Zum Hauptinhalt springen
Thema: Ora Cat (664-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 1
Ja, schon eher. Bei 63kWh-Batterie 400km Reichweite, geht schon eher in eine brauchbare Richtung.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 2
Im ersten Moment dachte ich: Der sieht klein aus. Wie mein Yaris Hybrid. Das täuscht aber. Ist so groß wie ein ID.3.
Schade. Kürzer hätte er mir besser gefallen.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 3
Das Design, innen wie außen, sagt mir rein gar nicht zu.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 4
Ich musste - zumindest von außen - spontan an den Adam denken. Hat nen gewissen Niedlichkeitsfaktor. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der bis zur Serienreife auch noch durch wuchtige schwarze Radschürzen etc. „aufgesufft“ wird - weil das ja aktuell schick ist. :nrv: Für einen reinen Stadtflitzer ist er was groß, aber er könnte in mein Beuteschema als Niro-Nachfolger fallen, da er etwas kürzer ist.


Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 6
Kommt mir irgendwie bekannt vor, die Reaktionen hier. Da kommt was Neues, und was passiert? Zu teuer. Zu groß. Zu verspielt. Zu wuchtig. Zu lang. Zu ineffektiv. Und hab ich schon zu teuer erwähnt?

Dann wohl lieber doch Audi, BMW und VW.  ;)

Seid doch froh, dass da ein ganz großer weiterer Player auf den hiesigen Markt möchte, der mit ganz frischen Ideen hier einsteigt, statt ihn gleich mit typisch deutschen Maßstäben zu messen. Wer war denn gleich mit dem ersten Fahrzeug perfekt? Niemand.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 7
Hm, also ich habe das mit dem Niedlichkeitsfaktor jetzt nicht negativ gemeint. Hab ja gesagt, dass ich ihn mir als Niro-Nachfolger vorstellen könnte. Ich fand auch den Adam knuffig und bin da gern mit gefahren (für nen Schaltverbrenner ;-)). Meine Sorge ist halt, dass sie doch noch meinen, ihn vom Design verschlimmbessern zu müssen (halt noch suffiger gestalten). Das fände ich schade.
Aber frische Ideen habe ich da jetzt tatsächlich nicht gesehen. :-/ Es ist ein knuffiger Flitzer, aber ich warte immer noch darauf, dass irgendein Hersteller mal das Up-Dreigestirn beerbt, so größenmäßig. Selbst der Id1 und der Urban Rebell (was ein Name...), die ja angeblich in der Liga angesiedelt sein sollen, sind erheblich länger (der Rebell mit - ich glaube - 4xx PS auch noch hoffnungslos übermotorisiert für ein Stadtauto). :icon_doh:

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 8
Aber frische Ideen habe ich da jetzt tatsächlich nicht gesehen. :-/

Das Heck so ganz fast ohne sichtbare Leuchten? Die Front mit ihren freundlichen, großen Kulleraugen so ganz ohne Aggressivität? Der zweifarbige Innenraum in blau-grün-beige, der echt was fürs Auge bietet? Die App, die es ermöglicht, dass dein Fahrzeug auch mit anderen des Konzerns kommuniziert, mit welchem Ergebnis auch immer? Intelligent Drive, Intelligent Cockpit und die Liebe der Chinesen zu Computersystemen, ich glaube, da kommt eine Marke, die echt spannend ist.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 9
Achso, Design... ;-) Nein, ernsthaft, das Aussehen ist mir in der Tat nicht (mehr) sooo wichtig. Wenn ich drin sitze, sehe ich nicht, wie‘s von außen ausschaut. Sonst hätte ich auch den Niro nicht nehmen dürfen (wollte nie SUV-Optik). Und der Innenraum muss für mich vor allem funktional sein, mit einer sinnvollen Anzahl an Knöpfen für alles, was man regelmäßig während der Fahrt ein- oder umstellen muss/möchte. Der Verbrauch und die Reichweite, ggf. jetzt, wo 800V-Technik im Kommen ist, auch Ladegeschwindigkeit find ich für mich relevanter. Da scheint er ja ganz gut zu sein. Letztlich ist ein Auto für mich nur Gebrauchsgegenstand, um möglichst komfortabel und sparsam von A nach B zu kommen. Super bunte oder total dunkle Innenräume mag ich nicht. Das Bunte würde ich mir irgendwann satt sehen und wenn’s zu dunkel ist, fühle ich mich wie in nem Sarg.

Die fast nicht sichtbaren Leuchten... Ich hoffe, die sind in der Form zulassungsfähig? Müssen ja gewisse Anforderungen bezüglich Sichtbarkeit (sic!) erfüllen. Gut, viele Fahrer haben sich das Blinken eh abgewöhnt, insofern... ;-) Viel schlimmer: kein Heckscheibenwischer! :icon_doh:

Car-to-car Kommunikation, ja, klingt sinnvoll, sollte aber Herstellerübergreifend funktionieren, sonst ist es witzlos. Achja, Crashsicherheit muss natürlich auch gegeben sein; ich setze jetzt mal voraus, dass er da gut bis sehr gut abschneidet. Ansonsten wäre das alleine schon komplettes No-Go.

Für mich auf alle Fälle ein Auto, das ich mir genauer ansehen würde, wenn ich aktuell suchen würde.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 10
Du hast das Video nicht gesehen, richtig? Es gibt alle gängigen Sicherheitssysteme, Assistenten und es sind 5 Sterne im NCAP-Crashtest geplant.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 11
Nicht komplett, nein. Der Typ war mir irgendwie zu anstrengend. Ich habe aber auch in ein Video von Carmaniac (https://www.youtube.com/watch?v=jdrNapJPW64 ) zu dem Wägelchen reingeschaut. ;-) Aber dann ist ja auch in Hinsicht auf die Sicherheit alles in Butter.

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 12
Ich finde Carmaniac viel anstrengender als Autohub.  :-D

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 13
Ja nu, da sind wir wieder bei der Frage nach dem Geschmack. ;-) Was aber das Auto und die Chinesen angeht: Ja, die können was, möglicherweise sogar schon besser als (alle) anderen, aber für mich sollten auch sie noch mehr für den Massenmarkt entwickeln und bitte auch die Effizienz nicht aus dem Blick verlieren. Dann können sie sehr bald durchaus ganz vorn in Europa mitspielen. Sofern sie das überhaupt wollen, der eigene Markt ist ja schon riesig und Autos wie der Id.4 dort als „Rentnerauto“ verschrieen, weil als langweilig empfunden...

Antw.: Ora Cat

Antwort Nr. 14
Kommt mir irgendwie bekannt vor, die Reaktionen hier. Da kommt was Neues, und was passiert? Zu teuer. Zu groß. Zu verspielt. Zu wuchtig. Zu lang. Zu ineffektiv. Und hab ich schon zu teuer erwähnt?

Dann wohl lieber doch Audi, BMW und VW.  ;)

Seid doch froh, dass da ein ganz großer weiterer Player auf den hiesigen Markt möchte, der mit ganz frischen Ideen hier einsteigt, statt ihn gleich mit typisch deutschen Maßstäben zu messen. Wer war denn gleich mit dem ersten Fahrzeug perfekt? Niemand.

Typisch deutsch eben..

Bevor man das Auto nicht gesehen / gefahren hat, sind doch sämtliche Aussagen hier eh nur Schall und Rauch. :)