Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wird Lexus rein elektrisch? (6717-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wird Lexus rein elektrisch?

Der japanische Autogigant Toyota hat bei einer Präsentation insgesamt 15 neue Concept Cars auf die Bühne gerollt. Manche Messen mit allerlei Herstellern in den Hallen hatten nicht diese Fülle an Studien zu bieten. Bei Toyota stecken zudem konkrete Absichten hinter dem Auftritt. Bis zum Jahr 2030 sollen 30 neue Elektroautos der Kernmarke sowie der Luxussparte Lexus auf den Markt kommen. Die Hälfte davon wurde jetzt gezeigt.

Sind ganz schicke Designs dabei. Und gar nicht so martialisch mit riesigem Kühlergrill. Den kleinen gelben will ich, aber da pass ich vermutlich gar nicht rein. :D

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 1
Der kleine Gelbe wäre auch was für mich...und reinpassen wär nicht das Problem! :-D

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 2
hm, die sehen alle sehr martialisch aus, finde ich nicht so dolle.
der rote Crossover EV gefällt mir ganz gut, der bronze?farbene bz SDN ist auch nett

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 3
"Wartet noch 5-10 Jahre", dann kommen endlich gute Elektroautos mit Feststoffakku, und kauft bis dahin nochmal einen selbstladenden Hybrid." Mehr sagen die aktuellen Mitteilungen Toyotas m.E. nicht aus.


Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 5
"Wartet noch 5-10 Jahre", dann kommen endlich gute Elektroautos mit Feststoffakku, und kauft bis dahin nochmal einen selbstladenden Hybrid." Mehr sagen die aktuellen Mitteilungen Toyotas m.E. nicht aus.
Das dachte man vor 3 Jahren auch schon. Auf eine neue Akkugeneration würde ich momentan nicht warten. Elektroauto leasen, dann geht man da auch kein Risiko ein.

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 6
Ich finde den kleinen grünen schick, aber auch den rosefarbenen Sedan.

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 7
Eieiei, ich find sie eigentlich alle potthäßlich. :ktz: Werden eigentlich keine halbwegs "normal" aussehende Autos mehr designed? :-/ Am ehesten ginge noch der komplett rotfarbene für mich...

 

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 8
Kein Auto bei dem ich ein "Haben will"-Gefühl habe. Wofür ist die häßliche Toyota Mid-Box?

Und wo ist das elektrische Auto in der Agyo-Klasse? Gut, dass ich mir den e-Up bestellt habe.......

Ich glaube, das sind noch keine fertig entwickelten Autos, sondern nur die Ergüsse von ausgewählten japanischen Designern. Die warten jetzt auf Feedback und später sehen die Autos ganz anders aus.....

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 9
Hallöchen,

hole mal dieses Uralt-Thema aus der Versenkung.

Aktuell macht Lexus Kundenfang, und ich habe auf ein E-Mail geantwortet.

Und die meinen es ernst: Ein Tag vor der "Aktion" hat der Verkäufer mich sogar angerufen, um zu hören wann wir kommen würden  :-D  :icon_wp-exclaim:

Gestern Nachmittag sind wir dann hingefahren um uns nochmals den neuen RZ anzusehen.

Wie immer bei Lexus ein sehr hochwertig anmutendes Fahrzeug, aber leider auch ein heftiger Preis: ± 85.000 EUR für knapp 400 km Reichweite muss man schon mehrmals ansehen, bevor es "verdaut" worden ist.

Dazu noch ein für Luxemburg-Förderung kritisch hoher Verbrauch - und die "netten Sachen" wie das elektrochromatisch abdunkelnde Glasdach gibt's natürlich nur in der teuerste/durstigste Version, als Sonderausstattung.

Wenn unser Blauwal nicht mehr wirtschaftlich zu fahren ist wird's wohl (obwohl es auch andere Alternativen gibt) wieder ein Tesla - meine Frau war zwar sehr von den Lexus begeistert kam aber (selbst) ziemlich schnell auf den Boden der Realität zurück: "Und wenn wir unterwegs sind, wo sollen wir denn das schöne Ding laden?" (denn natürlich hat der RZ den Ladeport links vorne, also nicht Tesla-SuC-geeignet).

Der Verkäufer war aber sehr verständnisvoll, und möchte uns gerne einen Tag lang ein RZ zur Verfügung stellen. Das wird dann nächsten Mittwoch.....

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 10
Sodele,

aus "nächsten Mittwoch" wurde nichts - aber der nette Verkäufer hat uns tatsächlich am Mittwoch angerufen, und vorgeschlagen uns das Fahrzeug für Samstag zur Verfügung zu stellen.

Nach eine kleine Denkpause (eine Probefahrt ohne Ziel ist mir nicht so logisch) habe ich dann zurückgerufen und ihn vorgeschlagen das Fahrzeug von Samstagnachmittag bis Montagmorgen zu erhalten, vorausgesetzt wir damit unsere gewöhnliche Sonntagsfahrt nach Gent und zurück machen dürften - und er war (etwas überraschend)  :icon_dafuer:  :icon_wp-exclaim:

So haben wir vor einigen Stunden das schöne Stück nach Hause gebracht und waren erleichtert dass das Kabel von unser Wallbox ohne größeren Schwierigkeiten an den hinter das linke Vorderrad sich befindenden Ladeport reichte. Das Fahrzeug ist eine "Executive Line", also die nächsthöchste Ausstattungsstufe, in langweiliges Dunkelgrau mit dazu passenden Innenraum.

Qualitätsmäßig ist alles tipptopp, wie normal bei Lexus. Frau @krouebi ärgerte sich etwas darüber das es nur für den Fahrersitz eine Lordosenstütze gibt - das ist etwas ärgerlich bei einem Fahrzeugpreis von immerhin gut 75.000 EUR. Das Fahrzeug ist angenehm zu fahren und enorm leise, da bewegen sich die Karosserieteile beim Blauwal nach fast 100.000 km erheblich mehr.

Morgen früh um 5.30 Uhr legen wir dann los - ob wir es ohne Ladepause bis nach Gent schaffen bezweifle ich, aber wir haben reichlich Karten und Apps dabei, also kann nicht viel schief gehen. Tesla hat sogar gleich südlich vom Flughafen Zaventem einen Mega-Supercharger geöffnet, das auch von nicht-Teslas benutzt werden darf - leider in ein Einkaufsviertel, das wohl am frühen Sonntagmorgen nicht viel bieten wird.

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 11
Hallöchen,

der RZ steht wieder bei Lexus  ;D .

Wir sind (fast) pünktlich um 05.45 losgelegt.

Das Navi hat uns schon bei der Abfahrt mitgeteilt, dass wir es nicht bis Gent schaffen würde - eine Reichweitenanzeige habe ich erst auf den Rückweg gefunden, denn die wird bei einer normalen Lenkradeinstellung von den Gesichtssensor verdeckt  :-P .

Dieser Sensor ist eine Nervensäge - wenn man z.B. den Spurwechselassistenten benutzen möchte und zur Sicherheit die Spiegel checken, wird der Vorgang direkt abgebrochen weil man nicht auf die Straße schaut   :icon_doh: . In Deutschland mit euer "Schulterblick" wohl noch schlimmer - ber Lexus kann in die Werkstatt die Sensibilität absenken.

Das Fahrzeug ist SEHR komfortabel - keinen Zweifel darüber. Geschwindigkeitsanzeige so genau wie bei Tesla, 122 km/h Tacho entspricht 120 km/h per GPS. Wind- und Abrollgeräusche sind geringer als wir es von Tesla kennen.

Den neuen Supercharger bei Brüssel ist eine Servicewüste Sonntag früh, also haben wir auf den bestens bekannten Supercharger in Wavre ausgewichen, wo wir in das benachbarte Novotel während des (notwendigen) Ladens gefrühstückt haben. Das Laden hat (fast) problemlos geklappt, und sehr angenehm kann man im Tesla-App den Ladevorgang genau folgen, auch bei ein Fahrzeug von "fremden " Herstellern. Als wir zur Weiterfahrt bereit waren und zahlen möchten die nette Überraschung, als ich nach den dort üblichen "Tesla-Rabatt" gefragt haben: Die beiden Kaffees waren zu zahlen, die Croissants "on the house"  :applaus:  :icon_wp-exclaim:

Obwohl wesentlich kleiner, moderner und antriebsmäßig schwacher als der Tesla hat der Lexus RZ einen ziemlich heftigen Appetit auf kWh - ± dasselbe als der Blauwal, was uns ziemlich enttäuscht hat. Die Praxis-Reichweite, bei sommerlichen Temperaturen, wird wohl keine 300 km sein, eher 250, und dafür möchten wir keine 75.000 EUR ausgeben, auch wenn im Innenraum Wohlfühl-Atmosphäre herrscht.

Amüsant, dass das Navi so parametriert werden kann, dass Straßen- und Ortsnamen in die jeweilige Ortssprache ausgesprochen werden. In Belgien jedoch weniger geschickt gemacht, da keine Rücksicht auf den wallonisch-flämischen Sprachstreit genommen wird - da wird ab Arlon flämisch gesprochen. Das kann bei einigen Kunden sicherlich schlecht ankommen.

Es war eine interessante Erfahrung, und auch den sehr positiven Meinungsaustausch mit den Verkäufer bei der Ablieferung war eine erfreuliche Ausnahme von was man sonst erleben kann. Und bis die Anschlußgarantieversicherung vom Blauwal in März 2025 endet kann auch bei Lexus Änderungen an diesem Fahrzeug vorgenommen werden sein.

In Gent ist übrigens ein neuer BYD-Händler seit einigen Wochen geöffnet worden - als direkter Nachbar zu Tesla  :-D . BYD wird in Belgien von der Firma Inchcape vertreiben, die auch Toyota/Lexus in Belgien und Luxemburg vertreibt - und es besteht Pläne auch diese Marke im luxemburgischen Toyota/Lexus-Autohaus unterzubringen.

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 12
Vielen Dank für deine ausführlichen Erlebnisse. Nach meiner Erfahrung mit unserem inzwischen 14 Jahre altem Lexus bin ich wirklich sehr angetan von der Qualität. Bei unserem Auto funktioniert wirklich alles, jedes kleine Licht in den Schaltern, alle elektrisch betriebenen Teile, selbst das Sonnenrollo in der Heckscheibe (was angeblich problematisch sei)
Aber: Lexus ist schon immer teurer als die Brüder aus dem Toyota-Konzern gewesen. die aufgerufenen Preise sind echt heftig. Für mich jedenfalls käme so ein teures Auto nie in Frage

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 13
Hallo @Bert B.

Hiermit:
Lexus ist schon immer teurer als die Brüder aus dem Toyota-Konzern gewesen. die aufgerufenen Preise sind echt heftig. Für mich jedenfalls käme so ein teures Auto nie in Frage.
bin ich mit dir einig.

Aber war dein IS250 vor 14 Jahren eigentlich auch nicht preismäßig auf dem selben Niveau wie der RZ heute?

Ich habe heute versucht herauszufinden wie viel mehr man im Vergleich zu den (übel aussehenden) bZ4X für ein RZ ausgeben müßte, aber es ist sehr schwierig an den Spezifikationen zu kommen. Beide sind aber für was sie bieten mMn etwas zu teuer.

Der am wenigsten schlechten Preis/Leistungskompromiß ist mMn die von uns gefahrene "Executive Line" für gut 75.000 EUR mit Glasdach und Metallic-Lack. Der ist zu 8.000 EUR Förderung berechtigt, kommt also auf 67.000 EUR netto, was viel Geld für ein so relativ kompaktes Fahrzeug ist. Den schickeren "Privilege Line" kostet 81.600 EUR, und bekommt wegen der 20" Räder nur 3.000 EUR Förderung, also 78.600 netto.

Für die gleiche Summe, bis auf ganz wenigen EUR (genau genommen VIER!), wie die von uns gefahrene "Executive Line", bekomme ich bei Mercedes ein EQE 300 Luxury Line mit allen pipapo, Fahrassistenzsysteme, Burmester-3D-Audio usw. usf. - daneben sieht so ein RZ ziemlich bescheiden aus, ganz abgesehen von die WLTP-Reichweiten von 440 km beim RZ und 629 km beim EQE.

Antw.: Wird Lexus rein elektrisch?

Antwort Nr. 14
Moin krouebi,

Ich weiß nicht, was der Lexus damals gekostet hat. Wir haben den vor vier Jahren gebraucht gekauft. Aber könnte schon sein, das der ähnlich teuer war, ist ja immerhin die Luxury Version mit allem, was es damals so gab.

Die Unterschiede sind teilweise schon krass, was Preis-Leistung betrifft, wenn man das so verfolgt