Zum Hauptinhalt springen
Thema: heise: Kleinsparer: Fiat Panda Hybrid im Test  (687-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: heise: Kleinsparer: Fiat Panda Hybrid im Test

Antwort Nr. 1
Ich liebe diese Aussage weil sie in einem Bericht über eine Fiat Panda steht:
Zitat
Nach dem Reinsetzen fällt die rechte Hand auf den erhöhten und leicht bedienbaren Schalthebel wie unter anderem im Porsche Carrera GT.

Das ist mir noch ins Auge gestoßen:
Zitat
Gepuffert wird die elektrische Energie in einer Lithium-Ionen-Batterie mit 132 Wh Kapazität.
Da stellen sich mir 2 Fragen.
Die erste ist Tuningbedingt. Kann die Kapazität wohl vergrößert werden? Technisch dürfte es ja kein problem sein, es ist ka eine Preisfrage.

2. Frage ist ein bedenken. Wie Lange hebt wohl so ein kleiner Akku in der Praxis. Weil die Strombelastung im Verhältnis zur Kapazität ist ja wahrscheinlich recht hoch. Auch die Anzahl der Ladezyklen im Praktischen betrieb wird recht hoch sein.

Antw.: heise: Kleinsparer: Fiat Panda Hybrid im Test

Antwort Nr. 2
Das wird wohl die Zeit zeigen müssen. Den Weg, den Toyota im Vergleich gegangen ist, werden wir wohl selten erleben.
Am Verbrauch zu urteilen wird der Akku wohl im Vergleich auch nicht so stark belastet werden, sonst hätten die mit einem Kleinwagen in 2020 nicht die Verbräuche eines Prius 2 von 2003.

Immerhin soll er dann wohl sauberer als ein normaler Antrieb sein, was ich hingegen schon mal gut als Ansatz finde, aber so richtig vom Hocker reißt mich das ehrlich gesagt nicht.

Antw.: heise: Kleinsparer: Fiat Panda Hybrid im Test

Antwort Nr. 3
Wir reden hier über Niedervolthybridtechnik, die verfügbaren elektrischen Leistungen bei Rekuperation wie Boosting sind entsprechend gering. Dazu passen sowohl die mager dimensioniert erscheinende Batteriekapazität als auch die im Vergleich zu Vollhybriden moderaten Verbrauchseinsparungen. Der Ladehub einer größeren Batterie würde ob der geringen Leistungsflüsse nur äußerst selten genutzt werden können. Andererseits schon erstaunlich, dass eine so schwache Hybridiserung zumindest bei Kleinstwagen durchaus nennenswertes Einsparpotential besitzt.

Antw.: heise: Kleinsparer: Fiat Panda Hybrid im Test

Antwort Nr. 4
Denke alleine das bessere Start / Stop System bringt innerorts bestimmt einiges. zumindest an Komfort.
Die Start Stop Systeme mit konventionellen Anlassern sind da bei weitem nicht so komfortabel und schnell.