Zum Hauptinhalt springen
Thema: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken  (1345-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 1
Also, ich kann das gut nachvollziehen.
Wenn in etwa an gleicher Position z.B. ein Touchscreen, z.B. das Navi bedient wird, MUSS man auf das Gerät schauen, vor allem, wenn man sich über mehrere Soft-Keys und Menüebenen bewegen muss. Und mal ehrlich - fast jeder macht das auch beim fahren. Mit der entsprechenden negativen Aufmerksamkeit auf den Straßenverkehr.

Einen Knopf oder eine Taste hat nun mal eine bestimmte Position und man kann sie mit einer gewissen gewöhnung auch finden ohne hinzusehen. Nichts gegen Innovationen - aber wenn das Risiko für Unfälle ansteigt und möglicherweise auch Fußgänger oder Radler verletzt werden können, sollte das Konzept überdacht werden. Viel cooler wäre doch eine Bedienung über Sprachsteuerung. Beim Navi und der Freisprecheinrichtung funktioniert das ja schon sehr gut.

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 2

Viel cooler wäre doch eine Bedienung über Sprachsteuerung. Beim Navi und der Freisprecheinrichtung funktioniert das ja schon sehr gut.


Ich kann selbst Radio und Temperatur über Sprache bedienen, aber das wurde dann beim Prius 3 wieder etwas beschnitten. Scheint wohl noch ungewohnter zu sein und auf noch mehr Ablehnung zu stoßen als ein Touchscreen für alles.  :icon_no_sad:

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 3

...ungewohnter...


Ich denke das ist der Punkt, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier und er hat sich so langsam an Touchscreens gewöhnt, muss sich aber immer noch mit Knöpfchen rumschlagen. :)

Nur das Problem ist, wenn keiner damit anfängt, wird es auch nie was.

--- --- ---

Aber Touchscreens lenken mehr ab als quatschen, telefonieren, rauchen, schminken, ..., im Auto? o.O
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 4
Ich habe mal versucht, im Prius Plus die "Car"-Taste oder die "Audio"-Taste neben dem Touchscreen blind zu bedienen. Blödsinn. Das klappt natürlich nicht.

Das ist nur Panikmache und Bashing. Das Model S ist kinderliecht zu bedienen. Auch über Knöpfe,
z.B. um das Schiebedach per Scrollrad am Lenkrad zu bedienen. Nur lamentiert die Presse lieber darüber, dass das Schiebedach in der zweiten Menüebene (Presse "mehrere Unterebenen") bedient werden muss. Liebe Presse und Anti-MS-Lobby: Kann, nicht muss!

Grüße
hs

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 5
2. Ebene? Stimmt, einmal auf "Car" oder "Setup" oder so tippen (immer unten links, richtig?), und schon kann man das Schiebedach auf dem Display schieben, um es zu öffnen. Ich find das auch total easy und vor allem selbsterklärend. Besser als ein irgendwo untergebrachter Kippschalter mit open/close.

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 6
Naja, die erste Menüebene ist bei meiner Betrachtung diejenige, die anfangs schon zu sehen ist. :-)

hs

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 7
Stimmt, deswegen schrieb ich ja "stimmt".  :-D ;)

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 8
Ach, stimmt ja, du bist wie immer sehr genau und ich lese wie oft zu ungenau. :-)

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 9
Tesla hat Erfolg und das kann man nicht hinnehmen das Elektroautos doch schon Erfolgreich sein können als behauptet noch vor Jahren.
Deswegen wird überall mit allen Mitteln versucht es schlecht zu machen.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 10
Wäre interessant zu klären von wem diese "Ablenkungskampagne" finanziert wird. Ich habe da schon so einen Verdacht - Hersteller die mit ihren Steinzeitcockpit den modernen Höhlenmenschen bedienen.  UGH :-P

Erfolg schafft Neid. Da sage ich dann doch mal, volle Fahrt voraus Tesla - dann werden die Neider vielleicht auch mal grün  ;D

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 11
Ich stimme dem Artikel beim Punkt Ablenkung zu, bin allerdings der Meinung, dass dies in anderen Fahrzeugen genauso der Fall ist...
Das Toyota Touch lenkt ab...
Das MMI von Audi lenkt ab...
Das XXX von XXX lenkt ab...

Die Hersteller sollten diesen Dingen einen Gewissen Riegel vorschieben... also gewisse Funktionen während der Fahrt einfach sperren(möchte der Beifahrer sie bedienen muss er einen Knopf beim Seitenspiegel alle 30s betätigen, damit ausgeschlossen ist, dass es der Fahrer macht)




Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 12

(möchte der Beifahrer sie bedienen muss er einen Knopf beim Seitenspiegel alle 30s betätigen, damit ausgeschlossen ist, dass es der Fahrer macht)


Hör bloß auf. Ich seh schon, vor meinem geistigen Auge, das Auto vor mir Schlangenlinien fahren und beim überholen sehe ich wie der Fahrer mit "ner Angel" versucht den Knopf zu drücken.

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 13
Ich finde Schaltknüppel rühren lenkt ab, aber noch viel mehr lenkt runterschauen auf Analogtachos ab. Da müsste man was gegen unternehmen^^

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 14
Hörbücher im Auto können auch ablenken. Fakt ist, die Hersteller werden diesbezüglich nur was ändern, wenn der Staat es vorschreibt. Wenn es nämlich keiner darf muss nicht ein einzelner als Sündenbock die Verluste tragen.

Ein neues Auto generell lenkt ab. Man verbringt die ersten x100km damit auf Hebelchen und Schalter und Fahrverhalten als auf den Verkehr zu achten. Jeder muss selbst entscheiden in welchem Maß er sich von was ablenken lässt.

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 15

Ich finde Schaltknüppel rühren lenkt ab, aber noch viel mehr lenkt runterschauen auf Analogtachos ab. Da müsste man was gegen unternehmen^^


Warum so verblümt? Sag doch gleich, dass alle Autos, die nicht Toyota-Hybrid sind, verboten gehören...

Wenn du von allem, was so allgemeingültig ein "normales" Auto ausmacht, abgelenkt wirst, solltest Du vielleicht bei der Fahrschule Deines Vertrauens mal ein paar Nachhilfestunden in Anspruch nehmen...

Gruß Oppa Alfred
Jetta Hybrid seit 03/2014  &  82.000km (84.000km)
e-Golf seit 12/2016  &  43.000km (58.000km)

*** Wie lang eine Minute ist, hängt davon ab, ob man AUF dem Klo sitzt oder DAVOR wartet ***

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 16

Warum so verblümt? Sag doch gleich, dass alle Autos, die nicht Toyota-Hybrid sind, verboten gehören...

Wenn du von allem, was so allgemeingültig ein "normales" Auto ausmacht, abgelenkt wirst, solltest Du vielleicht bei der Fahrschule Deines Vertrauens mal ein paar Nachhilfestunden in Anspruch nehmen...

Gruß Oppa Alfred


Hmm, also ich weiss jetzt nicht, aber ich glaube es gibt Toyota Hybride mit Analogzeigern und Citroen Benziner/Diesel mit Mitteldisplay...

Was ist denn überhaupt ein "normales" Auto? Gibts da eine festgelegte Definition? Normal ist dann genauso definiert wie "Ablenkung" und wer sich von Touchscreens ablenken lässt, ist eher ein Fall für die Fahrschule.

Gruß aus dem 21. Jahrhundert _\V/

Re: Touchscreen statt Tasten - Tesla S soll Fahrer massiv ablenken

Antwort Nr. 17
Bevor hier die Gefühle hoch kochen, sei erwähnt, dass ^^ ein Lachen verdeutlichen soll. KaizenDo meinte das mit dem Rühren also vermutlich überspitzt und nicht wirklich ernst. Ich denke, das Gängewechseln ist die Aktion im Auto, die noch am besten in Fleisch und Blut übergeht und irgendwann recht unterbewusst automatisch abläuft. Radiosendersuche, USB-Stick anschließen, schminken, das Navi bedienen und SMS tippen sind da viel schlimmer.