Zum Hauptinhalt springen
Thema: Mein e-Golf (5455-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Mein e-Golf

Antwort Nr. 75
Wie wuerdet ihr ein Gesetz gestalten, was faire Preise nach Foerderung fordert? Ich wuesste nicht, wie man das formulieren koennte.

Antw.: Mein e-Golf

Antwort Nr. 76
Moin moin...

Könnte man an den dt. Durchschnittspreis koppeln, den der Privatstromkunde zahlt. AC Ladesäulen dürfen max. 15% teurer sein, DC Säulen 30%.
Das Ganze zeitlich begrenzt zum Beispiel für 3 Jahre, allerdings muss dabei die Verfügbarkeit gemessen werden. Die darf nicht unter einen Wert x fallen.
Sonst steht jede neue Säule 3 Jahre auf Störung... 😂

Gruß Der Oppa

Antw.: Mein e-Golf

Antwort Nr. 77
Bei den ganzen Bedingungen würde es aber kein Unternehmen machen. Kommt ja so schon schleppend voran.


Antw.: Mein e-Golf

Antwort Nr. 79
Das Problem ist doch, dass die deutschen Automobilhersteller die Teslas nicht anihren Seulen haben wollen. Den Tesla Fahrern steht deren eigenes Supercharger Netz zu Verfügung, das die Fahrer der Deutschen Autohersteller nicht nutzen können. Sie können auch alle anderen Ladenetze nutzen. Deshalb haben Tesla Fahrer einen Vorteil allen anderen gegenüber. Deshalb schufen die deutschen Autohersteller IONITY. Aber sie dürfen Tesla Fahrern nicht verbieten, bei IONITY zu Laden. So versuchen sie das mit einem hohen Preis. Für Vielfahrer hat IONITY DEN günstigen Tarif mit 25€ Grundgebühr. Das dürfte sich für einen Tesla Fahrer nicht lohnen, denn er kann ja an dem gut ausgebauten Supercharger Netz günstig Laden.  Allerdings fällt es jetzt vielen Fahrern von kleinen deutschen Elektroautos und Plagin Hybriden, die nicht viel an Ladeseulen Laden, bei IONITY zu Laden, weil sich für sie die Grundgebühr von 25€ nicht rechnet. Damit verliert aber das Ladenetz von IONITY für die meisten Kunden der deutschen Automobilhersteller seine Attraktivität. Das finde ich sehr bedauerlich, dass ich als Kunde und Fahrer eines deutschen Elektroautos von den Hersteller so vor den Kopf gestoßen werde. Deshalb habe ich beschlossen ihnen anstatt einer Ladekart die rote Karte zu zeigen. Mit mir nicht! Auch der höchste Preis wird nie den Breake Eaven Point erreichen, wenn man nicht genug Umsatz macht!

Gerd


 

Antw.: Mein e-Golf

Antwort Nr. 81
Mit den Ladeseulen wird richtig Verlust gemacht?
Kennst Du Hänsel und Grätel?
Das ist auch ein schönes Märchen!
Nahürlich muß zuerst investiert werden.
Beispie Telecomunikation. Verleging von Fi Netzen, aufbau von Rechenzentre, Internet Surfern usw.
Das normale Tankstellen Netzwerk ist auch ein Beispiel. Was glaubt ihr wohl, was so eine Tankstelle für Verbrennungsmotoren kostet? Und die Betreiber sind auch nicht identisch mit den Mineralölkonzernen. Selbst die Raffinerien gehören denen offiziell  nicht So nennen sich z.B. die Raffinerien fon Shell Nynas. Last euch doch nicht von diesen Nebelbomben verwirren. Übrigens behaupten die, dass sie auch nur Verluste machen. Mir tuen diese Multis allerdings nicht Leid. Mein Mitleid mit diesen raffgierigen Halsabschneidern hät sich in homöopathischer Konzentration. Verluste macht ein Unternehmen schon, wenn der Gewinn geringer ausfällt, als erwartet. Sicherlich kann man mit den Subventionen des Staates nicht gleich alles bezahlen. Das wird naturgemäß viele Jahre dauern.

Gerd