität reden, schaffen Sie Fakten. Und das schon seit 20 Jahren. Mit einer auf 20 Stück limitierten Auflage der pioneer edition wollen wir Ihre Pionierleistung würdigen. Ohne Ihre mutige Entscheidung hätte das TWIKE seine Qualitäten nicht unter Beweis stellen können. Dabei konnte das TWIKE im Lauf der letzten eineinhalb Jahrzehnte technologisch weiter nachlegen und die Messlatte effizienter Mobilität noch höher setzen. Mit den aktuellen LION Batterien sind heute schon elektrische Reichweiten jenseits von 500 km möglich.


Weitere Informationen zum Sondermodell und dem limitierten Angebot: http://www.twike.com/de/aktionen/pioneer+edition/pioneer+edition.html

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 1
Auch wenn ich über die Aktion von anderer Seite informiert wurde:
Ich habe mir jetzt eins bestellt  ;D

Gruß
Martin
Let's TWIKE!

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 2
Glückwunsch und viel Spaß mit den Twike.
Ich freue mich schon auf deine Fahrberichte ;-)
Viele Grüße aus Schwelm
Klaus

Prius 3 - navachorot - Festplatten-Navi - Lederausstattung steingrau incl. Sitzheizung -  Pre-Crash Safety System (PCS) - Solar-Schiebedach - 15" Räder -USB-Anschluss - Einparkhilfe für Fahrzeugfront - Scangauge II

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 3
Oha, für das Geld bekommst du aber auch schon ein vollwertiges E-Auto mit ordentlich Reichweite...

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 4

Oha, für das Geld bekommst du aber auch schon ein vollwertiges E-Auto mit ordentlich Reichweite...


Ich gebe zu bedenken, dass nicht jede Entscheidung rein ökonomisch getrieben ist. :besserwisser:
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 5

Ich gebe zu bedenken, dass nicht jede Entscheidung rein ökonomisch getrieben ist. :besserwisser:


Keine Angst, ich wollte nicht die Entscheidung in Frage stellen (jeder soll sich das kaufen, wonach ihm ist), sondern habe lediglich festgestellt, dass dieses verkleidete "Pedelec"  ;) soviel kostet wie ein Nissan LEAF oder mehr als ein iMiEV-Drilling.

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 6

Oha, für das Geld bekommst du aber auch schon ein vollwertiges E-Auto mit ordentlich Reichweite...


Ein TWIKE kann man nicht kaufen, weil es ökonomisch sinnvoll ist, aber sehr wohl, weil es ökologisch genial ist. Ich kenne zumindest kein anderes E-Mobil, das mit 4-8 kWh/100km auskommt.
Und vollwertig bedeutet für mich nicht, dass ich 1,5 Tonnen Blech mit allem Luxus mitführen muss.

Die Reichweite von 200km ist mir genug. Wenn ich im Lotto gewinne, gibt es auch schon Akkupacks mit 500km Reichweite (siehe z.B. hier). Da kostet dann der Akkupack alleine 27.500€.

Als Österreicher denkt man in Hypo Alpe Adria Dimensionen:
Für 19 Milliarden Euro bekäme ich mehr als 500.000 gut ausgestattete TWIKES.

Gruß
Martin
Let's TWIKE!

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 7
Hallo Martin,

wie schon weiter oben erwähnt, wollte ich dir deine Entscheidung nicht madig machen - ich habe großen Respekt vor Jedem, der sich ein E-Mobil ins Haus holt, vor allem wenn es sich um alternative Nicht-Massen-Hersteller handelt.


Und vollwertig bedeutet für mich nicht, dass ich 1,5 Tonnen Blech mit allem Luxus mitführen muss.


Sehe ich genauso, weswegen ich mir (jetzt wo ich bald ein Kabel vom Balkon hängen könnte) gern eine MIA geholt hätte - leider ist die Firma gerade am Dahinschwinden, so wie damals die Firma Think Global - der Think City hätte mir auch gut gefallen. Bleibt nur noch die Überlegung einen Tazarri als kleinen, leichten und sparsamen Stromer zu holen.


Die Reichweite von 200km ist mir genug. Wenn ich im Lotto gewinne, gibt es auch schon Akkupacks mit 500km Reichweite (siehe z.B. hier). Da kostet dann der Akkupack alleine 27.500€.


200 Kilometer Reichweite muss ich überlesen haben - im Prospekt steht nur was von 100 Kilometern und der Option "500 km".
Ja, die Akkupreise werden noch auf lange Sicht den Preis eines Elektromobils ausmachen.

Viel Spass mit dem Twike und berichte doch einfach über deine Erfahrungen, außer mir lesen das sicher auch andere User sehr gerne.

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 8

Die Reichweite von 200km ist mir genug. Wenn ich im Lotto gewinne, gibt es auch schon Akkupacks mit 500km Reichweite (siehe z.B. hier). Da kostet dann der Akkupack alleine 27.500€.


Ein 18kWh Akkupack für 27.500€ ist schon "sportlich", bei ENDVERAUCHER Preisen von unter 300€/kWh ....

Könnte man sich auch einen Nissa Leaf kaufen und den 24kWh Akku rausnehmen und hat 3500€ gespart...

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 9

bei ENDVERAUCHER Preisen von unter 300€/kWh ....

Also, davon merke ich als End-Verbraucher noch nix. 300€/kWh löhnt man bereits für hochwertige und schwere Bleiakkus. Für einen Lithium-Ionen-Fahrradakku sind ca. 1000€/kWh angesagt, ohne Garantie für dessen Lebensdauer.

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 10
Hallo zusammen,

von mir auch Glückwunsch zum Twike, und immer genug Strom im Tank.  ;D

Mit den Batteriepreisen ist in der Tat schon seltsam. Im Modellbaubereich fallen die Preise ständig, inzwischen kriegt man die LiPo Akkus schon regelrecht nachgeschmissen, da kommt das mit den 300 Euro pro Kilowatt schon sehr gut hin.

Im größeren Maßstab ist da leider nix von zu spüren, wobei die besagten Fahrradakkus doch auch schon in Massenproduktion laufen müssen.

Gruß,
Thomas.

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 11

Könnte man sich auch einen Nissa Leaf kaufen und den 24kWh Akku rausnehmen und hat 3500€ gespart...


Der 24kWh-Pack vom Leaf hat 300kg, der 18kWh-Akku des TWIKE nur 133kg. Das packt der zarte Motor des TWIKE fast nicht mehr :)

Ich denke auch, dass man die Preise nicht mit den LIPOs im Modellbau vergleichen kann. Dort kenne ich die für E-Autos erreichbare Standfestigkeit nicht - allerdings müssen die Modellakkus auch ganz andere Lade-/Entladeraten aushalten.
Auch unter 300€/kWh halte ich für schwer erreichbar: Ein 12S-LiPo mit 5000mAh (12*3,7V*5Ah=222Wh) kostet ca 200€, die kWh damit fast 1000€.

Gruß
Martin
Let's TWIKE!

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 12
http://www.ev-power.eu/Winston-300Ah-1000Ah/WB-LYP700AHA-LiFeYPO4-3-2V-700Ah.html

2,28kWh für umgerechnet 641€ macht 281€/kWh mit MwSt 335€/kWh.

Günstiger gehts noch mit Standard 18650er Zellen, wenn man >1000 kauft ;)

Klar da kommt noch BMS etc. dazu, aber die Preise sind nicht mehr soooo hoch.

Aber das ist ja auch das "Problem" mit EVs momentan, Tesla schafft es für unter 200$/kWh und andere brauchen das 5-10 fache...

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 13
Hallo zusammen,


Ich denke auch, dass man die Preise nicht mit den LIPOs im Modellbau vergleichen kann. Dort kenne ich die für E-Autos erreichbare Standfestigkeit nicht - allerdings müssen die Modellakkus auch ganz andere Lade-/Entladeraten aushalten.
Auch unter 300€/kWh halte ich für schwer erreichbar: Ein 12S-LiPo mit 5000mAh (12*3,7V*5Ah=222Wh) kostet ca 200€, die kWh damit fast 1000€.


Das ist aber nur dem Seltenheitswert der 12s zu verdanken.

Zippy 6s beim Hobbykönig kosten 38 Euro, macht also für 12s unter 80 Euro.

Ich selbst fliege aber SLS, die sind natürlich auch wieder etwas teurer. Aber selbst die sind ja billig, verglichen mit den Preisen von vor ein paar Jahren.

Grüß, Thomas.

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 14
Jetzt ist das TWIKE da!

Die ersten 96 Kilometer sind geschafft. Bei sehr welligen Profil waren ca 800 Höhenmeter nach oben und 900 nach unten mit dabei (laut Google). Die Reichweitenanzeige meinte, dass ich auf diese Weise ca. 150 km weit komme.
Allerdings war die Fahrt im Dunkeln und bei Regen nicht gerade erholsam.

Anbei ein Blick auf unsere zwei Hybriden (rechts mit Benzin/Strom, links mit Muskelkraft/Strom).

Gruß
Martin
Let's TWIKE!

Re: Twike Pioneer Edition

Antwort Nr. 15
Bitte einen ausführlichen Fotobericht  ;)
Lieber Gruß
Udo

Seit 26.04.2013 segeln wir in der Hybridgegenwart! Yaris Hybrid Life, Styling und Chrom.
Ab 22.01.2016 zusätzlich mit einem Lexus CT 200h Luxury Line. Hybrid, für die meisten schnarchenden Hersteller Zukunft, für TOYOTA seit 19 Jahren Gegenwart ....