Zum Hauptinhalt springen
Thema: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer (1446-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 1
Dafür fahren relativ viel neue Lexen in Berlin.

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 2
Das liegt am Internationalen Charakter Berlins, wie auch von ein paar anderen größeren Städten(Frankfurt z.B.)

Außerhalb Deutschlands ist Lexus eine ebenwürdige Premium Marke zu BMW/Mercedes/Audi und wird auch so von meistens internationalen Geschäftsleuten wahrgenommen, diese ziehen dann auch mal Lexus in Betracht.

In Deutschland kauft bzw. least man jedoch fast ausschließlich deutsche Autos in der Premium Klasse, keine Firma und keine reicheren Privatpersonen schauen, wenn es um neue Autos in der Klasse geht, auf Lexus, Infinity oder andere ausländische Premium Marken.


Das liegt nicht unbedingt an den Autos ansich...
Ich behaupte einfach mal falls Lexus und BMW ein Joint Venture ala Toyota GT86/Subaru BRZ machen würden, dann würde sich der BMW um ein vielfaches mehr verkaufen als der Lexus, selbst wenn dieser praktisch Baugleich wäre.

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 3
Einerseits sind die Autos teuer und nicht jeder kann sich sowas leisten. Geschmackssache sind solche Luxusautos auch (fette Mittelkonsole). Und ich glaube auch dass die Mehrzahl der Großverdiener zuerst an Mercedes, Audi, BMW denkt als an Lexus oder Infinity.

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 4
Bei dem Hickhack, den Lexus mit Händlern macht kein Wunder. Hier scheint die firmeninterne Politik noch beknackter zu sein, als bei Toyota. Ich kann nur davon ausgehen, daß man die Autos nicht verkaufen will. Warum sonst streicht man kurz bevor interessante Modelle wie der IS300h auf den Markt kommen das Händlernetz zusammen? Ich meine neulich gelesen zu haben, daß es selbst in Hamburg kein richtiges Lexus-Forum mehr gibt. :icon_doh: Einfache Gleichung:
Kein Verkäufer = Kein Käufer
Ich habe Lexus von der Liste der interessanten Anbieter gestrichen. Ich fahre doch nicht 1.000km (Auto wegbringen und holen) und zahle für eine Inspektion das doppelte wie bei Toyota. Für den gleichen Mechaniker und mitunter die gleichen Ersatzteile (CT200h). Das würde ich vielleicht für einen Porsche machen, wenn die so agieren würden.

LG
Klaus

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 5
Lexus vergisst nicht, sich das Leben selbst schwer zu machen.

- Ausstattungspolitik (der angesprochene IS 300h kommt erst ab Luxury serienmäßig mit einer Lordosenstütze. Bei Executive muß man dazu Leder bestellen und in der Basis schaut man in die Röhre)
- Preise jenseits des Kaufs (Leasingraten, Werkstattkosten, Ersatzteile, Versicherung)

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 6
Moin Klaus. Eigentlich ist es so, dass man im jeden Toyota AH einen Lexus ordern kann. Auch zu Probefahrten. Die können nämlich das gewünschte Modell als Vorführer ordern. Eigentlich sollte es Do sein. Dadurch, dass Toyota/Lexus offiziell bekannt gegeben hat in den nächsten Jahren nicht in direkte Kongruenz zu den deutschen Edelmarken zu gehen sieht es für mich eher so aus - keine Käuferscharen also bitte nicht alleinige Verkäufer nur für Lexus. Zumal Lexus / Toyota seit dem Tsunami und Beginn der wirtschaftsschädigenden Rückrufe eh in Richtung Sparflamme fährt. Die Werkstattkosten sind bei Lexus nicht teurer wie bei Toyota und schon gar kein Vergleich zu deutschen Premiummarken. Was wirklich nervt ist die Toyota bekannte Ausstattungspolitik.

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 7

... Dadurch, dass Toyota/Lexus offiziell bekannt gegeben hat in den nächsten Jahren nicht in direkte Kongruenz zu den deutschen Edelmarken zu gehen

Ich habe es bisher so verstanden, daß man beim IS300h gerade Kongruenz und somit Konkurrenz zu BMW wollte.

Zitat
Zumal Lexus / Toyota seit dem Tsunami und Beginn der wirtschaftsschädigenden Rückrufe eh in Richtung Sparflamme fährt.

Angesichts der vielen neuen Modelle der letzten und kommenden Monate verstehe ich die Aussage nicht.

Zitat
Die Werkstattkosten sind bei Lexus nicht teurer wie bei Toyota

Da habe ich Egon, der beides fährt und gefahren ist, anders verstanden.

Zitat
Was wirklich nervt ist die Toyota bekannte Ausstattungspolitik.

Das in der Tat! Z.B. Kassettendeck im 2008er RXh. Ich denke 1998 habe ich angefangen, meine Kassetten auf CD zu brennen... Aber immerhin, das Deck ist sprachgesteuert.  :icon_sauf:

LG
Klaus

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 8

Angesichts der vielen neuen Modelle der letzten und kommenden Monate verstehe ich die Aussage nicht.


Ich weiß nicht wie ich es anders formulieren soll. Nur noch dazu, Toyota/Lexus hat nicht umsonst etliche Autohäuser abgestoßen. Ebenfalls etliche Autohäuser wo Toyota dran steht ist es so, dass diese eben nur Toyota verkaufen. Fachpersonal muss da nicht sein. Ebenso könnten die VW, Citroen oder andere Traktoren verkaufen.

Zitat
Da habe ich Egon, der beides fährt und gefahren ist, anders verstanden.


Ok, ich gehe da von meinem AH aus. Diese verkaufen Toyota und Lexus und haben die auch im Service. Die Meisterstunden sind die selben. Die Materialkosten sind nicht überdimensioniert und liegen unterhalb von Mercedes, zu dem hatte ich den direkten Vergleich.

Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 9

Dafür fahren relativ viel neue Lexen in Berlin.


Relativ ist relativ.


In Deutschland kauft bzw. least man jedoch fast ausschließlich deutsche Autos in der Premium Klasse, keine Firma und keine reicheren Privatpersonen schauen, wenn es um neue Autos in der Klasse geht, auf Lexus, Infinity oder andere ausländische Premium Marken.


Dieser Aussage ist so nicht zuzustimmen, denn Jaguar ist im steilen Aufwärtstrend (100% Zuwachs im Januar 2014)


Moin Klaus. Eigentlich ist es so, dass man im jeden Toyota AH einen Lexus ordern kann. Auch zu Probefahrten.


Nein, dem ist nicht so - Bestellung erfolgt über Lexusforen oder anderweitige Lexusvertretungen (z.B. Lexus Competence Center)
Toyot-Händler halten sich aus dem Lexus-Geschäft raus, dürfen mit entsprechender Lizenz aber die Fahrzeuge warten.


Die Werkstattkosten sind bei Lexus nicht teurer wie bei Toyota...


Doch sind sie, zumindest nach meinen gemachten Erfahrungen.


Re: Lexus in Deutschland fast ohne Käufer

Antwort Nr. 10

Die Materialkosten sind nicht überdimensioniert und liegen unterhalb von Mercedes, zu dem hatte ich den direkten Vergleich.


Das Lexuslogo vorn des neuen GSh kostet schlappe 1000 Euro. Immerhin aus Glas. Und nein, da ist keine Technik des Abstandsradars dabei.