Zum Hauptinhalt springen
Thema: AMS Supertest: Q4 50 e-tron (566-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 1
https://forum-alternative-antriebe.de/index.php?action=dlattach;sa=tmpattach;attach=post_tmp_1992_adb82c784a06eef4fb7b432146b6e495;topic=8986

Hab den Testwagen schon vor dem Verkauf bekommen, ein Wirklich Schönes Auto.
Der Wagen zeigt genau was Heute möglich ist.



Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 4
Z.B. dass Ladetechnik mit 800 V folglich als derzeit unmöglich zu betrachten ist. ;-)

P.S. Sowie dass Audi gewillt ist, den Unsinn, Spiegelflächen außen unnötig schmal zu machen, selbst dann fortzusetzen, wenn es aufgrund von Elektronifizierung nicht einmal mehr einen aerodynamischen Grund für diese Einschränkung des Sichtfelds gibt.

Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 5
Mein Kollege fährt ein Tesla Model S - P 90 D, und da AMAG AG Baden ( SCHWEIZ ) von uns den Vergleich  zwischen dem Audi und Tesla im Praxistest haben wollte , haben wir das gerne angenommen. :applaus:
Gut die Beschleunigung und die Endgeschwindichkein ist glaub jedem klar das Tesla da die Nase vorne hatte.
Reichweite waren beide PKW's unter dem was die Werks angaben vorgeben.
Das Laden mit dem Tesla 120 KW Superchager War angenehmer und schneller.
Das Cockpit des Audi's war natürlich Moderner als beim Tesla auch das Head-up-display war beeindruckend, faszinierend ist die von Oben Ansicht mit umliegende live gezeigten Fahrzeugen,
Was mich sehr verblüfft hat waren die Digitalen Außenspiegel im inneren Bereich ( hab mich schnell daran gewöhnt )
das ist Mega bei diesem Fahrzeug gewesen.
Sehr angenehme Fahrkultur.
War positiv überrascht.


Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 6
@Teddy Der von dir getestete Wagen ist aber der große Audi e-tron, nicht der im Threadtitel genannte Q4 e-tron, oder?

Für den e-tron spricht, dass er eine beeindruckend flache Ladekurve hat und sehr leise sein soll. Dafür ist er ziemlich durstig (entsprechend die Reichweite), teuer und vergleichsweise dünn motorisiert. War vor 3 Jahren halt Audis Erstlingswerk im BEV-Bereich, bevor jetzt die MEB-basierten Modelle kommen.

Grüße,

Fabian

Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 7
Was mich sehr verblüfft hat waren die Digitalen Außenspiegel im inneren Bereich ( hab mich schnell daran gewöhnt )
das ist Mega bei diesem Fahrzeug gewesen.

Gerade deren Position und Größe finde ich im Audi nicht gut. Aber ich hab noch nicht selbst drin gesessen, so rein theoretisch denke ich allerdings, ist da Lexus und Honda auf einem besseren Weg. Deren Monitore als Spiegelersatz befinden sich an gewohnter Stelle, nicht zu tief, und sind auch angenehm groß.

Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 8
Elektrische Außenspiegel sind für mich ganz klar overengineered. Statt die Aerodynamik marginal im Spiegelbereich zu optimieren, sollen sie einfach den Karren kleiner bauen.

Ich fürchte aber, dass, solcher Schnickschnack Einzug halten wird, so wie gute Rundumsicht auch durch Parkpiepser und später Rückfahrkamera und noch später durch 360*-Kamera ersetzt wurde.

Antw.: AMS Supertest: Q4 50 e-tron

Antwort Nr. 9
Die Frage an dieser Stelle ist eigentlich, ob sowas die Sicherheit erhöht oder nur Spielerei aka "Future-something-technology" ist.

Bisher konnte ich mir davon noch kein Bild davon machen, außer als direkten Vergleich, dass die Rückfahrkamera einen ein bisschen betrügt, was Abstandseinschätzung betrifft und wenn die sonne reinstrahlt, sieht man halt nix mehr. Ich hoffe, dass dort die Technologie schon weiter ist.