Forum für alternative Antriebe

Plug-in-Hybrid => Mercedes => Thema gestartet von: hungryeinstein am 10. Oktober 2018, 12:20

Titel: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: hungryeinstein am 10. Oktober 2018, 12:20
301 Moved Permanently (http://www.motor-talk.de/news/dieser-diesel-hat-in-der-e-klasse-zukunft-t6463027.html)
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: KSR1 am 11. Oktober 2018, 11:04
Teilweise interessante Kommentare, wie z.B.
Zitat
Zu kompliziert. Ich will einen richtigen einfachen Diesel, auf den man ohne viel Getue 500.000km drauffahren kann. Wenn das nicht mehr gehen sollte verklag ich halt die Deutsche Umwelthilfe, damit die mal wissen wie das ist.
Neu im "Test" war für mich
Zitat
Der Diesel-Plug-in lohnt sich also. Vor allem in der Stadt und auf kurzen Landstraßenetappen. Die klassische Pendelstrecke.
Bisher dachte ich, dort seinen BEV und Benzinhybride sinnvoll. ::)
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: hungryeinstein am 11. Oktober 2018, 15:47
Noch ein paar interessante Infos zur Technik.

Mercedes E-Klasse W213 (2018): Test, Motoren, Preis - autobild.de (http://www.autobild.de/artikel/mercedes-e-klasse-w213-2018-motoren-preis-limousine-diesel-hybrid-test-4945174.html)
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: TecMar am 11. Oktober 2018, 15:50
Immerhin eins hat Mercedes nicht geschafft  ;D

Zitat
Beim Verzögern gelingt der Übergang von der Rekuperationsbremse zur hydraulischen Bremse nicht immer geschmeidig. Vor allem, wenn man langsam an eine Ampel heranrollt, kann es zu einem abrupten Ankerwurf kommen. :altes_eisen:
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: hungryeinstein am 11. Oktober 2018, 16:17
Trotz allem ganz spannend was die Hersteller so an technischen Lösungen anbieten. Da darf es auch hier und da mal leicht haken. So etwas behebt doch heutzutage ein Update.  ;)

Der Diesel ist ja auch nicht das Monster, dazu wurde er von Herstellern und Politik gemacht. Ein gut funktionierender und sauberer Dieselhybrid könnte doch recht reizvoll sein. :)
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: TecMar am 11. Oktober 2018, 17:17
Wie soll das funktionieren? Ich kann mich daran erinnern das es hieß ein Diesel ist erst effizent und schadsftoffarm wenn Motor und Kat auf Temperatur sind.. Bin ich mal gespannt ;).
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: teilzeitstromer am 12. Oktober 2018, 06:07
Der Toyota Hybrid ist auch erst effizient und schadstoffarm wenn Motor und Kat auf Temperatur sind . . .  ;)
Warum sollten andere Automobilhersteller nicht dazu in der Lage sein so etwas zu konstruieren wenn sie denn wollen  :icon_daumendreh2:
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: nohoff am 13. Oktober 2018, 19:25
Der Dieselhybrid ist ja für Langstrecke gebaut.
Meiner Meinung nach ist er erst sinnvoll in Verbindung mit Motorsteuerung per Navigation.
Bedeutet auf Bundesstraßen/Autobahn wird mit dem Verbrenner gefahren und innerorts elektrisch.
So ein Dieselmotor kann auch mit dem Kühlwasser der Leistungselektronik vorgewärmt werden.
Auch da hat sich viel getan und ein Diesel brauch keine 20 km mehr um auf Betriebstemperatur zu kommen.
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: DerJettaFahrer am 12. April 2019, 18:05
Noch zum Thema Warmlauf. Ja, da hat Mercedes ja auch eine Logik wohl aufgebaut. Und wenn die nicht klappt, tut man auf den ersten Kilometern noch seine Batterie chargen. Dann hat das Auto zwar mehr Last, dafür ist der Motor dann schneller warm und hat auch noch was gutes  getan für die nächste Stadtfahrt.
Titel: Antw.: Mercedes E300 DE und E300 E
Beitrag von: DerJettaFahrer am 13. April 2019, 01:28
Hier ein sehr schöner und ungeschönter Testbericht. Lesenswert.

Test: Mercedes E 300 de | heise Autos (https://www.heise.de/autos/artikel/Test-Mercedes-E-300-de-4339545.html)