Zum Hauptinhalt springen
Thema: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar... (1577-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 1
Hallo,
habe mich auch gerade mal durch die Zeitungen geklickt und den Golf GTE Artikel gelesen.

Scheint ja der GTI unter den Hybriden zu sein und Konkurrenz zum Tesler auch noch.

Aber dafür 36.000€ zu zahlen, ich weises nicht?

Freundlichst
Willy

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 2
Ist ein vergleichbarer Tesla (wesentlich) günstiger?

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 3

Ist ein vergleichbarer Tesla (wesentlich) günstiger?


Vergleichbarer Tesla? Versteh ich jetzt nicht.

1) gibt es bislang keinen kompakten Tesla

und

2) soll das Model C, also der kompakte Tesla, eine Mindestreichweite von 300 Kilometern erreichen

und

3) wird der Preis in etwa dem des E-Golfs (oder i3) gleich kommen.

Tesla ist einfach nicht mit den Massenherstellern vergleichbar, da sie vieles besser machen, wo andere nur reden oder sogar sagen "Geht nicht" (siehe hohe Reichweite)

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 4
Man kann ein reines Elektrofahrzeug nicht 100% mit einem Hybriden vergleichen, insbesondere wenn beim Hybriden Turboaufladung und DSG verwendet werden. Beim Elektroantrieb hat man wie beim CVT-Saughybriden eine gleichmäßige und lineare Beschleunigung - je mehr Schub desto höher wird gedreht. Beim TSI-DSG Hybriden hat man gestaffelte Leistungspakete mit der größten Leistung unten rum.

Von der sportlichen Ausrichtung und vom Platzangebot her, würde ich ihn mit dem Honda Fit Hybrid RS vergleichen, auch wenn letzterer weniger kW hat und kein Plug-In Hybride ist. Das erwartete Geschwurbel der Presse ist keinen Cent wert - wer sich einen Golf GTI oder GTE kauft, der macht das bestimmt nicht um kurz zum Supermarkt oder zum Arbeitsplatz zu pendeln. Dafür würde der normale Golf mehr als genügen.  ;)

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 5
Wieso Hybrid? Der e-Golf ist doch ein reiner Stromer!

*** e-Golf
Stromverbrauch in kWh/100 km: 12,7 (kombiniert)
CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert)
Effizienzklasse: A+

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 6
Autsch! Sorry, ich habe den jetzt mit dem angekündigten Golf GTE verwechselt. Mea Culpa  :icon_sorry2:

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 7

Vergleichbarer Tesla? Versteh ich jetzt nicht.

1) gibt es bislang keinen kompakten Tesla


Willy Kunerbunt hat den Golf GTE mit einem Tesla verglichen und findet 36k für den Golf GTE teuer, darauf war die Frage, ob ein vergleichbarer Tesla günstiger ist und wenn es keine vergleichbaren Tesla gibt, ist ein Tesla günstiger?
Auch wenn ich kein Fan von VW und vom Golf bin, weil man einfach u. a. für den Namen mehr zahlt als man bekommt, aber es hatte einen gewissen negativen Touch. Ein Yaris HSD oder Auris HSD ist natürlich etwas günstiger als 36k Euro.

Aber letztendlich tut es ja auch nix zur Sache, da der Golf GTE denke mal nicht wirklich mit Tesla vergleichbar ist, oder? und der Golf GTE nicht der e-Golf ist.

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 8
Vielleicht ein besserer Vergleich. Der Nissan Leaf in der Ausführung TEKNA kostet inklusive Batterieen 35.090,00 EUR.

Nissan
Volkswagen



Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 10
Hallo Willi,

das sind jetzt aber wieder Äpfel und Birnen. Der eGolf ist ja reiner Stromer und der PIP halt nur halb-Stromer.
Vergleichen kann man aber den eGolf und der BMW i3 oder wirklich den Nissan.

Für meinen Geschmack taugt aber alles nichts, wenn die Reichweite nicht in etwa an das Niveau vom Tesla S rankommt (nur die Reichweite!!).
Und natürlich muss auch eine Ladung an den Superchargern möglich sein (müssen ja nicht von Tesla sein, aber bitte kompatibel, sonst ist das alles zum Sterben verurteilt) .

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 11
Und ein Vergleich zum Honda Fit EV, denn man in den USA nur leasen kann und als MRSP mit 37.415,00 USD -> 27.232,90 EUR angegeben ist

Honda

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 12
Das mit dem CO2 Ausstoß bei einem E-Auto ist aber nicht 0g/km. Zur Zeit wird durch den Energiemix ein Wert von 0,68 kg/kWh angegeben.

Bei 12,7 kWh/100km ergeben sich 86 g/km CO2, dies entspricht einem Verbrauch von 3,4 Liter/100km (Benzin).

Ich hoffe inständig, dass dies nicht zu viele Zahlen waren. ;)

Grüße, Sven

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 13
Haha.. alleine diese Aussage auf der Webseite ist schon ein Lacher wert:

Zitat
Im Winter, wenn die Heizung läuft, sinkt zwar die Reichweite. Doch beim Bremsen und im Freilauf, also beim antriebslosen Rollen, wird der Akku wieder aufgeladen.


=> Wenn wir es nicht mehr nach Frankfurt schaffen fahren wir eben nach Rüsselsheim. Da wollten wir zwar nicht hin, aber bis dahin kann das Auto noch bergab rollen...  ;D

Re: VW Newsletter: e-Golf ab sofort bestellbar...

Antwort Nr. 14
Doof nur das er beim Bergabrollen nicht so viel Energie rekupiert, dass man den Berg wieder hoch kommt. Ergo sitzt man in Rüsselsheim fest. Muss man wohl mit dem Ampera wieder Heim.  ;D

Ich bin ja mit VW groß geworden und mein familiäres Umfeld ist immer noch fest vom deutschen Autobauer überzeugt. Leider ist VW mittlerweile alles andere als ein Volkswagen. Normal bin ich schnell zu begeistern von Made in Germany und ich kenne viele Beispiele wo das noch Bestand hat. Vor allem sind dies neben der Qualität (sei sie nun eingebildet oder Real) Alleinstellungsmerkmale und Innovationen, die da den Ausschlag geben. Und genau das vermisse ich bei VW und Co. Zu viel Marketing um aus einer Fliege einen Elefanten zu machen.